Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachrichten

Artikel mit der Kategorie: Religion

Podcast Hustle Tov

04.08.2020 red

Podcast über jüdisches Leben

Zunehmender Antisemitismus und Fremdenhass – ein Trend nicht nur bei uns in Deutschland. Dem wollen Sarah Borowik-Frank und Frank Labitzke etwas entgegensetzen: und zwar mit einem Podcast zum Thema jüdisches Leben in Deutschland. Mit ihm haben es die beiden ins Finale des Wettbewerbs „Originals gesucht" von Deezer und re:publica geschafft.
Adelheid Weber und ihre Nachbarn beim Singen gegen Corona

10.05.2020 bs

Singen als Nachbarschaftstherapie

Corona-Quarantäne - auch im mittelhessischen Friedensdorf. Damit die Sorgen um das Virus nicht überhand nehmen, hat Adelheid Weber ihre Nachbarn zum Singen animiert: Die Hornbergstrasse singt jetzt Abends gemeinsam Lieder im Chor. Am liebsten "Der Mond ist aufgegangen" - mit ganz eigenen Corona-Strophen.
Dr. Elisa Klapheck

07.03.2020 red

Rabbinerin setzt sich für jüdisch-feministische Theologie ein

Der 8. März erinnert an die Kämpfe der Frauen um Gleichberechtigung. Im Judentum engagiert sich die Rabbinerin Dr. Elisa Klapheck. Sie sagt: „Eine jüdisch-feministische Theologie muss das Säkulare bejahen und sich davon produktiv beeinflussen lassen.“
Muslimische Frau mit Kopftuch und Kleinkind

27.02.2020 epd

Kopftuchverbot für Rechtsreferendarinnen verfassungsgemäß

Die Bundesländer dürfen Rechtsreferendarinnen das Tragen eines muslimischen Kopftuches im Gerichtssaal verbieten. Auch wenn solch ein Kopftuchverbot die im Grundgesetz geschützte Glaubensfreiheit einschränke, sei es im Hinblick auf die "weltanschaulich-religiöse Neutralität des Staates und der Funktionsfähigkeit der Rechtspflege" zulässig, entschied das Bundesverfassungsgericht in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss. (AZ: 2 BvR 1333/17)
Volker Jung

11.12.2019 red

Interreligiöse Perspektive auf die Weihnachtsgeschichte

Auch in diesem Jahr lud das Zentrum Oekumene in Frankfurt-Praunheim zu einer Adventsfeier mit jüdischen, muslimischen und christlichen Gästen ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die biblische Figur des Josef.
Gespräch mit muslimischen Vertretern

14.06.2019 epd

"Islamismuskritik ist in Deutschland nicht gerne gesehen"

Nach der umstrittenen Kopftuch-Konferenz an der Frankfurter Goethe-Universität gab es nun eine weitere Veranstaltung – diesmal zur Islamismuskritik. Die ist nach Auffassung der Experten in Deutschland nicht gerne gesehen.
Jüdische Familie

10.05.2019 vr

Beziehungen mit jüdischen Gemeinden vertiefen

Mit großer Sorge nimmt die Synode der EKHN einen wachsenden Antisemitismus wahr. In einer Resolution hat das mit einem Parlament vergleichbare Gremium deshalb am 9. Mai seine Ablehnung jeder Form von Judenfeindschaft gegenüber bekräftigt und seine Solidarität mit allen Menschen jüdischen Glaubens nochmals deutlich zum Ausdruck gebracht.

02.05.2019 epd

Prognose: Zahl der Kirchenmitglieder könnte sich bis 2060 halbieren

Nicht nur in der EKHN werden im Laufe der kommenden Jahre die Mitglieder weniger. Die evangelischen Landeskirchen und die Bistümer der katholischen Kirche in Deutschland sollen bis zum Jahr 2060 rund um die Hälfte weniger Mitglieder und um die Hälfte weniger Geld in der Kasse haben. So lautet das Ergebnis der Studie „Projektion 2060. Kirche im Umbruch“. Doch es gibt Hoffnung.

02.05.2019 rh

Wie fit sind die Kirchen für die Zukunft?

Eine neue Studie zeigt: Bis zum Jahr 2060 wird sich die Anzahl der Mitglieder der großen Kirchen in Deutschland halbieren. Ihre Finanzkraft geht dadurch um 51 Prozent zurück. Die Studie zeigt aber auch: Die Kirchen haben Chancen, diese Entwicklung zu beeinflussen. Doch was sind Ursachen und wie können Maßnahmen aussehen?
3 religiöse Symbole

11.02.2019 b_specht

Plädoyer für Toleranz und Vielfalt

Ist religiöse Vielfalt eine Bereicherung für die Gesellschaft? Viele Menschen in Deutschland sehen das so. Jedoch gibt es immer noch Vorbehalte gegenüber dem Islam. Über ein gelingendes interreligiöses Zusammenleben hat sich der „Runde Tisch der drei Religionen“ in Mainz ausgetauscht. Ein Trialog, der „vor 30 Jahren nicht möglich gewesen wäre,“ so Rabbi Vernikowsky.

Es sollen wohl Berge weichen
und Hügel hinfallen,
aber meine Gnade
soll nicht von dir weichen.

to top