Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachrichten

Artikel mit der Kategorie: Spenden

Schule statt Kinderarbeit: Von der Händlerin zum Schulkind - Mbalus Traum

30.11.2020 vr

„Kindern Zukunft schenken“

Die evangelischen Kirchen eröffnen die diesjährige Aktion von "Brot für die Welt". Auch 2020 wird an Weihnachten für das Hilfswerk gesammelt - in diesem Jahr unter der Überschrift „Kindern Zukunft schenken“.
Friederike von Bünau

05.11.2020 vr

Von Bünau an Spitze von Bundesverband der Stiftungen

Die Geschäftsführerin der EKHN-Stiftung, Friederike von Bünau, ist zur neuen Vorstandsvorsitzenden des Bundesverbands Deutscher Stiftungen gewählt worden. Eine anspruchsvolles Ehrenamt, denn der Verband ist Europas größte Interessenvertretung und hat über 23.000 Mitglieder.
Neugierige Kinder in Afrika

22.09.2020 pwb

Materialien zu Erntedank

„Brot für die Welt” hat für Gemeinden Material zu Erntedank zur Verfügung gestellt. Neben den üblichen Bausteinen für einen Familiengottesdienst gibt es in diesem Jahr auch ein Sharepic für Social Media oder Gemeinde-Webseiten und einen QR-Code für Liedzettel oder Gottesdienstblätter.
Die Brot für die Welt-Partnerorganisation Quidan Kaisahan ermöglicht Kindern auf der Philippinen-Insel Negros den Schulbesuch und versorgt sie mit den nötigen Schulmaterialien (Foto: Helge Bendl/ Brot für die Welt).

28.08.2020 vr

Spendenrekord: Brot für die Welt knackt die Fünf-Millionen-Euro-Grenze

Erstmals konnte die evangelische Hilfsorganisation Brot für die Welt aus dem Gebiet der hessen-nassauischen Kirche mehr als fünf Millionen Euro an Spenden verbuchen. Dabei gab es die üblichen regionalen Spitzenreiter - aber auch eine große Überraschung.
Jeder Cent zählt

26.08.2020 red

Corona-Nothilfe gegen Armut kommt an

Die Spendenbereitschaft zur Corona-Nothilfe der Diakonie Hessen ist bisher "überwältigend". Alleine von den Fans der Eintracht Frankfurt flossen 80.000 Euro an die Diakonie Hessen. Die Spendenaktion für Menschen in Not geht weiter.
Explosion in Beirut

06.08.2020 krebs

Spende und Spendenbitte für Wiederaufbau in Beirut

Die Explosion im Hafen von Beirut hat auch Schäden bei der Near East School of Theology (NEST) verursacht. Für diese Einrichtung stellt die EKHN 15.000 Euro Soforthilfe zur Verfügung und bittet um weitere Spenden. Der Präsident berichtet: "Noch nie wurde NEST so schwer getroffen wie gestern."
Mr. zehn Prozent

12.07.2020 aw

Mister Zehn-Prozent erhöht Spendeneinsatz um 10.000 Euro

Die Corona-Pandemie dauert weltweit an, viele Menschen mussten Reisen absagen oder verschieben. So ging es auch dem unbekannten Großspender der Zehn-Prozent-Aktion. Ein Kurzurlaub und eine größere Reise fielen aus. Das Geld spendet er jetzt seiner Aktion: Er stockt seinen Beitrag um 10.000 Euro auf 40.000 auf.
Übergabe eines übergroßen Schecks

06.07.2020 pwb

Eintracht-Fans spenden für Corona-Projekt der Diakonie

Eine schöne Überraschung für die Diakonie Hessen: Uwe Bein, Markenbotschafter der Eintracht Frankfurt, hat am Montag die Landesgeschäftsstelle der Diakonie Hessen in Frankfurt besucht. Mit dabei hatte der Fußball-Weltmeister von 1990 einen Scheck von Eintracht Frankfurt über 80.000 Euro.
Kollekten

05.05.2020 red

Mit Überweisung oder Digital-Kollekte kirchliche Arbeit unterstüzten

Wie soll die Kollekte im Online-Gottesdienst eingesammelt werden? Eine zuverlässig funktionierende Möglichkeit ist die Überweisung. Zudem ermöglicht die Evangelische Bank jetzt wieder die digitale Kollekte: Am 10. Mai kann die kirchenmusikalische Arbeit unterstützt werden. Zudem besteht die Option einer "gleichmäßige Verteilung ausgefallener Kollekten".
Verteilaktion von Nahrungsmitteln

24.04.2020 red

Hilfs-Aktion: Grundnahrungsmittel für indische Wanderarbeiter

In der Coronakrise trifft es die einen noch härter als die anderen. In Indien leben etwa zweidrittel der Menschen in Armut. Viele dieser Menschen ziehen vom Land in große Städte wie Neu Delhi oder Amritsar, um Geld zu verdienen. Wenn sie Arbeit haben, dann als Tagelöhner. Das bedeutet: Sie leben jeden Tag von der Hand in den Mund und besitzen keine Reserven.

Tu, was zu tun kannst.
Und dann ist gut, denn mehr geht nicht.
Alles weitere kann ich in die Hände Gottes legen
und darauf vertrauen, dass er es wohl gut mit mir meint.
(Carsten Tag zu Prediger 9,10)

to top