Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Kinderbetreuung

Immer mehr Anträge auf Elterngeld in Hessen

Souza/pixelio.de

Immer mehr Hessen beantragen Elterngeld. Auch der Anteil der Männer, die in Elternzeit gehen wollen, steigt weiter.

Das Elterngeld ist in Hessen gefragt wie nie zuvor. Die Zahl der Anträge stieg im vergangenen Jahr um 7,4 Prozent im Vergleich zu 2012. Insgesamt gingen etwa 68.000 Elterngeldanträge ein, teilte das zuständige Regierungspräsidium (RP) Gießen am Dienstag mit. Die Ausgaben für das Elterngeld stiegen 2013 um etwa 21 Millionen Euro auf insgesamt 411 Millionen Euro.

Außerdem nehmen immer mehr Männer die sogenannten Vätermonate in Anspruch. Ihr Anteil stieg auf 24 Prozent. Generell erhält ein Elternteil bis zu zwölf Monate Elterngeld. Zwei weitere Monate kommen hinzu, wenn das andere Elternteil die Partnermonate zur Betreuung des Kindes in Anspruch nimmt.

Insgesamt bewilligten die Behörden 97 Prozent der Elterngeld-Anträge. Seit der Einführung des Elterngeldes am 1. Januar 2007 wurden hessenweit 435.149 Anträge gestellt.

© epd: epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Du wirst Gottes Kraft in der Schwachheit erfahren,
nicht vorher, nicht daran vorbei.
In der eigenen Schwachheit, in den Dingen,
um die ich einen großen Bogen mache,
meine Tabus, meine wunden Punkte.
Aber es tut nicht nur weh, es tut auch gut,
am wunden Punkt berührt und geheilt zu werden.
Und es führt kein Weg daran vorbei,
wenn es richtig gut werden soll.

to top