Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Spendenaktion für Kita-Gelände

„Mehr als nur ein Spielplatz“

kfNicht nur Lara, Lena, Nala und Henrik freuen sich mächtig auf ihr neues Kita-Außengelände hinter dem Haus der Evangelischen Kirche am Dietzenbacher Theodor-Heuss-Ring. Auch (v. l.) das Leitungsteam der Kita, Anna Wust, Jutta Grimm und Ute Dietrich-Hausen, Florian Hinkel für die Eltern und Dekan Carsten Tag für das Evangelische Dekanat Rodgau als Träger der Einrichtung hoffen, dass das geplante Außengelände auch finanziell möglichst bald gesichert ist. 30.000 Euro braucht die Kita noch, damit Insektenhotel, Forscherstation und Co. Wirklichkeit werden können.Nicht nur Lara, Lena, Nala und Henrik freuen sich mächtig auf ihr neues Kita-Außengelände hinter dem Haus der Evangelischen Kirche am Dietzenbacher Theodor-Heuss-Ring. Auch (v. l.) das Leitungsteam der Kita, Anna Wust, Jutta Grimm und Ute Dietrich-Hausen, Florian Hinkel für die Eltern und Dekan Carsten Tag für das Evangelische Dekanat Rodgau als Träger der Einrichtung hoffen, dass das geplante Außengelände auch finanziell möglichst bald gesichert ist. 30.000 Euro braucht die Kita noch, damit Insektenhotel, Forscherstation und Co. Wirklichkeit werden können.

Evangelisches Dekanat Rodgau sammelt Spenden: Naturnahes Gelände zum Bewegen, Forschen und Experimentieren für die Evangelische Kindertagesstätte Unterm Regenbogen Dietzenbach / 30.000 Euro Ziel

Noch ist das Erdgeschoss der Evangelischen Kindertagesstätte Unterm Regenbogen am Dietzenbacher Theodor-Heuss-Ring fest in der Hand der Handwerker: Während der Innenausbau mit Blick auf die Eröffnung der erweiterten Einrichtung am 6. August vorangeht, planen das Evangelische Dekanat Rodgau als Träger und das Kita-Team schon das Außengelände hinter dem Haus.

Hier soll Besonderes entstehen, berichtet Ute Dietrich-Hausen, die Leiterin der Einrichtung: „Mehr als nur ein Spielplatz.“ Möglichst naturnah soll der Freibereich Richtung Bahndamm ausgebaut werden, „und zum Forschen und Experimentieren ebenso wie zum Entdecken ihrer motorischen Fähigkeiten“ soll er die bis zu 105 Kinder animieren, die ab August die Krippe im ersten Stock und die Kita im Erdgeschoss besuchen werden. Sowohl Räume als auch Gelände erfahren dabei einen Komplettumbau: Aus Büros und einem Garten werden Gruppen- und Aktionsräume, Küche und Essberei

ch - und eben ein Ort zum Spielen, Forschen und Entdecken. Das Problem dabei: „Die 700.000 Euro, die die Stadt Dietzenbach für die gesamte Baumaßnahme sowie die Einrichtung zur Verfügung stellen kann, reichen dafür nicht aus“, erklärt der Dekan des Evangelischen Dekanats Rodgau, Pfarrer Carsten Tag. „Und auch eine freiwillige Selbstbeteiligung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) als Eigentümerin des Gebäudes in Höhe von noch einmal rund 100.000 Euro deckt noch nicht alle Kosten, die mit einer nicht nur sicheren, sondern auch pädagogisch wertvollen Inneneinrichtung und Außengestaltung verbunden sind“.

30.000 Euro seien noch nötig, um die Visionen des Dekanats als Träger und des Teams für den Außenbereich umzusetzen: „Mit dem Geld haben wir einiges vor“, sagt Anna Wust, die sich als stellvertretende Leiterin der Einrichtung um das Spendenprojekt kümmert und Ansprechpartnerin für Fragen ist: „Ganz oben auf der Wunschliste stehen neben naturnahem Klettergerät auch eine Forscherstation für Natur- und Umweltpädagogik, eine Außenkinderküche und eine Matschanlage, beide mit Wasseranschluss.“ Auch ein Tunnel unter dem Abenteuerhügel und ein Insektenhotel seien geplant. Team und Träger freuen sich über jede Form der Unterstützung.

Neben einer Spendenbriefaktion, die in diesen Tagen anläuft, hoffen die Initiatoren auf das Engagement von Unternehmen und Institutionen, denen die Bildung der Jüngsten ebenso am Herzen liegt wie die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei den Erwachsenen.

Auch beim Einkaufen können sich Dietzenbacherinnen und Dietzenbacher an der Aktion beteiligen. In verschiedenen Geschäften bittet die Kita darum, Spendenboxen für Wechsel- und Kleingeld aufstellen zu dürfen - „wobei wir uns auch über den ein oder anderen Schein für unser Projekt freuen“, so Anna Wust augenzwinkernd. Auch einige Benefizaktionen seien geplant, aber darüber werde zu einem späteren Zeitpunkt noch informiert.

Wer sich weitergehend über das Spendenprojekt und die Kindertagesstätte informieren möchte, kann sich an Anna Wust wenden: Evangelische Kindertagesstätte Unterm Regenbogen, Dietzenbach, Theodor-Heuss-Ring 52, Telefon (06074) 2110569, krabbelstube@dekanat-rodgau.de.

Auch Spenden werden bereits entgegengenommen:
Konto der Evangelischen Regionalverwaltung Starkenburg-Ost
IBAN DE90 5059 2200 0006 2107 59
Verwendungszweck:
4798.2210.51.2210 / Spende Außengelände
Vor-  und Nachname sowie Anschrift der Spenderin oder des Spenders.

Dieser Artikel wurde automatisch von einer Website der regionalen Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau übernommen. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist der Autor/die Autorin dieses Artikels.

Gott widersteht den Hochmütigen, aber den Demütigen gibt er Gnade.

1. Petrus 5, 5

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto/Danez

Zurück zur Webseite >

to top