Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachrichten

Artikel mit der Kategorie: Religionsunterricht

Cover und Wort-Bild-Marke der Evangelischen SonntagsZeitung

11.01.2019 pwb

Gesprächsimpulse für mündige Christen

„Wann ist der Mensch ein Mensch?”, „Kann man guten Gewissens Soldat sein?”, „Gehört die Arbeit zur Würde des Menschen?” Viele Fragen und viele Antworten. Welche Werte liegen unseren Entscheidungen zugrunde? Anregungen liefert ein kompakter Glaubenskurs der Evangelischen Sonntagszeitung.
Beide halten ein Bild hoch.

28.11.2018 pwb

Chinesische Delegation informiert sich über Religionsunterricht

Am 26. November 2018 hat eine 24-köpfige Delegation aus verschiedenen chinesischen Provinzen unter der Leitung von Wang Lei, einem hochrangigem Mitarbeiter des Nationalen Volkskongresses, die Franz-Böhm-Schule in Frankfurt besucht, um sich über die Praxis des Religionsunterrichts in Deutschland zu informieren.
Neue Religionslehrerinnen und Religionslehrer: Bevollmächtigungsgottesdienst mit Ulrike Scherf 2018 in der Offenbacher Markuskirche

07.11.2018 vr

Im Fach Religion mehr Zuversicht vermitteln

Es ist immer wieder ein ergereifendes Ereignis, wenn Religionslehrerinnen und Religionslehrer ihre Bevollmächtigungs-Urkunde erhalten. Sie dürfen ab dann offiziell unterrichten. Bei einem festlichen Gottesdienst hob Hessen-Nassaus Stellvetretende Kirchenpräsidentin Ulrike Scherf die Bedeutung des Fachs auch im Kampf gegen zuviel Druck im Alltag hervor.
Digitalisierung in der Schule

12.06.2018 red

Religionsunterricht der Zukunft

Wie sieht der Religionsunterricht in 30 Jahren aus? „Ganz anders als heute und zwar durch konsequenten Einsatz digitaler Medien“, ist Jens-Palkowitsch-Kühl von der Universität Würzburg überzeugt. Mit seinem Team arbeitet er am Forschungsprojekt „RELab digital“ – das Ziel: die Entwicklung multimedialer Lehrmaterialien für den Religionsunterricht.
Religionsunterricht christlich

26.05.2018 vr

Mit dem Fach Religion gegen den „Geist der Abgrenzung“

Es ist immer wieder ein ergereifendes Ereignis, wenn Religionslehrerinnen und Religionslehrer ihre Bevollmächtigungs-Urkunde erhalten. Sie dürfen ab dann offiziell unterrichten. Bei einem festlichen Gottesdienst hob Hessen-Nassaus Kirchenpräsident die besondere Bedeutung des Fachs auch im Kampf gegen Fanatismus hervor.
Schüler schlagen die Bibel auf.

18.04.2018 pwb

EKD veröffentlicht Orientierungsrahmen für den Berufsschulreligionsunterricht

Gerade die Schülerschaft an berufsbildenden Schulen ist gekennzeichnet durch eine hohe kulturelle und religiöse Heterogenität. Gemeinsames Leben und Lernen unter diesen Bedingungen erfordert von allen Beteiligten ein hohes Maß an sozialer Kompetenz, Toleranz und Verständigungsfähigkeit. Der jetzt veröffentlichte Orientierungsrahmen formuliert spezifische Anforderungen an den Evangelischen Berufsschulreligionsunterricht.
Schüler blättern in der Bibel

17.05.2017 vr

Kirchenpräsident Jung führt in Mainz 100 Lehrkräfte ein

Knapp 100 evangelische Religionslehrerinnen und Religionslehrer aus dem gesamten Einzugsbereich der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) sind am Mittwoch (17. Mai) in der Mainzer Christuskirche in ihren Dienst eingeführt worden. Bei einem feierlichen Gottesdienst überreichte ihnen der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung die sogenannte Bevollmächtigungs-Urkunde.
Facettenreiche Persönlichkeit: Martin Niemöller

18.01.2017 pwb

Unterrichtseinheit zu Martin Niemöller

Mit Martin Niemöller lernen Schülerinnen und Schüler in dieser Unterrichtseinheit aus dem RPI der EKKW und der EKHN einen Menschen und Christen kennen, der immer deutlicher in seiner Lebensgeschichte die Frage nach seiner Verantwortung für andere gestellt hat.
Jan Schäfer (l.) folgt Manfred Holtze als Kirchlicher Schulamtsdirektor in Offenbach (2016)

10.10.2016 vr

„Den Menschen und dem Religionsunterricht gedient“

Der langjährige Leiter des Kirchlichen Schulamts in Offenbach, Manfred Holtze, ist am Montagnachmittag (10. Oktober) in den Ruhestand verabschiedet worden. Holtze (65) leitete die evangelische Einrichtung, die aus dem früheren Religionspädagogischen Amt hervorgegangen ist, seit 1992. Sein Nachfolger ist Jan Schäfer.
Drei Portraits

10.10.2016 pwb

Abschied und Neuanfang im Religionspädagogischen Institut

Am 4. Oktober standen im Religionspädagogischen Institut in Marburg alle Zeichen auf Anfang und Abschied. Zwei Studienleitungen verließen das Institut in den Ruhestand. Neu ins Kollegium des RPI kommen Beate Wiegand und Gerhard Neumann.

Das Gesetz ist durch Mose gegeben;
die Gnade und Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden."

Johannes 1, 17

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStock-baona

Zurück zur Webseite >

to top