Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Motto „Gesegnet, die Frieden stiften“

Nacht der Kirchen in Wiesbaden: „Frieden stiften“

Roger TöpelmannVergoldete Kuppeln der Russisch-Orthodoxen Kirche, NerobergRussisch-Orthodoxe Kirche, Neroberg

Unter dem Motto „Gesegnet, die Frieden stiften“ ist jetzt zur 13. Wiesbadener „Nacht der Kirchen“ am Freitag, 5. September das Programm erschienen.

Die Broschüre ist kostenlos erhältlich bei der Tourist-Information am Dern‘schen Gelände, im Roncalli-Haus, Friedrichstr. 26-28, im Kirchenfenster,  Schwalbacher Strasse 6, in der Marktkirche am Schlossplatz und der Bonifatiuskirche am Luisenplatz, im Haus an der Marktkirche sowie allen 17 beteiligten Kirchengemeinden.

Für die Besucher gibt es Kirchenführungen, Gospel- und Posaunenchöre, klassische und moderne Musik, Kabarett und Bibeltexte, Lightshows und Kunstausstellungen. Das Motto des Abends erinnert an den 100. Beginn des 1. Weltkriegs am 1. August 1914 und den 75. Beginn des 2. Weltkriegs am 1. September 1939. Erstmals sind fünf Kirchorte im Südosten der Stadt beteiligt: die Kapelle St. Josefs-Hospital, die Hainerberg Chapel, die Polnisch-Katholische Gemeinde (in der Gemeinde Heilige Familie), die neue Johanneskirche und die Trauerhalle des Süd-Friedhofs. Das Programm in den Gotteshäusern beginnt um 18.00 Uhr.

Termine und Informationen stehen im Internet unter www.kirchen-wiesbaden.de und  www.wiesbaden.de .

Vater unser im Himmel
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich
und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit.

Amen.

Matthäusevangelium 6,9-13

to top