Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachrichten

Artikel mit der Kategorie: Personalien

Peter Scherle und Rebecca Müller (r.) vor dem Theologischen Seminar Herborn

27.09.2020 vr

Leidenschaftlicher Lehrer und Theologin mit Liebe zum Beruf

Professor Peter Scherle prägte eine ganze Generation von Theologinnen und Theologen in Hessen-Nassau. Der Lehrer am Theologischen Seminar in Herborn ist nun in den Ruhestand verabschiedet worden. Seine Nachfolge tritt Professorin Rebecca Müller an.

24.09.2020 hjb

Zurück an den Niederrhein

Der Pfarrkonvent an der Dill verabschiedete Pröpstin Annegret Puttkammer in der Evangelischen Stadtkirche Haiger: „Alle zehn Jahre gab es seit Gründung der EKHN in der Propstei Nord-Nassau einen Wechsel“, sagte die scheidende Pröpstin Annegret Puttkammer schmunzelnd, "da sei ihr Weggang keine Ausnahme".
Mark Adler sitzt draußen auf einer Terrasse.

21.09.2020 tkr

Was muss eine Pfarrerin, ein Pfarrer können? Diskussion um die Qualität von Theologie-Studiengängen

„Theologie im Schnelldurchlauf“ hatte die FAZ einen Artikel betitelt, in dem der relativ junge Weiterbildungsmasterstudiengang „Evangelische Theologie“ vorgestellt wurde. Ist die auf Social Media diskutierte Sorge berechtigt, dass künftige Pfarrerinnen und Pfarrer dadurch weniger gut theologisch ausgebildet werden? Für eine Einschätzung hat Vikarin Tabea Kraaz dazu Pfarrerin Anja Schwier-Weinrich befragt, die in der EKHN für die Nachwuchsgewinnung für kirchliche Berufe zuständig ist.
Sabine Bertram-Schäfer

19.09.2020 vr

Sabine Bertram-Schäfer ist neue Pröpstin für Nord-Nassau

Ab dem kommenden Jahr wird Sabine Bertram-Schäfer die geistliche Leitungsperson in der mittelhessischen Region um Herborn für rund 200.000 Kirchenmitglieder in 169 Gemeinden.
Zwei Pfarrerinnen bewerben sich um das Amt der Pröpstin für Nord-Nassau: Sabine Bertram-Schäfer (l.) und Claudia Anna-Marie Gierke-Heinrich (r.)

19.09.2020 vr

Heute: Zwei Pfarrerinnen wollen Pröpstin werden

Am Samstag entscheidet die Kirchensynode über die Nachfolge von Pröpstin Annegret Puttkammer. Zwei Pfarrerinnen mit gestandener Leitungserfahrung wollen an die Spitze der Propstei Nord-Nassau rund um Herborn.
Dr. Birgit Pfeiffer

16.09.2020 red

Bundesverdienstkreuz für Dr. Birgit Pfeiffer

Sie stellt ehrenamtlich viele Weichen in der evangelischen Kirche, engagiert sich für Familien und Frauen, schlägt Brücken im Bereich der Ökumene und hat Initiativen für diakonische Projekte gestartet. Die Frau, die das alles anstößt, ist Dr. Birgit Pfeiffer. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat ihr jetzt das Bundesverdienstkreuz verliehen.

20.08.2020 bbiew

Clemens Bittlinger übernimmt Vertretungsdienst in Mörlenbach

Als Liedermacher ist Clemens Bittlinger bundesweit unterwegs, als Pfarrer für Ökumene und Mission ist er mit halber Stelle im Dekanat Darmstadt-Land tätig und als Gemeindepfarrer ab dem 1. September in Mörlenbach im Dekanat Bergstraße. Und das wiederum hat mit seinen Konzerten zu tun.
Dr. Klaus-Volker Schütz

11.08.2020 epd

Neues Dekanat in Rheinhessen bekommt wohl erst 2021 Spitze

Die evangelische Kirche in Rheinhessen plant einen neuen Anlauf, um dem neu gebildeten Dekanat Alzey-Wöllstein eine Führungsspitze zu verschaffen. Für den 18. September sei eine regionale Synodensitzung geplant, sagte der Propst für Rheinhessen und Nassauer Land, Klaus-Volker Schütz, am Dienstag in Mainz dem Evangelischen Pressedienst (epd).

11.08.2020 stk

Trauer um langjähriges Mitglied der Dreieicher Dekanatssynode

Das Evangelische Dekanat Dreieich trauert um Dr. Helmut Müller. Das langjährige Mitglied der Dekanatssynode verstarb 90-jährig am 27. Juni 2020 im Kreise seiner Familie in Gravenbruch.
Pfarrer Axel Mette

05.08.2020 cw

Trauer um Axel Mette

Nur ein Jahr nach seiner Verabschiedung ist Pfarrer Axel Mette kurz nach seinem Geburtstag im Alter von 64 Jahren gestorben. Axel Mette war als "Vakanzpfarrer" die letzten zwei Dienstjahre für Vertretungsdienste im Dekanat Rheingau-Taunus unterwegs. Vor allem in den Gemeinden Heftrich, Bermbach, Esch, und Walsdorf sowie Kröftel und Oberrod. Der ehemalige Klinikseelsorger begleitete darüber hinaus auch Menschen in Kliniken und Altenheimen und übernahm weitere Vertretungsdienste in der Region.

Ich merke, der weite Raum
entsteht nicht in mir und durch mich.
Er entsteht, weil andere da sind,
die mir Räume eröffnen,
gnädig umgehen mit meinen Schwächen,
sich einsetzen für einen menschenwürdigen Umgang
mit allen Menschen.

(Melanie Beiner zu Psalm 31,9)

to top