Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Kirchensynode

Ukraine und Reform ist Thema

Bildquelle: Peter BongardSynodeAufmerksam zuhören, in eigener Verantwortung abstimmen - die Synodalen stellen Weichen für die Zukunft

Das EKHN-„Kirchenparlament“ tagt noch bis Samstag in Frankfurt. Am Freitag wird der Krieg in der Ukraine in mehreren Tagesordnungspunkten thematisiert. Zudem wird die Arbeit am Reformprojekt „ekhn2030“ fortgesetzt.

Die Synode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) hat am Freitagmorgen ihre Sitzung in Frankfurt am Main fortgesetzt. Hessen-Nassaus Kirchenpräsident Volker Jung hat angekündigt, in seinem traditionellen Bericht zur Lage in Kirche und Gesellschaft auch zum Ukrainekrieg Stellung zu beziehen. Das mit einem Parlament vergleichbare Kirchengremium mit 120 Delegierten beschloss zudem, das Thema Ukraine aktuell auf die Tagesordnung aufzunehmen. Darüber hinaus will die Synode heute ihre Arbeit am Reformprojekt „ekhn2030“ fortsetzen. 

Am Donnerstagnachmittag hatte die Synode die Mainzer Medizinerin Birgit Pfeiffer (61) zu neuen Präses der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) gewählt. Sie tritt die Nachfolge von Ulrich Oelschläger (75) aus Worms an, der nicht mehr für den Vorsitz zur Verfügung stand. Das Amt der Präses ist mit der Rolle eines Parlamentspräsidenten vergleichbar. Es gilt als das höchste Ehrenamt in der EKHN.

 

Hintergrund 

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) hat rund 1,5 Millionen Mitglieder in 1103 Gemeinden und 2022 einen Jahresetat von rund 710 Millionen Euro. Ihr Kirchengebiet erstreckt sich in etwa von Biedenkopf im Norden über das Rhein-Main-Gebiet bis Neckarsteinach im Süden. Rund ein Fünftel des Kirchengebiets gehört zwischen Diez und Worms auch zum Bundesland Rheinland-Pfalz.

 Die Synode ist gemäß der Kirchenordnung das „maßgebende Organ“ der hessen-nassauischen Kirche. Sie erlässt Gesetze, besetzt durch Wahl die wichtigsten Leitungsämter und beschließt den Haushalt. Als das maßgebende Organ geistlicher und rechtlicher Leitung trifft sie auch wichtige kirchenpolitische Entscheidungen. Ausschüsse und regionale Arbeitsgruppen bereiten die Entscheidungen vor. Geleitet wird die Synode vom Kirchensynodalvorstand mit einer Präses. Gemäß Kirchenordnung sollen möglichst zwei Drittel der gewählten Synodalen nichtordinierte Gemeindemitglieder sein, ein Drittel Pfarrerinnen und Pfarrer. Alle arbeiten ehrenamtlich in dem Gremium. 

 

Presse-Termin:

Pressekonferenz, 20. Mai 2022 um 13.30 Uhr
Ort: Haus des Evangelischen Regionalverbands Frankfurt / Dominikanerkloster
Kurt-Schumacher-Str. 23, Frankfurt, Raum 002 Forum (direkt links neben Haupteingang).

Als Gesprächspartner warten unter anderem:

  • Dr. Birgit Pfeiffer, neue Präses der EKHN 
  • Dr. Dr. h.c. Volker Jung, Kirchenpräsident der EKHN
  • Heinz Thomas Striegler, Leiter der Kirchenverwaltung der EKHN  

Den Pressesprecher erreichen Sie in Frankfurt direkt auch unter:
Mobil: 0175 / 93 77 959.

 

Weitere praktische Hinweise 

Aktuelle Entscheidungen können Sie auf www.EKHN.de und bei Twitter unter Hashtag #EKHNsynode verfolgen. 

Mehr zu diesem Thema

Konstituierende Sitzung der EKHN- Kirchensynode beendet

Kirchenpräsident spricht sich für neuen „Verant-wortungspazifismus“ aus

Kirchenjubiläum: „75 Jahre EKHN. Erzähl mir mehr!“

Resolution zum Ukrainekrieg: Solidarisch sein

„75 Jahre EKHN. Erzähl mir mehr!“

Kirchenjubiläum: „75 Jahre EKHN. Erzähl mir mehr!“

Neue Synodenspitze in Hessen-Nassau jetzt komplett

Kirchenjubiläum: „75 Jahre EKHN. Erzähl mir mehr!“ - mit Video

Synode zum Ukrainekrieg: Solidarisch sein und weltweite Folgen mehr beachten

Kirchenpräsident spricht sich für neuen „Verantwortungspazifismus“ aus

Reformprozess will „Licht und Luft für den Glauben“ schaffen

Birgit Pfeiffer ist die neue Präses der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Reformprozess will „Licht und Luft für den Glauben“ schaffen

Kirchenjubiläum: „75 Jahre EKHN. Erzähl mir mehr!“ - mit Video

Kirchenjubiläum: „75 Jahre EKHN. Erzähl mir mehr!“ - mit Video

Reformprozess will „Licht und Luft für den Glauben“ schaffen

Altpräses Oelschläger: Große Verdienste für kooperative Leitungskultur

Konstituierende Sitzung der EKHN- Kirchensynode beendet

Kirchenjubiläum: „75 Jahre EKHN. Erzähl mir mehr!“ - mit Video

Synode der EKHN beendet

Kirchenjubiläum: „75 Jahre EKHN. Erzähl mir mehr!“ - mit Video

Reformprozess will „Licht und Luft für den Glauben“ schaffen

Konstituierende Sitzung der EKHN- Kirchensynode beendet

Neue Synodenspitze in Hessen-Nassau jetzt komplett

Neue Synodenspitze in Hessen-Nassau jetzt komplett

Kirchenpräsident spricht zur Ukraine

Birgit Pfeiffer ist die neue Präses der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Neue Synodenspitze gewählt

Birgit Pfeiffer ist die neue Präses der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Birgit Pfeiffer ist die neue Präses der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Birgit Pfeiffer ist die neue Präses der EKHN

Birgit Pfeiffer ist die neue Präses der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Birgit Pfeiffer ist die neue Präses der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Birgit Pfeiffer ist die neue Präses der EKHN

Birgit Pfeiffer ist die neue Präses der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Neue Synodenspitze in Hessen-Nassau jetzt komplett

Kirchenpräsident spricht sich für neuen „Verantwortungspazifismus“ aus

Synode zum Ukrainekrieg: Solidarisch sein und weltweite Folgen mehr beachten

Kirchenjubiläum: „75 Jahre EKHN. Erzähl mir mehr!“ - mit Video

Reformprozess will „Licht und Luft für den Glauben“ schaffen

Altpräses Oelschläger: Große Verdienste für kooperative Leitungskultur

Konstituierende Sitzung der EKHN- Kirchensynode beendet

Dieser Artikel wurde automatisch von einer Website der regionalen Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau übernommen. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist der Autor/die Autorin dieses Artikels.

Tu, was zu tun kannst.
Und dann ist gut, denn mehr geht nicht.
Alles weitere kann ich in die Hände Gottes legen
und darauf vertrauen, dass er es wohl gut mit mir meint.
(Carsten Tag zu Prediger 9,10)

to top