Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachrichten

Artikel mit der Kategorie: Wirtschaft

Kaffee mit Fairtrade-Siegel

10.09.2020 rh

Fairer Handel: Evangelische und katholische Jugend haben den Anstoß gegeben

Fair gehandelte Bananen und Kaffee werden inzwischen in fast jedem Supermarkt präsentiert. Das war nicht immer so. Vor 50 Jahren hatten evangelische und katholische Jugendorganisationen die Idee dazu.
Klarheit gewinnen

04.05.2020 red

Hilfe bei Sorgen in Beruf und Privatleben

Was steckt hinter der Erschöpfung? Der Wut? Der Einsamkeit? Um schwierige Gefühlslagen und Situationen zu verändern, braucht es erst einmal Verständnis für die - teilweise versteckten - Ursachen. Dabei helfen die Mitarbeitenden der psychologischen Beratungsstellen im Bereich der EKHN: in Corona-Zeiten per Telefon und Internet. Für diejenigen, die mit beruflichen und wirtschaftlichen Krisen zu kämpfen haben, steht die Beratungshotline "Corona-Care" bereit.
Arbeitskraft mit Mundschutz

24.04.2020 rh

Mit vereinten Kräften die Folgen des wirtschaftlichen Einbruchs mildern

Beim Blick auf den Kontostand erleben bereits viele Menschen, dass aufgrund der Corona-Krise die Konjunktur eingebrochen ist. Deshalb setzen sich Politik und Unternehmen mit mehreren Maßnahmen dafür ein, die Wirtschaft zu stärken. Auch die evangelische Kirche ist aktiv: Für Arbeitgeber und Arbeitnehmende hat sie die Telefon-Hotline „Corona-Care“ eingerichtet. Wie schätzt Jan Ehlert, Wirtschafts-Referent aus der EKHN, die Situation ein?
Rohes Rindersteak

14.04.2020 esz

Fleisch von glücklichen Schweinen?

Ein Studientag des Zentrums für Gesellschaftliche Verantwortung fragt danach, was in der Nutztierhaltung vertretbar ist. Sabine und Martin Allmenröder mästen bei Erbach im Odenwald Schweine und fragen sich, ob und wie sie ihren Tieren gerecht werden können. Fertige Rezepte gibt es nicht – auch die Theologie liefert sie nicht. Mit dem Bauernverband geht Martin Allmenröder hart ins Gericht.
Felder

09.04.2020 red

Erntehelfer gesucht

Im Supermarkt frisches Obst und Gemüse für die Suppe und den Salat holen, gehört zum Alltag. Dass alles verfügbar und zu einem günstigen Preis vorhanden ist - normal für uns. Mittlerweile werden frische Lebensmittel aber teurer. Den Blumenkohl oder Brokkoli in den Einkaufskorb einzupacken, könnte manchem aktuell aufgrund der höheren Preise schwer fallen. Der Grund dafür: die Erntehelfer aus Osteuropa fehlen in den landwirtschaftlichen Betrieben. Die Bundespolitik und Initiativen suchen nach Lösungen.
Geld

05.03.2020 red

Vom Testballon zum Milliarden schweren Fonds

Ethisches Investment trifft einen Nerv. Vor zehn Jahren ein kleiner Testballon, heute ein Erfolgsprojekt: Der FairWorldFonds gilt als einer der Publikumsfonds mit den strengsten und umfassendsten Nachhaltigkeitskriterien und zählt inzwischen mit seinen knapp 1,3 Mrd. Euro Anlagevolumen (Stand Januar 2020) auch zu den größten Nachhaltigkeitsfonds Deutschlands. Brot für die Welt hat die Grundlagen maßgeblich mit entwickelt.
Lastwagenfahrer sind oft alleine

19.12.2019 epd

Viele Fernfahrer können Weihnachten nicht zu Hause feiern

Heiligabend in der Fahrerkabine: Nicht alle Fernfahrer können über die Feiertage nach Hause. Der Alltag auf der Straße werde immer härter, sagt Ireneusz aus Polen.
SUV und CO2-Ausstoß

14.09.2019 rh

Das Auto: Klimakiller oder Symbol der Freiheit?

SUVs in Sportausführung mit 600 PS lassen auf der IAA so manches Herz unter den Automobil-Fans höher schlagen. Zum Ärger der Teilnehmenden der Demonstration „#aussteigen“, die für eine klimafreundliche Verkehrswende einstehen. Auch Pfarrer Volz fordert Politik und Autoindustrie auf, mehr zur Minderung von Treibhausgasen beizutragen. Und jede und jeder Einzelne sei gefragt.
Autokauf

20.03.2019 red

Welches Auto kann ich noch guten Gewissens fahren?

Das Auto – Deutschlands Liebling und Sorgenkind zugleich. Es ist wegen des Dieselskandals und seinem Einfluss auf den Klimawandel umstritten. Laut Handesblatt symbolisiert das Auto für 57 Prozent der Deutschen „Unabhängigkeit und Freiheit”, 60 Prozent halten es für eine praktische Lösung. Kann das Dilemma zwischen Umwelt, ethischen Fragen und Individualität beim Autofahren umschifft werden?

26.07.2018 red

Gedanken zum Konsumklimaindex – bewusst konsumieren

Die Deutschen sind weiter in Kauflaune – das zumindest besagt der Konsumklimaindex. Der ist zwar leicht gesunken, aber laut den Nürnberger Marktforschern sind die Menschen weiter bereit Geld auszugeben.

Ich merke, der weite Raum
entsteht nicht in mir und durch mich.
Er entsteht, weil andere da sind,
die mir Räume eröffnen,
gnädig umgehen mit meinen Schwächen,
sich einsetzen für einen menschenwürdigen Umgang
mit allen Menschen.

(Melanie Beiner zu Psalm 31,9)

to top