Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Gottesdienst

Wenn der Fußball neben dem Altar liegt

Dekanat Vorderer OdenwaldMit Trikot im Gottesdienst? Na klar. Um Fußball ging es in Fränkisch-Crumbach.

Fußball und Kirche haben eine ganze Menge miteinander zu tun. Das zeigte ein besonderer Gottesdienst für Groß und Klein, den Pfarrerin Nina Nicklas-Bergmann in Fränkisch-Crumbach gehalten hat. Mit Fußball D-Jugend und Trainer.

Was haben Fußball und Kirche miteinander zu tun? Jedenfalls ging es in dem Gottesdienst für Klein und Groß, den Pfarrerin Nina Nicklas-Bergmann unter dieses Thema gestellt hatte, nicht darum, von der Kanzel die Bundesliga-Spielergebnisse des Vortags zu kommentieren. Ebensowenig darum, dass die Spiele der Jugendlichen oft zur selben Zeit stattfinden wie die Gottesdienste.

Nein, aber das Spiel auf dem Feld hat mit dem „Spiel des Lebens“ eben doch einiges zu tun, wie die Pfarrerin verdeutlichte. Siege wie Niederlagen gibt es hier wie da; überall gibt man sein bestes und doch passieren Fehler, die auch sein dürfen. Überall geht es um Fairness und Rücksicht, kann man ein Ziel nur dann erreichen, wenn alle zusammenspielen, jeder seine Talente einbringt und die Schwächen des anderen mitträgt.

Du bist nicht allein im Spiel des Lebens

Hier wie da ist es die Gemeinschaft, die dem Einzelnen Halt gibt. Vor allem aber gilt „Du bist nicht allein im Spiel deines Lebens – in allem und über allem begleitet und behütet dich Gott“, wie die Pfarrerin unter Bezugnahme auf Psalm 139 ausführte.

Unterstützt wurde sie von sieben Jugendlichen, die bis zum Sommer gemeinsam in der D-Jugend der JSG Rodenstein gekickt hatten: Matthias Bergmann, Tim Kolthoff, Marlon Kredel, Luis Marquardt, Sebastian Sandtner, Robin Schäfer und Colin Seeger. Bei der Abschlussfahrt ins österreichische Maurach war die Idee für einen solchen besonderen Gottesdienst entstanden.

In einem Anspiel kamen die genannten Parallelen zur Sprache, auch Trainer Torsten Kolthoff war mit dabei. Bei der Gottesdienstgestaltung wirkten darüber hinaus Ute Kolthoff, Anja Marquardt, Michaela Müller und Tanja Zeiher mit. Die musikalische Gestaltung hatte Christian Gärtner übernommen.


Dieser Artikel wurde automatisch von einer Website der regionalen Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau übernommen. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist der Autor/die Autorin dieses Artikels.

Christus spricht: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.

Matthäus 25, 40

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/ekely

Zurück zur Webseite >

to top