Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachrichten

Artikel mit der Kategorie: Pfarrer

Pfarrehepaar Dr. Ruth Sauerwein und Markus Sauerwein

30.06.2020 vr

Unis öffnen für Quereinstieg in den Pfarrberuf

Die Universitäten in Mainz und Frankfurt öffnen jetzt für den Quereinstieg in das Fach Theologie. Wer schon einen Beruf hat und sich gleichzeitig weiterentwickeln will - etwa zum Pfarrer oder Pfarrerin - kann das ab sofort tun. Eine spannende und vielfältige Ausbildung wartet.
Nadine Bongard von der Fachstelle für Gesellschaftliche Verantwortung im Evangelischen Dekanat Westerwald (rechts) interviewt die Höchstenbacher Pfarrerin Elisabeth Huhn coronasicher digital übers Laptop.

16.04.2020 shgo

Eine Pfarrerin im Kreuz-Verhör

Abstand halten und die Sorge vor Ansteckung - was macht das mit den Leuten? Seit der Corona-Krise herrscht Ausnahmezustand, auch im Evangelischen Dekanat Westerwald. Nadine Bongard ist dort für den Fachbereich Gesellschaftliche Verantwortung aktiv. Sie möchte wissen, wie sich das Zusammenleben in den Dörfern und Kirchengemeinden im Westerwald durch Corona verändert hat. Sie hat Pfarrerin Elisabeth Huhn aus Höchstenbach gefragt, wie ihr Leben während der Corona-Zeit aussieht.

31.03.2020 dob

Gottesdienst kommt in Klingelbach vor die Haustür

Um während der Corona-Krise Menschen zu erreichen, die kein Internet nutzen, hatte die Gemeindepfarrerin Anneke Peereboom die Idee zu einem Lieferando-Gottesdienst. Der kommt gut an - nicht nur bei Älteren.

15.02.2020 cm

Wo sind die Schalttags-Geburtstagskinder?

Diese Menschen haben 2020 ausnahmsweise Geburtstag: Schalttags-Kinder. Denn der 29. Februar steht nur alle vier Jahre im Kalender. Damit sich diese besonderen Geburtstagskinder kennenlernen können, organisiert Pfarrer Jeffrey Myers ein Fest in Frankfurt für sie.

02.01.2020 bbiew

„Studiere das, was dir wichtig ist“

Angesichts steigender Pensionierungszahlen will die EKHN verstärkt theologischen Nachwuchs fördern und gewinnen. Aus dem Dekanat Bergstraße kommen aktuell sieben Theologiestudierende. Eine davon ist Valerie Voll aus Bensheim.
Der ehemalige Pfarrer Wolfhard Düver will mit den Gedichten und kurzen Texten dem Tod eine lange Nase machen – und weiß zugleich, wie schmerzhaft und erschütternd jede Begegnung mit ihm sein kann

24.10.2019 evb

Mit Interview: Pfarrer schreibt Gedichte über Tod und Trauer

Mit Tod und Trauer musste sich der Pfarrer Wolfhard Düver während seiner Arbeit oft auseinandersetzen. Dann starben innerhalb von nur zehn Tagen seine beiden Eltern. Verarbeitet hat er diese Erfahrungen in dem Gedichtband „einsachtzig unter oben“.
Alte Stadtmauer mit Schießscharte.

28.08.2019 pwb

Theologische Studientage haben noch freie Plätze

Für zwei in Kürze anstehende Theologische Studientage sind noch Plätze frei. Am 24. September geht es um den dreißigjährigen Krieg und die Folgen. Auch für das Thema „Gottesbegriff und Ethik nach Auschwitz bei Hans Jonas und Abraham J. Heschel“ am 15. Oktober gibt es noch freie Plätze.
Würfel im Hintergrund

21.08.2019 pwb

Programm für Fortbildungen in den ersten Amtsjahren 2020

Unterstützung für die pfarramtliche Praxis in den ersten Berufsjahren sowie Möglichkeiten zur Reflexion bieten die "Fortbildungen in den ersten Amtsjahren" (FEA). Das neue Programm für das Jahr 2020 liegt nun vor.
Pfarrerin Dr. Leonhardt-Balzer öffnet die Kirchentür

20.08.2019 cw

Kirchendienerin mit Doktortitel

Es ist schon ungewöhnlich: seit 19 Jahren ist Dr. Jutta Leonhardt-Balzer Theologin und ausgebildete Pfarrerin, aber erst jetzt wird sie ordiniert (15. September). Darauf freut sie sich sehr, da sie sich bislang noch so ein bisschen in der Schwebe fühlte. Denn erst mit der Ordination wird sie eine „vollwertige“ Pfarrerin.
Nulf Schade-James

18.07.2019 rh

„Gleiche Rechte für Homos und Heteros“

Wenn die bunte, queere Szene am Christopher Street Day das Stadtbild in Frankfurt prägt, ist nichts davon spürbar, dass vor rund 80 Jahren während des Nationalsozialismus homosexuelle Menschen verfolgt und in Konzentrationslagern umgebracht wurden. Als Arnold Schade 1958 geboren wurde, schien es noch undenkbar, Homosexualität offen zu leben – geschweige denn als Pfarrer. Für den musikalisch begabten, extrovertierten Jungen begann ein langer Kampf für die Gleichberechtigung von Homosexuellen. Doch er fand auch viele Unterstützerinnen und Unterstützer.

Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist.

Lukas 19, 10

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages / hudiemm

Zurück zur Webseite >

to top