Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Pfingsten

Pfingstmontag ökumenisch feiern

„Wir sind wieder da“ – damit meldet sich der ökumenische Arbeitskreis Haiger nach der Pandemie zurück und lädt für Pfingstmontag (6. Juni) um 10.30 Uhr zum Gottesdienst in die Stadtkirche Haiger ein.


Am Pfingstmontag (6. Juni 2022) wird um 10.30 Uhr wieder ein ökumenischer Gottesdienst in der evangelischen Stadtkirche Haiger gefeiert. Auch das anschließende gemeinsame Beisammensein ist eine liebgewonnene Tradition und soll weiter gepflegt werden. Bei Würstchen, Brötchen und kalten Getränken besteht die Möglichkeit zu Verweilen und ins Gespräch zu kommen.

Das Vorbereitungsteam des ökumenischen Arbeitskreises möchte wieder loslegen und hat sich in diesem Jahr unter anderem damit beschäftigt, ob wir mit dem Ukrainekrieg im Hinterkopf und dem Abstand während Corona wieder neu starten und wiederbeleben wollen und können.

In einer Dialogpredigt überlegen die evangelische Pfarrerin Kersten Marie Stegmann und der katholische Pastoralreferent Michael Wieczorek, ob wir überhaupt weg waren oder nur anders da und wie der Geist uns beleben kann. Christine Weller, Cornelia Kasteleiner, Ina Franz und Andrea Satzke wirken als weitere Mitglieder des ökumenischen Ausschusses mit.

Die musikalische Gestaltung des Gottesdienst liegt in den Händen von Gerhard Weller und Joachim Raabe, die den Gottesdienst mit NGL (Neuem Geistlichen Lied) bereichern.

Mit der Kollekte möchte der Ökumenische Arbeitskreis wieder die wichtige Arbeit des „Förderverein der Diakoniestation Haiger“ unterstützen, die das Geld für „diakonische Zeiten“ einsetzt.

Der ökumenische Arbeitskreis freut sich auf diesen besonderen Gottesdienst und lädt alle herzlichst dazu ein.

 

 

 

Tu, was zu tun kannst.
Und dann ist gut, denn mehr geht nicht.
Alles weitere kann ich in die Hände Gottes legen
und darauf vertrauen, dass er es wohl gut mit mir meint.
(Carsten Tag zu Prediger 9,10)

to top