Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachrichten

Artikel mit der Kategorie: EPD

Kirchen und Gewerkschaften wollen keine Aufweichung des Sonntagsschutzes.

02.06.2020 epd/red

Allianz für den freien Sonntag kritisiert Ladenöffnung

Die "Allianz für den freien Sonntag Hessen" kritisiert die Fortschreibung der Ladenöffnung am Sonntagnachmittag.
Eugen Eckert ist Stadionpfarrer in der Frankfurter Commerzbank-Arena

29.05.2020 epd/red

Workout-Gottesdienst "Feuer und Flamme" am Pfingstsamstag

Liegestütz und Sit-ups, Predigt und Fürbitte lassen sich wunderbar verbinden. Das hat der erste Work-out-Gottesdienst mit Frankfurts Stadionpfarrer Eugen Eckert gezeigt. Am Pfingstsamstag, 30. Mai, 18 Uhr, wird der dann zweite Workout-Gottesdienst "Kirche und Sport" auf Youtube gefeiert.
EKD-Ratsvorsitzender Bischof Heinrich Bedford-Strohm

25.05.2020 epd

Bedford-Strohm: Corona-Krise wird fundamentale Folgen haben

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, prophezeit gesellschaftliche Veränderungen durch die Folgen der Corona-Pandemie. In einem Gastbeitrag in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" schreibt er, die Corona-Krise werde "fundamentale Folgen für die sozialpsychologischen, sozialkulturellen und sozialspirituellen Tiefenstrukturen unserer Gesellschaft haben".
Ausbildung in der Evangelischen Journalistenschule

28.02.2020 epd/red

Rat der EKD berät über Zukunft der Journalistenschule

Die Evangelische Journalistenschule des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik (GEP) steht vor dem Aus. Am Freitag berät der Rat der EKD mit dem GEP unter anderem über dieses Thema. Die Mainzer Medienforscher Birgit Stark und Matthias Cornils haben bestätigt, dass der klassische Journalismus auch in Zukunft wichtig bleiben wird. Redakteur Karsten Packeiser vom epd war mit ihnen im Gespräch.
Muslimische Frau mit Kopftuch und Kleinkind

27.02.2020 epd

Kopftuchverbot für Rechtsreferendarinnen verfassungsgemäß

Die Bundesländer dürfen Rechtsreferendarinnen das Tragen eines muslimischen Kopftuches im Gerichtssaal verbieten. Auch wenn solch ein Kopftuchverbot die im Grundgesetz geschützte Glaubensfreiheit einschränke, sei es im Hinblick auf die "weltanschaulich-religiöse Neutralität des Staates und der Funktionsfähigkeit der Rechtspflege" zulässig, entschied das Bundesverfassungsgericht in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss. (AZ: 2 BvR 1333/17)
Eine Kerze brennt in der Trauerhalle des Neuen Friedhofs in Offenbach für Mercedes, die beim Anschlag in Hanau ermordet wurde.

24.02.2020 epd

Hanau plant zentrale Trauerfeier für Anschlagsopfer

Der Oberbürgermeister der Stadt Hanau, Claus Kaminsky (SPD), hat eine zentrale Trauerfeier für die Opfer des Mordanschlags angekündigt. Diese werde derzeit in Abstimmung mit den Angehörigen sowie den Bundes- und Landesbehörden vorbereitet, teilte die Stadt am Montag mit. Nach wie vor gelte die Prämisse, dass die Bedürfnisse und Nöte der Angehörigen der Ermordeten und der Verletzten Priorität für das städtische Handeln hätten.
Ökumenischer Höhepunkt im Reformationsjahr 2017: Gemeinsames Christusfest im Frankfurter Dom

01.02.2020 red

Reformprozess: Wird die katholische Kirche evangelisch?

Missbrauch, Frauenrolle, Zusammenspiel zwischen Geistlichen und Laien: Der katholische Reformprozess „Synodaler Weg“ nimmt in Frankfurt Fahrt auf. Und prompt entbrennt ein Streit zwischen „Kardinal Vorwärts“ und „Kardinal Rückwärts“ über die Frage: Wird die katholische Kirche jetzt evangelisch und ist „protestantisch“ ein Schimpfwort?
Das Logo des synodalen Weges ist zu sehen vor einer Wand mit vielen Gesichtern.

29.01.2020 epd

Bischöfe und Laien beginnen Reformdialog

Mit mehrstündigen Debatten hat am Freitag die erste Plenarversammlung von katholischen Bischöfen und Laienvertretern des sogenannten Synodalen Wegs begonnen.
Schild in der Kriegkstraße 12 im Frankfurter Gallusviertel: Kein Platz für Rassismus!

29.01.2020 epd

Religionen laden nach Darmstadt ein

Während der 25. Internationalen Wochen gegen Rassismus (16. bis 29. März) finden die zentralen religiösen Veranstaltungen in Darmstadt statt. Bereits 1995 seien sie unter dem Motto "Religionen laden ein" dort ausgerichtet worden, teilte der Geschäftsführer der Stiftung für die Anti-Rassismus-Wochen, Jürgen Micksch, am Mittwoch dem Evangelischen Pressedienst (epd) mit.
Die Nano-Bibel ist in ein glänzendes Titankreuz gefasst

28.01.2020 epd

Bibelhaus zeigt Schau mit Mandela-Bibel

Das "Bibelhaus Erlebnis Museum" in Frankfurt am Main zeigt in einer Sonderausstellung herausragende Exemplare der Heiligen Schrift. Was gibt es alles zu sehen?

Es sollen wohl Berge weichen
und Hügel hinfallen,
aber meine Gnade
soll nicht von dir weichen.

to top