Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Katastrophen die Stirn bieten

Aktuelles

Gedenkgottesdienst: Auch Ministerpräsident Bouffier hielt eine Fürbitte (2.v.r.)

17.08.2019 vr

Gedenkgottesdienst für den Jungen von Gleis 7

In einem Gedenkgottesdienst haben Angehörige, Freunde und Nachbarn von dem in Frankfurter Bahnhof an Gleis 7 gestorbenen Jungen Abschied genommen. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier sprach in der bewegenden Feier ein Gebet. Propst Oliver Albrecht verwies auf die Liebe als tröstende Kraft.

Andacht am Frankfurter Hauptbahnhof

30.07.2019 epd/red

Hunderte Menschen bei Trauerandacht für getöteten Achtjährigen

Geistliche aus der evangelischen und der katholischen Kirche hatten die Trauerandacht für den achtjährigen Jungen gehalten, der am Montagvormittag auf die Bahngleise gestoßen wurde und daraufhin starb. Pfarrerin Jekel betonte, dass Gott uns Menschen geschaffen habe "für das Miteinander, nicht für das Gegeneinander.“

Grundsätzliches:

Sich schützen, Unterstützung finden, Ereignisse verarbeiten

istockphoto, AndreyPopovUmfallende Dominosteine stoppen

Ob terroristische Anschläge oder Amokläufe - in den letzten Jahren scheinen sich die Nachrichten über gewaltsame Katastrophen zu häufen. Wie können wir uns schützen? Wie können wir mit den Katastrophen-Meldungen umgehen? Wo erhalten wir Unterstützung, wenn wir selbst betroffen sind? Eine umfangreiche, kommentierte Linkliste führt zu ersten Antworten, hat aber auch das Thema Prävention im Blick.

Sich schützen und Unterstützung finden (Links)

Was tun bei Alpträumen? 

Glaube und Religion

jacus/istockphoto.comGedenken nach Anschlägen

Wenn Menschen bei einem Gewaltakt verletzt oder gar getötet werden, löst das bei vielen Menschen Entsetzen, Trauer, Verzweiflung und Hilflosigkeit aus. Unterschiedlichste Gebetsformen helfen, eigene Gefühle auszudrücken und sich dabei an ein Gegenüber, an Gott zu wenden. Dabei tauchen aber auch grundsätzliche Fragen auf, wie: Wie kann Gott das zulassen? In welchem Verhältnis stehen Religion zur Gewalt?

Gebete angesichts öffentlicher Gewalt
Warum lässt Gott das zu?
Religion und Gewalt

Wie erkläre ich es meinem Kind?

istockphoto, SneksyMutter und Kind im Gespräch

In das Leben der Kinder, in Familie, Kita oder Schule platzen Meldungen über die Katastrophen und Anschläge dieser Welt. Im Interview erklärt der evangelische Gemeindepädagoge Jörg Bräuer, wie Eltern oder andere Bezugspersonen mit ihrem Kind über einen Terroranschlag sprechen können.

Wie erkläre ich es meinem Kind?

Diese Seite:Download PDFDrucken

Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.

Lukas 21, 28

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von david-hertle / unsplash

Zurück zur Webseite >

to top