Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Von Gießen über Garbenteich und Kleinlinden nach Watzenborn

Orgelradtour im Dekanat Gießen

HartmannStart der Orgelradtour 2018 in Gießen

Zur Orgel-Radtour lud das Evangelische Dekanat Gießen am 2. September 2018 ein. Vom Haus der Kirche ging es nach Garbenteich, Kleinlinden und Watzenborn-Steinberg.

Man radelte von Ort zu Ort, erlebte Kirchen, die man vielleicht noch nie besucht hat und hörte auf unterschiedlichen Orgeln Musik.  Dekanatskantorin Yoerang Kim-Bachmann (Watzenborn-Steinberg), Propsteikantorin Marina Sagorski sowie Kantor Christoph Koerber (Johanneskirche) präsentierten Orgelmusik aus verschiedenen Jahrhunderten in historischen und modernen Kirchen im Gießener Umland. Sie hatten Musik ausgesucht, bei denen die Instrumente und der Raum besonders gut zur Geltung kamen. Die Teilnahme und der Besuch der jeweils rund 30-minütigen Konzerte waren kostenlos. In Kleinlinden gab es für die Teilnehmer vor dem Konzert sogar Kaffee und Kuchen.

Mischung aus Natur und Musik

„Die Mischung aus Natur und Musik, Radfahren verbunden mit Kurzkonzerten war ein Erlebnis“, sagte der Dekanatsvorsitzende Gerhard Schulze-Velmede an. Die Tour vom Haus der Kirche über Garbenteich, Kleinlinden nach Watzenborn-Steinberg und zurück nach Gießen erstreckte sich über mehr als 45 km. Rund 60 Teilnehmer radelten mit.

Orgelkonzerte

Das erste Konzert war in der Kirche von Garbenteich. Kantor Christoph Koerber spielte Musik für  Orgel und Truhenorgel von J.S. Bach, W.A. Mozart u.a.. In Kleinlinden spielten  Yoerang Kim-Bachmann und Steffen Steinmetz-Bonzelius Werke u.a. von J.S. Bach und Arvo Pärt  für Orgel und Blockflöte.  Propsteikantorin Marina Sagorski spielte auf der Orgel der St. Martin-Kirche in Pohlheim Werke von J. S. Bach, G. Muffat, V. Petrali u.a.

Dieser Artikel wurde automatisch von einer Website der regionalen Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau übernommen. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist der Autor/die Autorin dieses Artikels.

to top