Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Bunt gegen Nazis

Menschenkette gegen Rechts in Worms

Dekanat Worms-WonnegauLutherkirche in Worms2012 läuteten bereits die Glocken der Lutherkirche gegen eine rechte Kundgebung.

Unter dem Motto „Worms ist bunt“ laden die Kirchen, mehrere Initiativen und die Stadt Worms zu Protesten gegen Nazis ein. Mit einer Menschenkette wollen die Initiatoren Gesicht zeigen.

Dekanat Worms-WonnegauWorms steht aufMit der Aktion „Worms steht auf“ soll in Worms gegen Rechts demonstriert werden.

Die evangelischen Gemeinden in Worms rufen gemeinsam mit weiteren Bündnissen und Vereinen unter dem Motto „Worms steht auf“ zu einer Menschenkette auf. Diese richtet sich gegen einen Aufmarsch der Partei „Die Rechte“ der für den 12. April angekündigt war. Die Partei hat die Kundgebung inzwischen abgesagt

Dennoch soll eine Menschenkette vom Bahnhof bis zur Synagoge reichen, um ein Zeichen der Solidarität zu setzen, Aufmerksamkeit zu wecken und Gesicht zu zeigen. Hierfür werden etwa 1000 Menschen benötigt.

Glockengeläut gegen Rechts

Die Menschenkette ist nur eine der Veranstaltungen und Aktionen gegen diesen Aufmarsch. Auf dem Domplatz wird das Fest „Worms ist bunt“ gefeiert. Zusätzlich werden pünktlich um 15 Uhr die Glocken der Wormser Kirchen zu einer zehnminütigen Mahnwache erklingen und zum Gebet läuten. Auch die Gemeinden in der Umgebung wollen teilnehmen. So lädt etwa die evangelische Kirche Gimbsheim zu einem Friedensgebet ein.

Der evangelische Dekan Harald Storch, der auf dem Fest vor dem Dom sprechen wird, sieht die Vielfalt der Aktionen an diesem Tag seitens Stadt, Kirchen und Bevölkerung als Stärke und in ihrer Gesamtheit als etwas Ganzes: „Dies alles sind verschiedene Ausdrucksformen von Engagement, die nicht zu werten sind, sondern nebeneinander stehen“, so Storch. „Wie die Planungen sind natürlich auch die Aktionen an diesem Tag ökumenisch offen“, betont Erika Mohri, Pfarrerin in Pfeddersheim. „Alle religiösen Gemeinschaften sind herzlich eingeladen.“

Flüchtlinge sprechen über Gewalt durch Neonazis

Den Anfang der Gegenaktionen an diesem Samstag macht voraussichtlich das Fest „Worms ist bunt“, gefolgt von einer Kundgebung am Bahnhof, bei der unter anderem verschiedene Flüchtlinge über die Gründe ihrer Flucht und Übergriffe von Neonazis berichten. Auch der Pfarrer der Luthergemeinde, Fritz Delp, wird sprechen. Er hatte 2012 eine rechtsextreme Kundgebung gestört, indem er die Glocken der Lutherkirche läuten ließ. 

Mitmachen bei der Menschenkette:
Sammelorte für die Menschenkette sind der Hauptbahnhof, der Obermarkt und der Ludwigsplatz. Das Sammeln ist für 14.30 Uhr vorgesehen, damit die Menschenkette um 15 Uhr steht.

Weitere Artikel zum Thema:

Video: Anti-Nazi-Demo-Koffer – „Lieber Gott statt Nazischrott!“

„Respekt!“ – ein Wort aus tausend Menschen

Alles, was uns geschieht,
kann der ganzen Menschheit geschehen.

(Elie Wiesel, jüdischer Schriftsteller)

Jesaja 60,2

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Quelle: gettyimages, stockam

Zurück zur Webseite >

to top