Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Freizeit und Sport

Ökumenisches Kirchentagspräsidium mit (v.l.) Ingeborg Schillai, Julia Helmke, Bettina Limperg, Thomas Sternberg, Volker Jung, Gerog Bätzing

07.12.2018 vr

Kirchentag löst Handbremse für Frankfurt und viel Dialog

Leinen und Handbremse los: Das gilt ab jetzt für den Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt am Main. Darüber waren sich die Hauptverantwortlichen für das evangelisch-katholische Großereignis 2021 bei der ersten Sitzung des leitenden Gremiums schon einmal einig. Und Kirchenpräsident Jung hatte dabei auch eine kleine Überraschung mit im Gepäck.

29.11.2018 vr

Vorfreude auf Riesenereignis steigt

Mit großer Freude hatten das Bistum Limburg und in die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau vor zwei Jahren auf die Entscheidung reagiert, dass 2021 in Frankfurt der dritte Ökumenische Kirchentag zu Gast ist. Inzwischen gesellt sich neben Freude auch Betriebsamkeit. In drei Jahren ist es vom 12. bis 16. Mai soweit. Dann werden bis zu 130.000 Teilnehmende in der Stadt am Main zu voraussichtlich 3.000 Veranstaltungen erwartet.
Kerze

20.11.2018 epd

Evangelisches „Haus der Stille“ stellt Arbeit ein

Nach rund 26 Jahren beendet das „Haus der Stille“ zum Jahresende endgültig seine Arbeit. Die Gründe sind laut Vorstand räumlicher und personeller Art sowie eine „auf Dauer nicht befriedigend lösbare Finanzsituation".
Hessen-Nassaus Fußballteam beim Turnier "Drinnen gegen Draußen" 2018 mit v.l. Lukas Berkenkamp, Lothar Triebel, Volker Rahn, Peter Noss, Julius Henckel, Lotte Jung, Dieter Becker.

10.11.2018 vr

Wenn Pfarrer im Knast kicken

Höllischer Muskelkater - den plagte am Schluss das Pfarrer-Fußballteam aus Hessen-Nassau. Trotzdem hat der Kick beim traditionellen Fußballturnier im Knast viel Spaß gemacht. Schließlich kamen auch alle Theologen wieder auf freien Fuß. Ein einzigartiges und irgendwie auch eigenartiges Erlebnis.
Themenfindung für den Ökumenischen Kirchentag 2021:www.meinthemafürdenökt.de

06.11.2018 vr

Kirchentag 2021: „Denk mit! Die Welt hat’s nötig“

Es ist noch ein bißchen hin bis zum dritten Ökumenischen Kirchentag, der 2021 in Frankfurt gefeiert wird. Aber schon jetzt kann jeder Themen mitbestimmen. Dazu gibt es auch ein neues Online-Portal.
Die Interkulturelle Woche 2018 in Frankfurt

26.10.2018 fk

Interkulturelle Woche vom 27.10.-8.11. in Frankfurt

In vielen Städten der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) gibt es die Interkulturelle Woche. In Frankfurt starten am 27.10. Dutzende Veranstaltungen, mit denen die Vielfalt der Kulturen gefeiert wird. Organisiert wird das Ganze unter anderem von der evangelischen Kirche.
Thomas Stephan beim Frankfurt Marathon 2013

25.10.2018 red

Erst beten, dann laufen

Am Sonntag, 28. Oktober, findet in Frankfurt wieder ein sportliches Großereignis statt: Der Frankfurt-Marathon mit über 11.000 Läuferinnen und Läufern und circa einer halben Million Zuschauern. Bereits am Vorabend gibt es einen großen ökumenischen Gottesdienst im Blauen Saal der Frankfurter Festhalle.
Propst Oliver Albrecht

24.10.2018 cw

Propst will Ökumene stärken

Ein Jahr nach dem großen Reformationsjubiläum vertritt Propst Oliver Albrecht die Auffassung, dass viel von der katholischen Kirche und den Freikirchen zu lernen sei. Er spricht sich gegen eine ängstliche Abgrenzung und für ein „gemeinsames Lernen“ aus. Deshalb betont er, dass der Beitrag der EKHN zum Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt am Main ein weiteres starkes ökumenisches Signal werden solle.
Künstler Gunter Demnig verlegt Stolpersteine für die Familie in Frankfurt, gefilmt von einem israelischen TV-Team.

23.10.2018 epd/red

70.000. Stolperstein in Frankfurt verlegt

Der Kölner Künstler Gunter Demnig (70) hat am Dienstag in Frankfurt am Main den 70.000. Stolperstein verlegt. „Es sind 70.000 Steine zu viel“, sagte Demnig. Der Gedenkstein erinnert an Willy Zimmerer, der 1944 in Hadamar den nationalsozialistischen Morden an Behinderten zum Opfer fiel.
Thomas Stephan beim Frankfurt Marathon 2013

22.10.2018 vr

Erst beten, dann rennen: Gottesdienst zum Frankfurt-Marathon

Gottesdienst-Feiern und Marathon-Laufen: Das gehört seit vielen Jahren zur Tradition beim Frankfurter Großereignis. Auch dieses Jahr geht es am Vorabend des Wettbewerbs in der Festhalle wieder um Sport und Spiritualität.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Bereitet dem HERRN den Weg; denn siehe, der HERR kommt gewaltig.

to top