Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachrichten

Artikel mit der Kategorie: Antisemitismus

Nur mit Kippa in die Synagoge

12.03.2021 red

Zentralratspräsident: Lob für Verhältnis zwischen Juden und Christen

Der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster, lobt das aktuelle Verhältnis zwischen Juden und Christen in Deutschland. Die Beziehung zwischen den beiden Religionen sei so gut wie noch nie zuvor in der Geschichte.
Dr. Ulrich Oelschläger überreicht die silberne Ehrennadel an Hans-Georg Vorndran.

16.02.2021 pwb

Silberne Ehrennadel an Hans-Georg Vorndran für jüdisch-christliche Verständigung

Für sein Engagement im jüdisch-christlichen Dialog und seinen Beitrag im Kampf gegen den Antisemitismus hat die EKHN dem Religionspädagogen Hans-Georg Vorndran aus Büttelborn anlässlich seines 70. Geburtstags die Ehrennadel verliehen.
Am Neuen Börneplatz in Frankfurt sind rund 12.000 Steine mit Namen in die Friedhofsmauer eingelassenen, auf denen die Namen deportierter und ermordeter Juden stehen.

27.01.2021 evb

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Der „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ am 27. Januar gehört seit 2019 zu den offiziellen Gedenktagen der Evangelischen Kirchen in Deutschland. Auch die EKHN hat sich mit den Folgen des Nationalsozialismus auseinandergesetzt: Beispielsweise hat sie 1991 ihren Grundartikel um ein klares Bekenntnis zur bleibenden Erwählung der Juden und die besondere Verbindung des christlichen Glaubens zum Judentum erweitert.
Die hessen-nassauische Kirchenleitung unterstützt die Aktion #WeRemember - hier per Videokonferenz im Januar 2021.

27.01.2021 vr

#We Remember: Mitmachen beim Holocaust-Gedenken

Am 27. Janaur gedenkt die Welt der Opfer der nationalsozialistischen Verbrechen. Dazu hat der Jüdische Weltkongress (WJC) die Internet-Aktion #WeRemember gestartet. Auch die Kirchenleitung der EKHN macht mit. Es geht ganz einfach.
Stolpersteine in Frankfurt am Main erinnert an ermordete Opfer der NS-Zeit.

26.01.2021 epd

Initiative: Stolpersteine zum Holocaust-Gedenktag schmücken

Die Initiative Stolpersteine Frankfurt ruft anlässlich des Holocaust-Gedenktags am 27. Januar dazu auf, die rund 1.550 in der Stadt verlegten „Stolpersteine” für Opfer des Nationalsozialismus zu schmücken. Dies könne beispielsweise durch das Anzünden von Kerzen oder das Niederlegen von Blumengebinden geschehen, teilte die Initiative am Montag mit.
Screen Download-Page ImDialog

10.01.2021 pwb

#beziehungsweise – jüdisch und christlich: näher als du denkst

Die Kampagne „#beziehungsweise – jüdisch und christlich: näher als du denkst“ möchte dazu anregen, die enge Verbundenheit des Christentums mit dem Judentum wahrzunehmen. Auch und gerade im Blick auf die Feste wird die Verwurzelung des Christentums im Judentum deutlich. Mit dem Stichwort „beziehungsweise“ soll der Blick auf die aktuell gelebte jüdische Praxis in ihrer vielfältigen Ausprägung gelenkt werden.

08.01.2021 pwb

Bild- und Sprach-Projekt zu jüdischem Leben

Seit 1700 Jahren gibt es jüdische Gemeinden in den Gebieten, die heute Deutschland genannt werden. Zu diesem Anlass hat „ImDialog“ ein Bild- und Sprach-Projekt mit aktiven Handlungselementen entwickelt.
Davidstern

21.12.2020 epd/red

Attentäter von Halle zu lebenslanger Haft verurteilt

Der Synagogen-Attentäter von Halle, Stephan B., ist vom Oberlandesgericht Naumburg zu einer lebenslangen Haftstrafe mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt worden.
Weiße Rosen in Trauer um die ermordeten Juden

09.11.2020 pwb

Virtuelles Gedenken an die Pogromnacht

Der „Tag des Gedenkens an die Novemberpogrome” am 9. November gehört zu den offiziellen Gedenktagen der evangelischen Kirchen. An diesem Tag wird an die Opfer der Novemberpogrome der Nationalsozialisten in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 gedacht. Durch die Coronakrise sind Veranstaltungen derzeit unmöglich. Die Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Frankfurt lädt deshalb zum virtuellen Rundgang an Gedenkstätten unter dem Titel „Im Gehen erinnern” ein.
Gruppenfoto mit Mindestabstand

09.10.2020 red

Evangelische Kirche wird Aktion „#beziehungsweise“ gegen Antisemitismus starten

Nach einem Spitzentreffen mit Vertretern des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden in Hessen und anlässlich des Jahrestags des Anschlags auf die Synagoge von Halle am 9. Oktober 2019 hat die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) angekündigt, sich noch stärker gegen Antisemitismus in der Gesellschaft einzusetzen. Dazu sei für das kommende Jahr unter anderem eine Aktion unter dem Motto „#beziehungsweise: jüdisch und christlich – näher als du denkst“ geplant.

Was auch geschehen mag,
welcher Virus die Welt in Schrecken versetzt
oder welche selbstverschuldeten Emissionen unsere Schöpfung
und ihr Klima in die Knie zwingen,
welche Berge im übertragenen Sinne auch umfallen,
Gott hat versprochen „meine Gnade soll niemals von dir weichen
und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen.“

(Anke Leuthold zu Jesaja 54,10)

to top