Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Projekt „KönigsKinder“ bringt jungen Menschen UNESCO Kulturerbe näher

Kinder entdecken die barocke Bürgy-Orgel in Diedenbergen

Sibylle GiesbertDie Evangelische Kirchengemeinde Diedenbergen nimmt am Projekt „KönigsKinder“ teil, um ihre 250 Jahre alte Bürgy-Orgel Kindern und Jugendlichen aus der Region näher zu bringen. Die Kinder mit ihrer Lehrerin beim Betrachten der Fotografien der aufwändigen Restaurierung der Orgel.Die Kinder mit ihrer Lehrerin beim Betrachten der Fotografien der aufwändigen Restaurierung der historischen Bürgy-Orgel

Die Evangelische Kirchengemeinde Diedenbergen nimmt am Projekt „KönigsKinder“ teil, um ihre 250 Jahre alte Bürgy-Orgel Kindern und Jugendlichen aus der Region näher zu bringen.

Bildergalerie

Die 250 Jahre alte Bürgy-Orgel in der Evangelischen Kirche in Diedenbergen Die Evangelische Kirchengemeinde Diedenbergen nimmt am Projekt „KönigsKinder“ teil, um ihre 250 Jahre alte Bürgy-Orgel Kindern und Jugendlichen aus der Region näher zu bringen. Die Schulkinder bei der Besichtigung der Bürgy-Orgel- Die Evangelische Kirchengemeinde Diedenbergen nimmt am Projekt „KönigsKinder“ teil, um ihre 250 Jahre alte Bürgy-Orgel Kindern und Jugendlichen aus der Region näher zu bringen. Die Kinder mit ihrer Lehrerin beim Betrachten der Fotografien der aufwändigen Restaurierung der Orgel.

 

Schon Mozart nannte die Orgel „König der Instrumente“. Von dieser Jahrhunderte alten Tradition und Faszination kommt bei Kindern und Jugendlichen nur noch wenig an. Das liegt vor allem daran, dass es für Heranwachsende immer weniger Gelegenheit gibt, dieses Instrument kennenzulernen oder zu hören. Das Projekt „KönigsKinder“ wurde von der „Deutschen Orgelstraße“ ins Leben gerufen, um besonders jungen Menschen einen spielerischen Zugang zur Orgel zu vermitteln und bei ihnen das Interesse für dieses beeindruckende Instrument und ihre Musik zu wecken, das zum Immateriellen Kulturerbe der UNESCO gehört.

In der Evangelischen Kirche in Diedenbergen waren zwei 4. Klassen der örtlichen Philipp-Keim-Grundschule mit insgesamt 38 Schülerinnen und Schülern Anfang Juni zu Gast, um die barocke Bürgy-Orgel zu erforschen. Zunächst vermittelte Dekanatskantorin Katharina Bereiter den Kindern allgemeines Wissen rund um das Musikinstrument und nutzte dafür den vom Projekt „KönigsKinder“ zur Verfügung gestellten „Orgelkoffer“ mit anschaulichem Informationsmaterial. Danach durchliefen die Schüler in jeweils drei Gruppen aufgeteilt verschiedene Stationen. Katharina Bereiter erklärte ihnen an einer Station direkt an der Orgel, wie das Instrument aufgebaut ist und funktioniert. An der zweiten Station zeigte ihnen Pfarrerin Ivonne Heinrich anhand diverser Fotografien die aufwändige Restaurierung der historischen Bürgy-Orgel, die im vergangenen Jahr fertig gestellt wurde. Auf der Empore schossen sie bei der dritten Station Fotos von der Orgel, lauschten dem Klang des altehrwürdigen Instruments und nahmen die Musik mithilfe von Sibylle Giesbert, Kirchenvorstandsvorsitzende der Evangelischen Kirchengemeinde Diedenbergen, auf einen Tonträger auf. Ihre gesammelten Erkenntnisse trugen sie anschließend in Wort, Bild und Ton zusammen. Daraus entstanden ist ein Portrait der Orgel, das beim Schulabschluss-Gottesdienst zu Beginn der Sommerferien feierlich präsentiert und an die Schule überreicht werden konnte. Dieses Portrait wird in die Orgeldatenbank der „Deutschen Orgelstraße“ aufgenommen und auch online sichtbar und hörbar gemacht. 

Sibylle Giesbert hat den Prozess der Orgel-Restaurierung maßgeblich vorangetrieben und setzt sich dafür ein, dass das barocke Instrument der Öffentlichkeit als Kulturgut im Bewusstsein bleibt. „Wir haben hier so ein wunderbares Stück Kulturerbe und möchten das gerne allen Altersgruppen zeigen und näher bringen. Daher haben wir uns für das Projekt »KönigsKinder«  beworben“, erklärt sie. „Die Besuche der Schülerinnen und Schüler waren sehr lebendig und haben uns großen Spaß gemacht, da die Kinder so wissbegierig und eifrig bei der Sache waren und hoffentlich auch viel gelernt haben“, so Sibylle Giesbert. Mehr zum Projekt „KönigsKinder“ finden Sie unter www.koenigskinder.online.

Dieser Artikel wurde automatisch von einer Website der regionalen Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau übernommen. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist der Autor/die Autorin dieses Artikels.

Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

Galater 6, 2

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages / ekely

Zurück zur Webseite >

to top