Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachrichten

Artikel mit der Kategorie: Ökumene

Über den Wolken von Frankfurt: 3D wirbt in Dortmund für den Kirchentag 2021

14.06.2019 vr

Die „Große Eintracht“ kommt nach Dortmund

Nicht mit einer rosaroten, dafür aber mit einer hippen 3D-Brille können Schwindelfreie beim Kirchentag in Dortmund auf Frankfurt schauen. Mit vielen Aktionen wirbt Hessen-Nassau dort gemeinsam mit dem Bistum Limburg für den Ökumenischen Kirchentag 2021 am Main. Und ihr Programm stellen die Hessen mit einem verschmitzen Lächeln in der Fußball-Hochburg Dortmund unter das wohldosiert sportliche Motto: "Große Eintracht".

11.06.2019 red

Jugendliche in Singapur stellen sich deutschen Standards

Für die Jugendarbeit gibt es in Deutschland klare Standards und diese finden in der Juleica ihren Ausdruck. Doch nun hat der Ausweis auch internationalen Status. Dank der deutschsprachigen evangelischen Gemeinde in Singapur.
Jean-Félix Belinga Belinga (l.) vom Zentrum Oekumene und Jörg Martienßen (r.) von der Bundespolizei organisieren seit zwei Jahrzehnten gemeinsam Interkulturelle Schulungen

03.05.2019 vr

Eine echte Erfolgsgeschichte von Polizei und Kirche

Grenzerfahrungen im wahrsten Sinn des Wortes machen Bundespolizistinnen und Bundespolizisten am Frankfurter Flughafen am laufenden Band. Seit zwei Jahrzehnten sensibilisiert das Zentrum Oekumene die Beamtinnen und Beamten der Polizei in speziellen Kursen für interkulturelle Fragen. Dabei weitet sich noch viel mehr als nur er fachliche Horizont, wie jetzt beim Jubiläum deutlich wurde.

30.04.2019 epd

Nachfolger für „Mister Zehn Prozent“ gesucht

Seit 50 Jahren gibt es im Rhein-Main-Gebiet einen Großspender - bekannt als „Mister Zehn Prozent“. Nun sucht die Zehn-Prozent-Aktion neue Spender und einen Nachfolger.
Schatten vor EU-Fahne

23.04.2019 rh

Studie und Veranstaltung: Zwischen Abgrenzung und dem Traum Europa

Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung hat ergeben, dass sich zwei nahezu gleich große Gruppen in Europa gebildet haben: Die zuversichtlichen Europa-Optimisten und die verunsicherten Pessimisten. Ein Ergebnis, das vor der Europawahl geradezu auffordert, miteinander ins Gespräch zu kommen. Eine gute Gelegenheit bietet ein Studientag, bei dem Referentinnen und Referenten u.a. aus Deutschland, Polen und Rumänien sprechen.

18.04.2019 red

Bekreuzigen für Protestanten?

Sitzt ein evangelischer Christ in einem katholischen Gottesdienst, kann es für ihn schnell zu Verwirrungen kommen. Zum Beispiel, wenn sich alle Gottesdienstbesucher bekreuzigen, stehen manche Protestanten etwas ratlos da. Warum bekreuzigt man sich überhaupt und warum machen es Katholiken?
Singende und Musizierende

05.04.2019 pwb

EKHN schenkt dem Ökumenischen Rat eine Ausstellung zum Thema Frieden

Zum 70. Geburtstag des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) hat die EKHN dem ÖRK zwei Stationen der Multimedia-Ausstellung „Frieden geht anders“ in einer englischen Fassung geschenkt.
Fotocollage Israel mit Klagemauer, Soldaten, zerstörter Bus

18.03.2019 pwb

Israel und Palästina zwischen Besetzung und Bedrohung

Im Nachgang des 70. Jahrestages der Staatsgründung Israels im Jahr 1948 möchte „ImDialog” mittels einer aktuellen Publikation dazu beitragen, etwas mehr Klarheit, Sachlichkeit und notwendige Differenzierung in die Diskussion um den Staat Israel und um Palästina zu bringen.
Jung auf der Kanzel

17.03.2019 vr

Nach Terroranschlag: Jung fordert mehr Respekt vor Religionen

"Es ist grauenhaft und entsetzlich, wenn Menschen durch menschliche Gewalt sterben. Und es bewegt noch einmal besonders, wenn sich die Gewalt gegen Menschen richtet, die zum Gottesdienst versammelt sind." Das sagte Kirchenpräsident Volker Jung am Sonntag im Gottesdienst zum Terroranschlag in Neuseeland. Dabei appellierte er auch an eine wichtige Tugend aller Religionen.
"Donnerstags in Schwarz" ist eine bundesweite Protestaktion vom Ökumenischen Rat der Kirchen

13.03.2019 mhart

„Donnerstags in Schwarz"

Der Dekanatsfrauenausschuss des Evangelischen Dekanats Gießen beteiligt sich in der Passionszeit 2019 an der Kampagne „Donnerstags in Schwarz“, mit der auf sexuelle und geschlechtsbezogene Gewalt aufmerksam gemacht werden soll.

Gott erweist seine Liebe zu uns darin,
dass Christus für uns gestorben ist,
als wir noch Sünder waren.

Römer 5, 8

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages_saemilee

Zurück zur Webseite >

to top