Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachrichten

Artikel mit der Kategorie: Jesus

Jesus als Superman

31.07.2015 rh

Jesus leuchtet als Superman

Er geht übers Wasser und heilt Kranke. Machen diese Fähigkeiten Jesus zu einem Superhelden? Diesen Gedanken greift die Ausstellung „Sons“ in Höchst auf. Pfarrer Martin Vorländer verbindet mit den Wunder- und Heilungsgeschichten über Jesus eine andere Botschaft.
Gespräch

13.05.2015 rh

Himmelfahrt: Lust auf Verantwortung für das eigene Leben

An Himmelfahrt verlässt Jesus seine Jünger. Nun sind sie aufgerufen, selbst Verantwortung zu übernehmen – doch Gott bietet mit Hilfe des Heiligen Geistes weiter seine Unterstützung an. Das erklärte Oberkirchenrat Pfarrer Stephan Krebs in der HR-Sendung „Alle Wetter“.

21.08.2014 mv

Coole Typen zwischen Versuchungen und Erwartungen

Seinen Mann zu stehen war schon zu biblischen Zeiten ein Abenteuer. Die Bibel erzählt von echten Typen, die ihre Lebensaufgabe fanden, Mut bewiesen und ihre Beziehungen auf eigene Art gestalteten. Bei ihren Entscheidungen hat sie vor allem ihr Glaube an Gott getragen.
Dr. Volker Jung, Kirchenpräsident der EKHN

20.04.2014 vr

„Ostern ist ein Ausrufezeichen für das Leben“

Gegen jedes Fragezeichen der Hoffnungslosigkeit setzt Gott an Ostern ein Ausrufezeichen für das Leben, sagt Kirchenpräsident Dr. Volker Jung in seiner Botschaft für das Fest 2014.

18.04.2014 vr

„Karfreitag ist eine Zumutung“

Der Karfreitag mutet den Menschen mit seinem konzentrierten Blick auf den qualvollen Tod Jesu einiges zu, sagt die Stellvertreterin des Kirchenpräsidenten, Ulrike Scherf in ihrer Botschaft zum Feiertag. Doch er erinnere auch daran, dass es möglich ist, alle Verzweiflung vor Gott zu bringen: Keine Situation ist zu weit weg von Gott. Ihre Betrachtung zum Karfreitag auf ekhn.de im Wortlaut.

08.05.2013 red

Ein Feiertag - Zwei unterschiedliche Feste

Vatertag und Himmelfahrt fallen auf denselben Tag. Zufall? Nicht ganz, denn beide haben viel gemeinsam.

22.12.2009 krebs

Gott im Dreck, Menschen im Glück

Kirchenpräsident Dr. Volker Jung hat das Weihnachtsfest als „das Fest gegen die Angst“ bezeichnet. Es erfasse Menschen so intensiv, weil sie instinktiv spürten: „Wir brauchen einen Impuls gegen die Angst. Wir brauchen jemanden, und das kann letztlich nur Gott sein, der uns die Angst nimmt. Nur so werden wir handlungsfähig. Nur so können wir uns den Herausforderungen unserer Zeit stellen.“ Jung sagte, damit sei Weihnachten „nicht das süßliche Fest, zu dem es weithin dekoriert worden ist“. Es sei „das Geburtsfest Gottes im wahren Leben“. Zu dem gehöre auch viel Härte, viel Enttäuschung, viel Not und viele ungelöste Probleme - weltweit. Es mache die innere Stärke des Weihnachtsfestes aus, dass es diese Härte in sich trage und zugleich eine große geistliche Gelassenheit ausstrahle. Gefeiert werde die Geburt des Gottessohnes Jesus Christus in einem Stall bei Bethlehem. Zum einen sei das eine rührende Situation, zum anderen eine elende Szene. Sie zeige „Gott im Dreck und Menschen im Glück“.

30.11.2009 krebs

“Noch ringen Tag und Nacht miteinander“

Frankfurt, 29. November 2009. Die morgendliche Dämmerung hat Kirchenpräsident Dr. Volker Jung in den Mittelpunkt seiner Predigt zum Beginn der Adventszeit gestellt. Jung predigte am Sonntag den 1. Advent, in der Katharinenkirche in Frankfurt.

Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt;
und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.

to top