Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Bildung

03.04.2019 kls

Fundraising-Weiterbildung als kompakter Wochenkurs

Was ansonsten im Rahmen von fünf Wochenenden und zwei Webinaren stattfindet, ist nun auch in einem einwöchigen Kompaktkurs möglich.
Davidstern in der Hand eines Mädchens

19.03.2019 epd

„Antisemi - was?" - Neues Projekt gegen Antisemitismus

Die Anfeindungen und Vorurteile gegen Juden nehmen zu, fast 100 Lehrkräfte fragten im vergangenen Jahr die Bildungsstätte Anne Frank an. Jetzt soll ein neues Projekt in hessischen Schulen Vorurteile abbauen.
Den 11. Tag für Mitarbeitende organisierten die Jugendreferenten Astrid Möller, Barbara Maage, Hartmut Heuser (Dill), Klaus Grübener (Biedenkopf-Gladenbach), Anna da Silva (Weilburg), Edwin Pfuhl (Runkel) sowie Marco Herrlich und Christoph Franke (Westerwald).

14.03.2019 shgo

Fünf Dekanate schulten Mitarbeitende für den Kinder- und Jugendbereich

Rund 120 Ehrenamtliche aus den Dekanaten an der Dill, Biedenkopf-Gladenbach, Weilburg, Runkel und Westerwald belebten die Herborner Konferenzhalle zum "Tag für Mitarbeitende". Geboten wurden impulsgebende Vorträge und 20 Workshops zu unterschiedlichen Themen, wie die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in den Kirchengemeinden noch besser laufen kann.
Bizunesh Mergineh ist blind und unterrichtet blinde Kinder

07.03.2019 evb

Eine blinde Äthiopierin lebt ihren Traum

Bizunesh Mergineh unterrichtet blinde Kinder in Braille. Selbstverständlich ist das nicht, denn Frauen mit Behinderungen werden in Äthiopien oft mehrfach diskriminiert.
Vater-Kind-Wochenende

25.02.2019 rh

Zeit für Väter und ihre Kinder

Anfangs war Matthias Sandfort skeptisch, als ein Bekannter ihm empfahl, bei einem Vater-Kind-Wochenende mitzumachen. Heute sind seine Vorbehalte verschwunden. Nachdem er sechs Mal an einem solchen Wochenende teilgenommen hat, sagt er: „Es ist eine tolle Erfahrung, die man am besten versteht, wenn man mal dabei war.“ Warum kam es zu dem Sinneswandel?
Debatte zur Demokratie: Große Schülertagung der EKHN Stiftung 2019 in der Frankfurter Goethe-Uni

23.02.2019 vr

„Denken ist wichtiger als twittern“

Wie geht es mit Europa und der Demokratie weiter? Ein Riesenthema, das jetzt eine Riesentagung der EKHN Stiftung mit über 100 Schülerinnen und Schülern anpackte. Journalist Heribert Prantl, Verfassungsrichterin Gabriele Britz und viele mehr hatten dazu an der Goethe Uni schon ein paar Ideen.

22.02.2019 red

Praktisch: Zu Hause und in der Schule die Basis für Demokratie schaffen

Ich kann ja sowieso nichts ändern!? „Ja doch, nur Mut!“ So die Botschaft des Schülerseminars und Symposiums mit dem Titel „Demokratie! Die Macht des Einzelnen und die Zukunft der Gemeinschaft“. Dabei wurde deutlich, dass sich schon mit kleinen, praktischen Gesten im Alltag – wie wir miteinander sprechen, wie wir mit unserem Sitznachbarn umgehen, die Grundlagen einer funktionierenden Demokratie schaffen können.
Gespräch im Klassenraum

07.02.2019 pwb

Dezernentin Beiner lobt das Laubach–Kolleg als zukunftsweisende Schule

Für die EKHN sei das Laubach–Kolleg eine von drei modernen Schulen mit Ausstrahlungskraft, welche im Sinne der Bildungstradition der evangelischen Kirche arbeiteten und sich dabei stetig weiterentwickelten, sagte Dr. Melanie Beiner während eines Besuchs der Schule in Oberhessen.
Holger-Jan Hartmann pflanzt mit Kindern einen Baum. Auch die Pfarrerin der Gemeinde ist dabei. Im Hintergrund sieht man das „Grüne Hahn“ Logo.

07.02.2019 red

Was macht ein Umweltauditor?

Die EKHN bildet 2019/2020 zum zweiten Mal Umweltauditoren und Umweltauditorinnen aus. Umweltauditoren, wie Holger-Jan Hartmann, bekommen vermittelt, wie sie ihre Kirchengemeinde für den Grünen Hahn, die Umwelt Auszeichnung der EKHN, qualifizieren. Ein Projekt, das nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel schont und das Gemeindeleben fördert.
Gruppenfoto

01.02.2019 pwb

Kitas für gutes Essen ausgezeichnet

Sieben Evangelische Kindertagesstätten aus Wiesbaden sind für ihr qualitativ gutes Mittagessen zertifiziert worden. Dafür mussten die Hauswirtschaftskräfte der Kindertagesstätten unter anderem drei Fortbildungen zu den Themen Ernährungskonzepte und Qualitätsstandards, Speiseplanerstellung, Ergänzung der Mittagsmahlzeit sowie Hygienemanagement absolvieren. Außerdem erfolgte ein Audit in jeder Einrichtung.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Der Menschensohn muss erhöht werden,
damit alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben.

to top