Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Konfession und Ökumene

AFAR - Region Äthiopien
Reportage in der AFAR - Region Äthiopien Foto zeigt: "watertrecking" APDA beliefert die von der Dürre betroffenen Famlien mit Trinkwasser. Die Tinkwasser -Stationen wurden von APDA angelegt.
Copyright: Christof Krackhardt; Brot für die Welt
Copyright Info: Verwendung nur im Zusammenhang mit Brot für die Welt oder Diakonie Katastrophenhilfe

17.06.2021 vr

„Gegen die Klimakrise gibt es keinen Impfstoff“

Haben die Religionen beim Klimawandel etwas zu melden? Am Freitag ist seit Langem wieder "Fridays vor Future"- Tag zum Klimaschutz. Gerade haben Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Glaubensrichtungen darüber diskutiert, welchen Beitrag die Religionen zum Klimaschutz leisten können.
Kardinal Marx und der EKD-Ratsvorsitzende Bedford-Strohm (r.)

11.06.2021 epd

EKD-Ratsvorsitzender erleichtert über Entscheidung des Papstes zu Marx

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, ist erleichtert über die Entscheidung des Papstes, das Rücktrittsgesuch von Kardinal Reinhard Marx nicht anzunhemen. Er hat dafür einen besonderen Grund.
Fronleichnam

01.06.2021 mv

Fronleichnam aus evangelischer Perspektive

Fronleichnam ist in Hessen und Rheinland-Pfalz ein gesetzlicher Feiertag, viele müssen also am Donnerstag, 3. Juni 2021, nicht arbeiten oder am Unterricht teilnehmen. Allerdings wird Fronleichnam nicht in der evangelischen Kirche gefeiert. Aber warum?

26.05.2021 red

Bäume pflanzen für eine bessere Zukunft

Mit gerade einmal fünf Euro können in der indischen EKHN-Partnerdiözese Amritsar drei Bäume gepflanzt werden. Bäume, die für die Menschen im Nordwesten des Landes wichtig sind. Deshalb unterstützen Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Gießen und der Wetterau die Pflanzaktion "Trees for the Planet".
Schlussgottesdienst zum Ökumenischen Kirchentag von der Weseler Werft mit (v.l.) Kirchenpräsident Volker Jung, Erzpriester Radu Constantin Miron, Bischof Georg Bätzing.

16.05.2021 epd

Ökumenischer Kirchentag geht mit Appell für Gerechtigkeit zu Ende

Mit einem Gottesdienst am Mainufer ist am Sonntag der 3. Ökumenische Kirchentag in Frankfurt zu Ende gegangen. Predigerinnen forderten mehr Gerechtigkeit in den Kirchen. Bundespräsident Steinmeier appellierte an die Gesellschaft, sich nach dem Streit um Corona zu versöhnen.
Pfarrerin Kirsten Emmerich feiert in der Riedberggemeinde Abendmahl beim Ökumenischen Kirchentag

15.05.2021 epd/red

Abendmahlsfeiern beim Kirchentag: Wunsch nach mehr Gemeinsamkeit

Die gemeinsame Feier von Abendmahl - katholisch Eucharistie - ist das größte Politikum zwischen den christlichen Konfessionen. Der Ökumenische Kirchentag setzte am Samstagabend jenseits theologischer Differenzen ein Zeichen mit gemeinsamen Abendmahlfeiern.

15.05.2021 sk

Wie glaubwürdig ist Kirche?

Über die Kirchen wird gesellschaftlich debattiert. Allen voran in der Frage des gesellschaftlichen Zusammenhalts könne die Kirche dazu beitragen, dass Verständigung passiere, sagte Ulrike Scherf, stellvertretende Kirchenpräsidentin der EKHN, während des Ökumenischen Kirchentages. Sie reagierte auch auf Kritik an der Kirche.
Abendmahl während des ÖKT

15.05.2021 epd/red

Respektvolle Annäherung bei Brot und Wein

Die Welt blickt gebannt auf den katholischen Gottesdienst im Frankfurter Dom: Eucharistische Gestfreundschaft war auch bisher schon möglich – aber werden auch evangelische Würdenträger an der Eucharistie teilnehmen? Dr. Ulrich Oelschläger, Präses der EKHN-Synode, hatte eine Einladung zum katholischen Gottesdienst erhalten, der evangelische Stadtdekan wird die Liturgie mitgestalten. Aber auch in drei weiteren Gottesdiensten ist die Ökumene in Bewegung.
Bettina Limperg und Thomas Sternberg: Die Präsidentin und der Präsident des Ökumenischen Kirchentags 2021

14.05.2021 red

Ökumenischer Kirchentag setzt Zeichen gegen Antisemitismus

Der Ökumenische Kirchentag hat gleicht zu Beginn ein starkes Zeichen gegen Antisemitismus gesetzt. Die Leitenden des Treffens Bettina Limperg und Thomas Sternberg verurteilten die jüngsten Ausschreitungen gegen Juden in Deutschland scharf. Der Präsident des Zentralrates der Juden, Josef Schuster, und der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann warnten eindringlich vor antisemitischem Gedankengut. Auch der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich-Bedford-Strohm meldete sch zu Wort.
Gedenken: Holocaust-Gedenkmal in Frankfurt

14.05.2021 epd

Kirchentag gedenkt der Opfer des Holocausts

Der Kirchentag will auch ein gesellschaftspolitisches Zeichen setzen gegen Hass und jede Form von Gewalt. Vor der Synagoge im Frankfurter Westend erinnerten deshalb führende Kirchenvertreter an die Deportation und Ermordung von Mitgliedern der jüdischen Gemeinde.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Beten mit Worten der Bibel:

Gott,
wir erfassen kaum, was auf Erden ist,
und begreifen nur schwer,
was wir in Händen haben.
Was aber im Himmel ist, wer hat es erforscht?
Und wer hat deinen Ratschluss erkannt?
Es sei denn, du hast Weisheit gegeben und
deinen heiligen Geist aus der Höhe gesandt.
Amen

(Weisheit 9,16 ff)

to top