Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachrichten

Artikel mit der Kategorie: Arbeit

Frau sitzt inmitten von Rechnungen auf dem Boden

04.06.2022 red

Bündnis fordert, die Schuldnerberatung dringend auszubauen

Nach zwei Jahren Corona-Pandemie sind immer mehr Menschen in finanzielle Not geraten, die Kapazitätsgrenzen der Schuldnerberatungsstellen sind längst erreicht. Die Diakonie fordert, dass Kommunen für alle Menschen die Schuldnerberatung kostenlos vorhalten sollen. Auch in Hessen-Nassau gibt es mehrere Beratungsstellen.
Die EKHN achtet bei der Geldanlage auf Nachhaltigkeit

31.05.2022 red

Diakonie bezieht Stellung zum sozialen Klimageld

Aufgrund gestiegener Lebenshaltungskosten will Bundessozialminister Heil vor allem Menschen mit niedrigem und mittlerem Einkommen mit dem „sozialen Klimageld“ entlasten. Diakonie-Präsident Lilie mahnt zu schneller und unbürokratischer Hilfe für Haushalte mit geringem Einkommen und schlägt eine zusätzliche Klimaprämie vor. Er lobt, dass der sozialpolitische Ausgleich für Klimaschutzmaßnahmen als „Bewusstsein in der Politik angekommen ist.“
Portraitfoto

12.04.2022 pwb

Elfte Arbeitsrechtliche Kommission – Beginn der neuen Amtszeit

Die Arbeitsrechtliche Kommission (AK) der EKHN hat im April 2022 ihre neue Amtszeit begonnen. Für das erste Jahr der vierjährigen Amtsperiode wurde Sabine Hübner vom Verband kirchlicher Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen (VKM) zur Vorsitzenden und Oberkirchenrätin Dr. Petra Knötzele zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.
Pflegerin mit Seniorin

09.02.2022 red

Tarife der Diakonie liegen über vereinbarten Pflegemindestlohn

600.000 Menschen arbeiten in Deutschland in der Altenpflege. Bis Dezember 2023 soll der Pflegemindestlohn auf 18,25 Euro steigen. Die Diakonie-Verbände reagieren auf die neuen Beschlüsse der Pflegemindestlohnkommission mit Zustimmung. Aber nicht alle Altenpflegekräfte werden die Auswirkungen direkt spüren, denn die Verdienste nach den diakonischen Tarifwerken liegen über dem vereinbarten Pflegemindestlohn.
Stress im Krankenhaus

03.02.2022 epd/red

Aufgrund gestiegener Belastung denken Pflegekräfte häufiger über Berufswechsel nach

In einer Umfrage klagen Pflegekräfte in Rheinland-Pfalz darüber, dass ihre Arbeitsbelastung zugenommen hat. Zudem bemängeln sie Zeitdruck, großen Verwaltungsaufwand, eine schlechte Organisation der Arbeitsabläufe und mangelnde Wertschätzung. Der Präsident der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz hält deshalb eine einmalige Corona-Prämie für nicht ausreichend.

14.06.2021 red

Vorschläge für das Jobcenter der Zukunft

Der neue Report „Jobcenter der Zukunft“ ist erschienen. Dafür wurden in 16 deutschen Städten Praxis-Expertinnen und -Experten danach gefragt, was gut und was schiefläuft im Jobcenter. In zehn Thesen skizziert der Bericht eine Vision für die umstrittene Behörde.

06.02.2021 red

Erfüllende Berufe bei der Online-Bildungsmesse kennen lernen

Ob Religionslehrerin, Gemeindepädagoge, Pfarrer oder Erzieherin - „Viele Berufstätige in der Kirche schätzen ihren Beruf als erfüllend ein, weil sie ihn als sinnvoll erleben“, erklärt die Pfarrerin für Nachwuchsgewinnung, Anja Schwier-Weinrich. Damit Schülerinnen und Schüler sowie Studierende einen Einblick in die kirchliche Berufswelt erhalten, findet am 20. Februar 2021 eine Online-Bildungsmesse statt.
500-Euro-Blüte

19.11.2020 vr

Corona-Sonderzahlung für Angestellte der EKHN

Kurz vor Advent eine frohe Botschaft für die Mitarbeitenden in der EKHN. Neben Fachkräften im sozialen Bereich und der Diakonie erhalten auch alle weiteren 19.000 Beschäftigten im Angestelltenverhältnis jetzt eine Corona-Sonderzahlung.
Nachdenken über Lösungen

16.11.2020 rh

Corona: 6 Tipps für den Umgang mit Existenzsorgen

Zunehmend mehr Menschen machen sich aufgrund der Corona-Krise Sorgen um ihren Job. So mancher kann aufgrund von Existenzsorgen nicht mehr gut schlafen. Davon erfährt auch Flughafen-Seelsorgerin Bettina Klünemann. Denn die Luftfahrtbranche ist schwer gebeutelt. Deshalb hat sie Empfehlungen zusammengestellt, mit denen diese harte Phase leichter gemeistert werden kann.
Auf dem Weg ins Büro

02.11.2020 evb

Kommt die 4-Tage-Woche?

Corona verändert das Arbeitsleben. Kurzarbeit und Home-Office sind für viele bereits Alltag. Nun wird die 4-Tage-Woche diskutiert. Doch für wen eignet sie sich und was sollte man dabei beachten?

Du wirst Gottes Kraft in der Schwachheit erfahren,
nicht vorher, nicht daran vorbei.
In der eigenen Schwachheit, in den Dingen,
um die ich einen großen Bogen mache,
meine Tabus, meine wunden Punkte.
Aber es tut nicht nur weh, es tut auch gut,
am wunden Punkt berührt und geheilt zu werden.
Und es führt kein Weg daran vorbei,
wenn es richtig gut werden soll.

to top