Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachrichten

Artikel mit der Kategorie: Recht

29.01.2019 epd/red

Ärzte sollen über Schwangerschafts-abbrüche informieren dürfen

Die Koalition hat sich auf Details zur Beilegung des Streits um das Werbeverbot für Abtreibungen geeinigt. Sie will, dass Ärzte straffrei informieren dürfen. Anstößige Werbung für Schwangerschaftsabbrüche soll aber verboten bleiben. Innerhalb der EKHN gibt es Lob und Kritik.

28.12.2018 sto

Die besten Nachrichten aus 2018

Ein ereignisreiches Jahr 2018 ist zu Ende gegangen. Die wichtigsten, spannendsten und schönsten Nachrichten aus Hessen und Nassau hat die Multimedia-Redaktion der EKHN in diesem Jahresrückblick zusammengetragen.

12.10.2018 epd/red

Berufung in Verfahren zu Abtreibungsparagraf abgewiesen

Wegen des Verstoßes gegen Paragraf 219a wurde die Ärztin Kristina Hänel verurteilt. Bei ihrem Berufungsverfahren in Gießen forderten Politiker und Organisationen ein Ende der Kriminalisierung von Informationen über Schwangerschaftsabbrüche.

29.08.2018 epd

Weiterer Prozess gegen Frauenärztinnen wegen „Werbung für Abtreibung“

Der Schutz des ungeborenen Lebens ist unumstritten - aber was ist, wenn eine Schwangerschaft ungewollt ist? Der Paragraf 219a verbietet für Abtreibungen zu werben. Nun stehen erneut hessische Ärztinnen deswegen vor Gericht.

19.07.2018 epd

Film erklärt Flüchtlingen Mülltrennung und Kehrpflicht

In Deutschland gibt es für alles Regeln - zum Beispiel im Mietrecht. Viele Geflüchtete sind damit überfordert, sagt die „Ökumenische Wohnhilfe im Taunus“. Deshalb hat der Verein jetzt einen Erklärfilm produziert. Themen sind zum Beispiel die Mülltrennung aber auch der Hinweis, in einer Wohnung keinen Kaffee zu rösten.

19.12.2017 epd

Evangelische Kirchen in Hessen gegen Abschaffung von § 219a

Schwangerschaftsabbrüche dürfen nicht beworben werden. Nun setzen sich Politiker dafür ein, dass das Werbeverbot abgeschafft wird. Die Kirchen stehen dem entgegen. Er muss mittelfristig aber präzisiert werden.
Justizia mit Waagschale

24.11.2017 epd/red

Geldstrafe für Ärztin wegen Werbung für Abtreibung

Das Amtsgericht Gießen hat die Gießener Ärztin Kristina Hänel wegen Werbung für Schwangerschaftsabbrüche zu einer Geldstrafe von 6.000 Euro verurteilt. Für Bernd Nagel vom Zentrum Seelsorge und Beratung ist Abtreibung ein komplexes, aber kein Tabu-Thema. Für ihn kommt es auf den Einzelfall an.

01.09.2016 epd

Diebstähle in Kirchen

Einbrüche in Gotteshäuser sind in Deutschland an der Tagesordnung. Meist ist der materielle Schaden geringer als der ideelle. Und sehr häufig bleiben die geklauten Gegenstände auf ewig verschollen.

22.01.2016 epd

Urteil gegen Tugce-Schläger rechtskräftig

Das Urteilg gegen den 18-jährige Sanel M. im Tugce-Fall ist rechtskräftig. Er ist zu einer Jugendstrafe von drei Jahren verurteilt worden. Im November 2014 hatte er der Studentin Tugce Albayrak so heftig gegen den Kopf geschlagen, dass sie stürzte, im Koma lag und nach zwei Wochen verstarb.
Pfarrer gesucht - wer hat Spaß an einem abwechslungsreichen Beruf?

10.12.2015 red

Was bedeutet das neue Einstellungsverfahren für Pfarrerinnen und Pfarrer?

Die EKHN-Herbstsynode 2015 hat beschlossen, dass die EKHN Studierende der evangelischen Theologie für das Pfarramt langfristig begleitet. Seminare und Gespräche über den Berufswunsch „PfarrerIn“ sollen Auswahlverfahren und Einstellungstests in Zukunft überflüssig machen.

Gott erweist seine Liebe zu uns darin,
dass Christus für uns gestorben ist,
als wir noch Sünder waren.

Römer 5, 8

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages_saemilee

Zurück zur Webseite >

to top