Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Justiz

Fall Tugce: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

sasar/istockphoto.comArm der Justizia mit Waagschale

Der Vorwurf lautet „Körperverletzung mit Todesfolge“ - im Fall der Studentin Tugce Albayrak hat der Staatsanwalt Klage erhoben.

Zweieinhalb Monate nach der tödlichen Prügelattacke auf die Studentin Tugce Albayrak hat die Staatsanwaltschaft Offenbach Anklage gegen den mutmaßlichen Schläger erhoben. Dem 18-Jährigen werde Körperverletzung mit Todesfolge vorgeworfen, wie der Pressesprecher des Gerichts, Axel Kreutz, am Dienstag dem Evangelischen Pressedienst (epd) sagte. Der mutmaßliche Täter sitzt derzeit in Wiesbaden in Untersuchungshaft.

Ein für Mittwoch geplanter Haftprüfungstermin sei vom Amtsgericht Offenbach aufgehoben worden, weil es nicht mehr zuständig sei, berichtete Kreutz weiter. Wann die Hauptverhandlung eröffnet werden könne, sei schwer absehbar. „Das kann aber sehr schnell gehen“, sagte Kreutz.

Tugce Albayrak war in der Nacht zum 15. November von dem 18-Jährigen vor einem Offenbacher Schnellrestaurant niedergeschlagen worden und so schwer zu Boden gestürzt, dass sie ins Koma fiel. Die Lehramtsstudentin hatte zuvor in dem Restaurant zwei Mädchen beschützt, die von dem mutmaßlichen Schläger und zwei weiteren Männern bedrängt wurden. Tugces aus Gelnhausen stammende Familie ließ etwa zwei Wochen später, am 23. Geburtstag der jungen Frau, die lebenserhaltenden Maschinen abstellen.

© epd: epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Glück ist Verbundenheit,
also eben nicht die unverbundene Selbststeigerung,
die alles andere benutzt zur eigenen Optimierung.

(Fulbert Steffensky)

Johannes 1,16

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Quelle: gettyimages, rusm

Zurück zur Webseite >

to top