Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Ukraine-Krieg: Themen-Special

EKHN/vrViele engagieren sich für den Frieden in der Ukraine, wie hier in Frankfurt.Viele setzen sich für Frieden in der Ukraine ein, wie hier in Frankfurt.

Häufig gestellte Fragen
FAQs: Ukrainekrieg und Evangelische Kirche  
Kontakt für Infos, Anregungen, Fragen ukraine@ekhn.de 

Wichtige Themen
Spenden 
Friedensgebete  
Veranstaltungen 
Flüchtlingsfonds 
інформація для жінок - Infos für Frauen auf ukrainisch und deutsch 

 

Aktuelle Berichte zum Krieg in der Ukraine

Altenheimseelsorger Christian Wiener

28.06.2022 nh

Tränen der Kriegskinder über den Ukraine-Krieg

Bei Menschen, die älter als 77 Jahre sind, kann der zweite Weltkrieg traumatische Spuren hinterlassen haben. Wie reagieren die damaligen Kriegskinder auf den Krieg in der Ukraine? Aufmerksam nimmt Pfarrer Christian Wiener als Altenheimseelsorger wahr, was die Seniorinnen und Senioren bewegt. Als der aktuelle Krieg in einem Gottesdienst thematisiert wurde, flossen bei vielen die Tränen. In Seelsorgegesprächen und bei Gebeten schenkt Christian Wiener wieder Hoffnung.
Annette Kurschus

07.06.2022 epd/red

EKD-Ratsvorsitzende sieht Verteidigungskrieg als „geringeres Übel“

Mit Blick auf den Ukraine-Krieg hat sich die EKD-Ratsvorsitzende Annette Kurschus zu friedensethischen Aspekten geäußert. Auch wenn sie Krieg nicht grundsätzlich gutheiße, sei es geboten, brutaler Gewalt und verbrecherischem Unrecht entgegenzutreten. Zudem bezieht sie sich auf die EKD-Friedensdenkschrift aus heutiger Perspektive.
Ukraine

20.05.2022 vr

Synode zum Ukrainekrieg: Solidarisch sein und weltweite Folgen mehr beachten

Die Synode der EKHN hat die Resolution „Nach Wahrheit, Gerechtigkeit und Frieden streben“ verabschiedet. Darin heißt es, dass die Menschen in der Ukraine ihr Leben, ihr Land und ihre Freiheit mit Recht verteidigten. Allerdings sollen die weltweiten Folgen des Krieges mehr in den Blick genommen und die Diskussion über friedensethische Themen verstärkt werden.
Volker Jung

20.05.2022 vr

Kirchenpräsident spricht sich für neuen „Verantwortungspazifismus“ aus

Der Kirchenpräsident sagte angesichts des Ukraine-Krieges: „Krieg bedeutet nicht das Ende von Politik und Diplomatie.“ Aufgabe von Kirche sei es, zur Suche nach der ethisch verantwortbarsten Handlungsoption beizutragen.
Flüchtlinge aus der Ukraine sind auf der Burg Hohensolms angekommen.

09.05.2022 hjb

Ukrainische Flüchtlinge finden in Hohensolms eine Unterkunft

Die Jugendburg Hohensolms hat ihre Türen für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine geöffnet. Die Schilderungen ihrer Flucht sind erschütternd. Pröpsten Sabine Bertram-Schäfer hat sie besucht.
Die Hessische Landesregierung beim traditionellen Spitzengespräch mit  Vertreterinnen und Vertretern der Evangelischen Kirchen und Katholischen Bistümer in  Hessen.

04.05.2022 vr

Ministerpräsident Bouffier: „Gemeinsam an einem friedlicheren Morgen arbeiten“

Über zwei Jahre gab es coronabedingt kein Spitzentreffen mehr zwischen Politik und Kirchen in Hessen. Alle berührte dabei das Thema Ukraine und das Schicksal der Geflüchteten.
Diskussion unter Freunden

27.04.2022 rh

Verschwörungs-Ideologien rund den Ukraine-Krieg? Erste Hilfe für Gespräche

Der Angriffskrieg Russlands offenbart unermessliches Leid ukrainischer Zivilisten. Dennoch sind rund um diesen Krieg längst auch in Deutschland neue Verschwörungs-Erzählungen entstanden. So behaupten einige beispielsweise, dass der Westen Putin so lange provoziert habe, bis er einfach zum letzten Mittel greifen musste. Wie lässt sich mit Menschen im eigenen Umfeld sprechen, die Verschwörungs-Ideologien vertreten?

25.04.2022 shgo

Ukrainische Schülerinnen und Schüler starten im Evangelischen Gymnasium

Für Schülerinnen und Schüler beginnt in Hessen und Rheinland-Pfalz nach den Osterferien wieder die Schule. Auch fünfzehn ukrainische Kinder im Evangelischen Gymnasium Bad Marienberg sind dabei. Einige von ihnen sind kaum eine Woche in Deutschland und nehmen gleich ihren Schulalltag wieder auf. Dabei lernen sie die deutsche Sprache nach einem bestimmten System.
Heizenergie sparen

24.04.2022 rh

Zeichen setzen im Gottesdienst gegen den Ukraine-Krieg und für Klimaschutz

Um ein Zeichen gegen die Abhängigkeit von russischem Gas und für Klimaschutz zu setzen, soll in Kirchengebäuden die Heizung heruntergedreht werden. Die steigenden Temperaturen sorgen dafür, dass sich Besucherinnen und Besucher von Gottesdiensten weiterhin wohlfühlen können.
Scherf predigt von der Kanzel

24.04.2022 rh

„Wir werden nicht aufhören, mit Euch für das Ende des Angriffskriegs in der Ukraine zu beten“

Die stellvertretende Kirchenpräsidentin Scherf hat den ökumenischen Gottesdienst zum orthodoxen Osterfest in Worms mitgefeiert.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Helfen und spenden

Spendenaufruf der Diakonie Katastrophenhilfe

Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin
Evangelische Bank
IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Ukraine Krise

Online spenden bei der Diakonie Katastrophenhilfe

Flüchtlingsfonds der EKHN

Spendenkonto Flüchtlingsfonds EKHN
Gesamtkirchenkasse der EKHN
Bank: Evangelische Bank
IBAN: DE27 5206 0410 0004 1000 00
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Hilfe Ukraineflüchtlinge 

Online-Spende für den Flüchtlingsfonds (Button für Flüchtlingsfonds anklicken)

Hilfsaktionen des Gustav-Adolf-Werkes:

Mit Spenden die Projekte der Partnerkirchen in Polen und der Ukraine unterstützen:

Spenden-Aktion des Gustav-Adolf-Werkes

Kontakt für Ideen, Anregungen, Fragen

Haben Sie eine Idee, wie Ukrainerinnen und Ukrainern geholfen werden kann? Oder Fragen? Für Anliegen rund um das Thema "Ukraine" hat die EKHN eine zentrale E-Mail-Adresse eingerichtet. Je nach Themengebiet wird die Nachricht an passende Ansprechpartner weitergeleitet:
ukraine@ekhn.de

Hilfe für ukrainische Frauen und Kinder in Not

Für geflüchtete Frauen und Kinder aus der Ukraine besteht ein erhöhtes Risiko, dass sie bei der Unterbringung von Gewalt, Missbrauch und Ausbeutung betroffen sind. Informationen auf ukrainisch und deutsch infomieren über Hilfemöglichkeiten:
zur Hilfe für ukrainische Frauen und Kindern in Not

Du wirst Gottes Kraft in der Schwachheit erfahren,
nicht vorher, nicht daran vorbei.
In der eigenen Schwachheit, in den Dingen,
um die ich einen großen Bogen mache,
meine Tabus, meine wunden Punkte.
Aber es tut nicht nur weh, es tut auch gut,
am wunden Punkt berührt und geheilt zu werden.
Und es führt kein Weg daran vorbei,
wenn es richtig gut werden soll.

to top