Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachrichten

Artikel mit der Kategorie: www.ekhn.de

Leuchtende Kerze

02.12.2020 vr

Trier: Kirchen erschüttert über Todesfahrt

Auch die Kirchen sind erschüttert über die Todesfahrt von Trier, bei der am Dienstag fünf Menschen ums Leben kamen. Die benachbarte pfälzische Kirche, auf deren Gebiet Trier liegt, rief zu Gebeten auf.
Telefonieren

02.12.2020 rh

Seelische Gesundheit während der Corona-Pandemie stärken

Dieses winzig kleine Corona-Virus rüttelt am Leben von Milliarden Menschen – entweder durch eine Infektion oder indirekt durch die Folgen der Schutzmaßnahmen. Das wirkt sich inzwischen auf die Psyche von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus. Psychologin Jutta Lutzi vom Zentrum Seelsorge und Beratung klärt über Zusammenhänge und Empfehlungen auf.
Adventskalender

01.12.2020 rh

Mit dem Segens-Adventskalender gestärkt durch den Dezember

Trotz so mancher Krise bereichern ungezählte Schätze und Segnungen das eigene Leben. Damit sie im Alltag nicht untergehen, sondern ihre Kraft entfalten können, empfiehlt Pfarrerin Dr. Sauerwein, sich an den Adventstagen die Frage zu stellen: „Wodurch fühle ich mich heute gesegnet?“ Um immer wieder dran zu erinnern, startet die EKHN am 1. Dezember einen digitalen Segens-Adventskalender.
Lebkuchenmann mit Maske

01.12.2020 rh

Außergewöhnliche Advents- und Weihnachtszeit 2020

„Kerzenlicht und Zimtgeruch laden in der Advents- und Weihnachtszeit ein, es sich zu Hause richtig gemütlich zu machen. Denn was uns äußerlich wärmt, kann uns auch innerlich wärmen“, sagt Pfarrerin Dr. Ruth Sauerwein. Zudem lade der Advent dazu ein, einen wunderschönen Aspekt des christlichen Glaubens zu bedenken: Gott kann durch uns wirken.
Plätzchen backen

30.11.2020 rh

Advent und Weihnachten in Corona-Zeiten

In der Advents- und Weihnachtszeit 2020 hinterlässt die Corona-Pandemie ihre Spuren. Aber wie groß lassen wir sie werden? Es ist hilfreich, den Focus auf das Positive, auf Momente der Geborgenheit und Verbundenheit zu setzen. Das Advents- und Weihnachtsspecial informiert deshalb über (digitale) Gottesdienste, Seelsorge-Angebote und Glaubensimpulse.
Schule statt Kinderarbeit: Von der Händlerin zum Schulkind - Mbalus Traum

30.11.2020 vr

„Kindern Zukunft schenken“

Die evangelischen Kirchen eröffnen die diesjährige Aktion von "Brot für die Welt". Auch 2020 wird an Weihnachten für das Hilfswerk gesammelt - in diesem Jahr unter der Überschrift „Kindern Zukunft schenken“.
Aufsteller

30.11.2020 vr

Macht mit: Gemeinsam in den Corona-Advent!

Es geht ganz einfach: Jeden Abend im Advent und 19.30 Uhr ein Hoffnungslicht ins Fenster stellen. Das ist der Kern der Aktion „Weihnachten und Licht“. Daneben gibt's weitere Impulse und Materialien. Auch die benachbarten katholischen Bistümer machen mit.
Notebook gezeichnet mit Videokonferenz

30.11.2020 pwb

Gemeindeversammlung: Vor Ort oder per Video oder im schriftlichen Verfahren möglich

Die Kirchensynode hat die Möglichkeit bestätigt, Gemeindeversammlung nicht nur als Präsenzveranstaltung durchzuführen. Vielmehr sind nun auch Videokonferenzen rechtlich abgesichert oder ein schriftliches Verfahren anstelle einer Gemeindeversammlung möglich.
Alle können dabei sein: Der Amtswechsel der Pröpstinnen für Nord-Nassau wird am 4. Dezember ab 17 Uhr lieve auf www.ekhn.de gestreamt.

30.11.2020 vr

Premiere: Amtswechsel in Nord-Nassau für alle Online

Das gab es auch noch nicht in der Geschichte der hessen-nassauischen Kirche: Den Amtswechsel von zwei Pröpstinnen können alle live mitverfolgen. Am 4. Dezember zeigt ekhn.de den Gottesdienst mit Annegret Puttkammer und Sabine Bertram-Schäfer im Livestream.
Kirchenpräsdent Volker Jung in der Coronakrise mit Maske

29.11.2020 vr

Advent: Friedensbotschaft gegen blank liegende Nerven

Der hessen-nassausche Kirchenpräsident Volker Jung sieht in der biblischen Friedensbotschaft ein Mittel gegen blank liegende Nerven in der Coronakrise. Auch für alle in der Auseinandersetzung um den Ausbau der A49 im Dannenröder Forst hat er in seiner Predigt zum 1. Advent einen Hinweis.

Tu, was zu tun kannst.
Und dann ist gut, denn mehr geht nicht.
Alles weitere kann ich in die Hände Gottes legen
und darauf vertrauen, dass er es wohl gut mit mir meint.
(Carsten Tag zu Prediger 9,10)

to top