Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Dillenburg-Frohnhausen

Im Herbst öffnet neues Zentrum

Auf dem Areal der Alten Schule in Frohnhausen ist ein neues Begegnungszentrum entstanden. Es soll ein Treffpunkt der Kirchengemeinde für alle Generationen werden. Am Sonntag, 18. September 2022, soll es um 10 Uhr feierlich eröffnet werden.

Bildergalerie

 

Nach acht Jahren des Beratens, Planens und Bauens ist es bald soweit. Das neue Gemeindehaus der Kirchengemeinde Frohnhausen wird am Sonntag, 18. September 2022 um 10 Uhr mit einem Gottesdienst und einem Gemeindefest feierlich eröffnet. Vor zwei Jahren ist der Startschuss für das neue Gemeindezentrum gefallen. Mit einem symbolischen Spatenstich wurde das Projekt im Sommer 2020 begonnen. Was hat sich seitdem getan? In einem Video lässt sich sehen, wie der Stand der Bauarbeiten ist. 

Im Film verrät Ralf Schaffner auch, ob das Gemeindehaus offiziell schon einen Namen hat.

Der Link zum Video lautet https://youtube.com/watch?v=AmMu61p65jA&feature=share


Haus wird ein Begegnungszentrum für das Dorf

Zusammen mit der Oranienstadt Dillenburg will die Evangelische Kirchengemeinde Frohnhausen im Dorf auf dem Gelände der „neueren“ alten und mittlerweile abgerissenen Dorfschule für Jung und Alt einen Treffpunkt schaffen. Unter anderem ist auch ein Bistro geplant, das zum Verweilen einladen wird.

Für die Kirchengemeinde ist ein Wunsch in Erfüllung gegangen. Denn durch den Abriss des ehemaligen Schulgebäudes ist eine Freifläche entstanden, die bestens geeignet war für einen solchen Neubau. Das neue Gemeindezentrum liegt in zentraler Lage. Es bietet sich als Ort an für Veranstaltungen, Feierlichkeiten, Beratung und Begegnungen für Jung und Alt.

Ein auf einer Fläche von etwas mehr als 300 Quadratmetern zugeschnittenes Raumkonzept kommt allen Gruppen zugute und bietet noch die Möglichkeit, ein Café oder Bistro zu betreiben. Da das Gemeindebüro ebenfalls sanierungsbedürftig ist, soll das Sekretariat künftig in das neue Gebäude einziehen. Der Stand der Bauarbeiten wird im Video gezeigt.


» Link zum Video:
https://youtube.com/watch?v=AmMu61p65jA&feature=share

Tu, was zu tun kannst.
Und dann ist gut, denn mehr geht nicht.
Alles weitere kann ich in die Hände Gottes legen
und darauf vertrauen, dass er es wohl gut mit mir meint.
(Carsten Tag zu Prediger 9,10)

to top