Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachrichten

Artikel mit der Kategorie: queer

23.05.2019 hf

Transsexualität in der Kirche - Denkmuster überprüfen

„Transsexualität in der Kirche“ lautet das Thema eines Impulsvortrags von Kirchenpräsident Volker Jung bei Sommersynode in Rüsselsheim. Jung will, „dass wir aus der Kraft des Evangeliums heraus Menschen helfen, ein Leben in Würde und Freiheit zu führen.“

15.07.2018 red

Mit Test! Familien in der Bibel zwischen Konflikten und Geborgenheit

Vater, Mutter, Kind - dieser „Klassiker“ kommt in der Bibel seltener vor als vermutet. Selbst die „Heiligen Familie“ hat nicht dieser Norm entsprochen: Maria, noch unverheiratet, wird schwanger. Doch welche Familienformen werden in der Bibel erwähnt? Testen Sie ihr Wissen.

26.05.2017 epd

Heimatlos zwischen Mann und Frau

Was ist mit jenen Menschen, die sich weder als Mann oder als Frau fühlen? „Vielfalt bereichert unser Leben, sie ist aber auch anstrengend“, so Kirchenpräsident Jung. Der Sozialethiker Dabrock fordert daher ein neues Personenstandsrecht.
Familie

19.04.2016 sto

Mit Test! Familien in der Bibel zwischen Konflikten und Geborgenheit

Vater, Mutter, Kind - dieser „Klassiker“ kommt in der Bibel seltener vor als vermutet. Selbst die „Heiligen Familie“ hat nicht dieser Norm entsprochen: Maria, noch unverheiratet, wird schwanger. Doch welche Familienformen werden in der Bibel erwähnt? Testen Sie ihr Wissen.
Vortrag von Volker Jung

05.02.2016 rh

Jung: Transsexualität endlich „entmoralisieren“

Hessen-Nassaus Kirchenpräsident Volker Jung plädiert für einen neuen Blick auf die Geschlechter. Auf einer internationalen Konferenz über Transsexualität an der Frankfurter Goethe-Universität fordert er ein Umdenken in Kirche und Gesellschaft: Sexuelle Vielfalt gilt bis heute "schuldbelastet".

Tu, was zu tun kannst.
Und dann ist gut, denn mehr geht nicht.
Alles weitere kann ich in die Hände Gottes legen
und darauf vertrauen, dass er es wohl gut mit mir meint.
(Carsten Tag zu Prediger 9,10)

to top