Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Stete Hilfsbereitschaft

Bevölkerung hilft 22 afrikanischen Flüchtlingen

Charlotte Mattes

Sie schliefen wochenlang unter der Brücke – bis die Frankfurter Gemeinde Cantate Domino sie aufnahm. 22 afrikanische Flüchtlinge haben ein Obdach gefunden. Seit dieser Woche leben die Männer in der Gutleutkirche. Dort dürfen sie definitiv bis zum Frühjahr bleiben.

Mit der Straßenbahn sind die afrikanischen Männer am vergangenen Mittwoch vom Frankfurter Norden in das Gutleutviertel umgezogen. Dort leben sie in der Gutleutkirche. Die Männer müssen hier nicht mehr auf Luftmatratzen und Isomatten schlafen, denn das diakonische Werk hat 22 Feldbetten besorgt. Pfarrer Ulrich Schaffert von der Dietrich-Bonhoeffer Gemeinde betreut die Flüchtlinge in der Gutleutkirche. Er hat zugesichert, dass die Flüchtlinge bis zum Frühjahr bleiben können, denn „wichtig ist ja, dass wir sie nicht unter die Brücke schicken.“

Trennwände schaffen Privatsphäre

Damit die Flüchtlinge mehr Privatsphäre haben, wird die Schreinerei Hoch 4 ab Montag Zwischenwände in die Gutleutkirche einbauen. Das gesamte Material für die Wände wird von der Firma Sperrholz-Göbel aus Frankfurt-Kalbach gespendet.

Helfer auch bei Facebook engagiert dabei

Auch bei Facebook organisieren sich Helfer. „Wir für 22“ heißt die Seite bei Facebook, bis jetzt haben schon knapp 500 Menschen „gefällt mir“ geklickt. Hier können sich Helfer organisieren und planen,  wie sie den Flüchtlingen helfen können.

Gottesdienst für Flüchtlinge in Jakobskirche

Am kommenden Sonntag  werden in der Frankfurter Jakobskirche die Frankfurter Flüchtlinge im Mittelpunkt stehen. Bei dem Gottesdienst wird auch Ola Oluokun sein. Er war die treibende Kraft und hat darauf aufmerksam gemacht, dass die Flüchtlinge keine Unterkunft haben und Hilfe brauchen. Oluokun wird über die Hintergründe und den aktuellen Stand der Flüchtlingshilfe berichten.  

Wie kann ich den Flüchtlingen helfen?

Viele Frankfurter haben schon gespendet. Laut Schaffert gibt es im Moment ausreichend warme Kleidung und Decken für die Männer. Neben Geldspenden werden noch Sprachlehrer benötigt, Erfahrung im Unterrichten ist nicht nötig.

Unter dieser Bankverbindungen kann für die Flüchtlinge gespendet werden:

Rentamt im ERV Konto: 406899
BLZ: 50050201 Frankfurter Sparkasse 1822
Stichwort: "Flüchtlinge in Cantate"

Glück ist Verbundenheit,
also eben nicht die unverbundene Selbststeigerung,
die alles andere benutzt zur eigenen Optimierung.

to top