Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Leben und Familie

Elisabeth Beyersdörfer

17.10.2019 red

Elisabeth Beyersdörfer gestorben

In den 60er Jahren war es noch nicht selbstverständlich, dass Frauen alleine lebten und berufstätig waren. Doch es sollte auch kirchliche Angebote für diese Frauen geben – dafür hatte sich Elisabeth Beyersdörfer eingesetzt. Vor 50 Jahren hatte sie die Einrichtung „Frau im Beruf“ gegründet. Am Montag ist die evangelische Feministin gestorben.

16.10.2019 esz

Brot als Mittel zum Leben in der Bibel

Brothausen heißt der Geburtsort von König David und von Jesus. So lässt sich Bethlehem aus dem Hebräischen ins Deutsche übersetzen. Das zeigt die große Bedeutung, die Brot in der Bibel hat. Es steht für alles, was man zum Leben braucht.
Gefängnis im 19. Jahrhundert

15.10.2019 ara

Wegschauen ist keine Option

Pfarer Uwe Wießner arbeitet als Gefängnisseelsorger in den Justizvollzugsanstalten Rockenberg und Limburg. Jetzt hat er erfahren, dass es bereits im 19. Jahrhundert eine Frau in England gab, die die Situation für Gefangene verbessert hat: Elisabeth Fry. In seiner Online-Andacht erzählt Pfarrer Wießner, dass sie im Königreich Hannover dafür gesorgt hatte, dass mehr als 1000 Gefangenen die Ketten abgenommen wurden.

04.10.2019 esz

Kleine Wissenskunde zum deutschen Brot

Mit sandigen Böden zu reicher Vielfalt: Die deutsche Brotkultur darf sich Kulturerbe nennen. Während es in manchen Ländern kaum verschiedene Sorten gibt, haben viele Regionen ihre ganz eigene Mischung.

02.10.2019 esz

Unser täglich Brot: Wie das Brot entstand und welche Rolle es in der Gesellschaft spielte

Jahrtausende lang hing es oft von der jeweiligen sozialen Schicht ab, welches Brot ein Mensch aß. Den Beginn des Brotbackens sahen Wissenschaftler lange zeitgleich mit dem Beginn des Getreideanbaus. Aber Brote gab es vielleicht schon früher.

02.10.2019 esz

Was hätte Jesus beim Abendmahl gewollt?

Der Begriff Abendmahl birgt jede Menge Zündstoff – wenn davor das Wort gemeinsam steht. Warum? Und was hat es mit dem Abendmahl eigentlich auf sich?

01.10.2019 red

Neue App begleitet durch den Konfirmanden-Unterricht

Die Evangelische Kirche in Deutschland bietet eine App für Konfis an. „KonApp“ kann kostenlos heruntergeladen werden.

01.10.2019 epd

Kleines Wissen rund ums Erntedankfest

Warum feiern Christen eigentlich Erntedank? Und was hat das „Vaterunser“ mit Brot zu tun? Hier gibt es Wissen rund um das Erntedankfest.
s

26.09.2019 b_specht

Der Bestimmung des Kindes auf der Spur

Kinder-und Jugendpsychiater und –psychotherapeut Prof. Dr. Michael Huss sprach auf Einladung der Fachstelle Bildung im Evangelischen Dekanat Wöllstein über psychische Widerstandskraft.

25.09.2019 mhart

Pfarrer in einer abgeschlossenen Welt

Auf einmal ist der Himmel weg. Für Monate oder Jahre. Nur noch eine Stunde täglich Sonne, Wolken, Regen. Beim Hofgang in der Justizvollzugsanstalt Gießen. „Es kann sich keiner vorstellen, bevor er nicht einmal inhaftiert worden ist“, sagt ein Strafgefangener. „In den ersten 14 Hafttagen ist die Zahl der Suizide am höchsten“, weiß Gefängnisseelsorger Johannes Blum-Seebach.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Dies Gebot haben wir von ihm,
daß, wer Gott liebt, daß der auch seinen Bruder liebe.

1. Johannes 4, 21

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/issalina

Zurück zur Webseite >

to top