Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Auftakt „Schlüsselmusik“

Musik liegt in der Kirchen-Luft

EKHN/VRMusik ist ein Schlüssel zu vielen: Das zeigen diese jungen Mitglieder der Frankfurter Bläserschule beim Start der Impulspost-Aktion "Schlüsselmusik"Musik ist ein Schlüssel zu vielen: Das zeigen diese jungen Mitglieder der Frankfurter Bläserschule beim Start der Impulspost-Aktion "Schlüsselmusik"

Die neue evangelische Aktion „Schlüsselmusik“ trommelt für die besondere Rolle der Klänge in der Kirche. Denn die schließen nicht nur Gefühle und Menschen auf, sondern noch viel mehr, wie gleich der Auftakt zeigte.

Bildergalerie

Impulspost: Schlüsselmusik-Banner am Paulusplatz Impulspost Schlüsselmusik: Brief PK Impulspost Schlüsselmusik mit Christa Kirschbaum, Jörg Bombach, Ulrike Scherf Impulspost Schlüsselmusik: Kinderchor PK Impulspost Musik  mit Jörg Bombach, Ulrike Scherf und Birgit Arndt Impulpost Musik PK: Tubabläser Ulrike Scherf präsentiert die Impulspost Musik

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau rückt in diesem Frühjahr die große Bedeutung der Musik für alle in das Bewusstsein. Unter dem Motto „Schlüsselmusik“ trommelt sie in ihrem gesamten Einzugsgebiet von Biedenkopf im Norden bis Neckarsteinach im Süden und von Schlitz im Osten bis Alzey im Westen für die besondere Rolle der Klänge in der evangelischen Kirche. Auftakt der Aktion „Schlüsselmusik“ war jetzt auf der Frankfurter Musikmesse mit vielen jungen Musikerinnen und Musikern. Mit dabei der Kinderchor Unterliederbach unter der Leitung von Patrick Leidinger, das Trompetentrio der Bläserschule unter Leitung von Sunhild Pfeiffer und die brandneue jugendliche  Combo "Mainzelbrass". 

Musik aufschließen 

Im Zentrum der Initiative stehen persönliche Briefe an über 1,5 Millionen Kirchenmitglieder mit der Aufschrift „Schlüssel gefunden!“. Sie werben ab jetzt für die Musik als besonderes Geschenk Gottes. Der Internetauftritt www.schlüsselmusik.de gibt wertvolle Hinweise zur Bedeutung der Musik in Kirche und Gesellschaft. YouTube-Videos erklären verschiedene Facetten der Kirchenmusik. Eine eigens initiierte Musiktournee bringt Menschen im April moderne evangelische Klänge näher. Die Aktion wird zudem von rund 500 engagierten Gemeinden vor Ort mit großen Fahnen, Plakaten und eigenen Ideen flankiert. „Schlüsselmusik“ gehört in die Reihe der speziellen „Impulspost“-Aktionen, mit denen die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau regelmäßig besondere Glaubens-Anstöße gibt. 

Kultureller Schatz 

Für den Kirchenpräsidenten der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Jung, gehört Musik zu den wertvollsten „kulturellen Schätzen“. Gemeinsames Singen und Musizieren sei zugleich schon immer ein „Ausdruck des Glaubens“. Jung: „Wir freuen uns an einer großen Vielfalt von Musik in unserer Kirche und in unseren Gottesdiensten – von Kinderchören über Posaunenchöre bis hin zu Kantoreien und Bands“. Es sei „schön, dass wir diesen Schatz haben, er bereichert unsere Kirche und Gesellschaft“, beschreibt Jung die bis heute zentrale Rolle der Musik weiter. Er ruft dazu auf: „Genießen Sie die musikalische Bandbreite in Ihren Kirchen!“ 

Melodien von Trauer und Glück 

Nach Worten der Stellvertretenden Kirchenpräsidentin Ulrike Scherf prägt Musik „Generationen und Milieus, die Kultur und auch natürlich auch die Religion“. Die Aktion wolle nun gezielt „die Vielfalt christlicher Musik und ihre bunten Ausdrucksformen im Glaubens aufzeigen“. Musik sei eine Begleiterin „sowohl in Augenblicken großen Glücks als auch in Momenten größter Trauer“. Die neue Impulspost stelle Musik vor allem als ein „himmlisches Geschenk“ heraus. Sie könne „ein Zugang zu Gott, zu uns selbst und zu anderen Menschen sein“. Scherf sieht die Musik deshalb als „Himmelsöffnerin zu Gott, Seelenventil für einen selbst und Klangverbindung zu anderen Menschen“. 

Große musikalische Bandbreite 

Tatsächlich ist die musikalische Bandbreite groß, die in evangelischen Kirchen und Gemeinden zu hören und mitzuerleben ist. Nach Auskunft von Landeskirchenmusikdirektorin Christa Kirschbaum unterscheide sich die Kirchenmusik von anderer Musik „rein musikalisch erst einmal gar nicht“. Kirchenmusik sei bunt und vielfältig und „Teil des Musiklebens in unserem Land“. Allerdings mache die Kirche Musik, wie der Reformator Martin Luther es vor über 500 Jahren gesagt habe, „im Namen dessen, der sie gegeben und geschaffen hat“. Musik in der Kirche wolle „unseren Glauben weitersagen und weitersingen und dadurch am Aufbau von Gottes Reich mitwirken, schon hier auf der Erde“, sagte Kirschbaum. Luther habe gesagt: „Wo es hilfreich und förderlich wäre, wollt ich mit allen Glocken dazu läuten und mit allen Orgeln pfeifen und alles klingen lassen, was klingen kann“. Und das heiße ein halbes Jahrtausend nach der Reformation nach Ansicht Kirschbaums auch mit Trompete, Saxophon, Schlagzeug und Akkordeon.

Tournee gestartet 

Noch bis 7. April sind Musiker zu einer speziellen Mitsing-Tour anlässlich der „Schlüsselmusik“ quer durch das hessen-nassauische Kirchengebiet unterwegs Dabei präsentieren sie moderne Lieder von Autoren, die allesamt aus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau stammen. Tour-Auftakt mit den Liedermachern und Pfarrern Clemens Bittlinger, Eugen Eckert, Fabian Vogt und Miriam Küllmer-Vogt war am Mittwochabend in der Schlitzer Stadtkirche. Die Reihe endet am 7. April im südhessischen Roßdorf. Der Eintritt ist frei.

Weitere Tourdaten: 4. April, 20 Uhr, Niedernhausen, Kirche Maria Königin, Bahnhofstraße 26 / 5. April, 19 Uhr, Bad Vilbel, Evangelische Christuskirche, Grüner Weg 4 / 6. April, 20 Uhr, Wald-Michelbach, Evangelische Kirche, Ludwigstraße 52 / 7. April, 17 Uhr, Roßdorf, Evangelische Kirche, Erbacher Straße 9. 

Besondere Veranstaltungen

Speziell zu Aktion gibt auch das Vokalensemble Anima aus Sankt Petersburg am 7. April um 17 Uhr ein Passionskonzert in der Darmstädter Pauluskirche. An der großen Schuke-Orgel spielt Wolfgang Kleber. Daneben lädt „BiHuN“, der Bläserkreis in Hessen und Nassau, unter Leitung von Landesposaunenwart Johannes Kunkel anlässlich der „Schlüsselmusik“ zum Offenen Singen am 25. April um 20 Uhr in die evangelische Kirche nach Frankfurt-Hattersheim ein. Ein weiteres Beispiel ist der musikalische Gottesdienst am 12. Mai um 10.30 Uhr in der Evangelischen Kirche in Auringen bei Wiesbaden. Gleich ein komplettes Sonderprogramm bieten daneben beispielsweise die beiden Evangelischen Dekanate Runkel und Weilburg zur Aktion an. Bis zum Jahresende haben sie fast 100 Veranstaltungen rund um die Schlüsselmusik geplant.  

Hintergrund: Kirchenmusik in Hessen-Nassau

In der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) gibt es derzeit 1.789 musikalische Gruppen. Darunter sind über 1.000 Kirchenchöre mit rund 20.000 Sängerinnen und Sängern sowie fast 300 Kinder- und Jugendchöre mit mehr als 4.000 Mitgliedern. Gleichzeitig treffen sich regelmäßig mehr als 700 Instrumentalgruppen. Dazu gehören beispielsweise über 300 Posaunenchöre mit etwa 5.000 Mitwirkenden sowie 86 spezielle Nachwuchsgruppen. Außerdem treffen sich mehr als 100 Bands unter dem Dach der evangelischen Kirche. In der EKHN arbeiten aktuell 123 hauptamtliche Musikerinnen und Musiker. Rund 3.300 nebenamtliche Musikerinnen und Musiker spielen in den Gottesdiensten die Orgel. Weitere rund 1.100 nebenamtlich Engagierte leiten Chöre in den 1.135 Gemeinden der Landeskirche. Im Jahr 2017 wurden in Hessen-Nassau mehr als 4.000 kirchliche Konzerte veranstaltet, die über 380.000 Menschen besuchten.

Hintergrund: Impulspost-Aktionen 

Mit Impulspost-Aktionen spricht die hessen-nassauische Kirche ihre Mitglieder zweimal im Jahr mit besonderen Themen an. Dazu gehören unter anderem Briefe an alle Haushalte im Kirchengebiet sowie Plakat- und Mitmachaktionen vor Ort. Seit 2012 will die EKHN damit einen Glaubens-Anstoß geben. Sie greift dazu Themen auf, die für die Menschen und ihr Zusammenleben wichtig sind und bringt sie mit einer besonderen christlichen Perspektive zu ihren Mitgliedern. Die ersten Vorbereitungen zur aktuellen Ausgabe der Impulspost hatten bereits 2018 begonnen. Beteiligt an der Entstehung waren die Öffentlichkeitsarbeit der EKHN sowie eine Projektgruppe mit Engagierten aus dem Rhein-Main-Gebiet und dem Zentrum Verkündigung in Frankfurt. Die professionelle Umsetzung übernahmen wieder die Agentur „gobasil“ (Hamburg / Hannover) und das Evangelische Medienhaus (Frankfurt). Die nächste Aktion im Herbst 2019 wird sich mit dem Thema Tod, Trauer und Hoffnung  beschäftigten.

In den sozialen Netzwerken #Schlüsselmusik

Auf Twitter twitter.com/glaubensimpuls

Auf Instagram instagram.com/glaubensimpuls

Auf Facebook facebook.com/ekhn.de

Hinweis für Redaktionen: 

Pressematerial (Fotos, Bilder, Texte): www.schlüsselmusik.de/presse 

Fotos / Aktionsmotive direkt zum kostenlosen Download (Quelle: EKHN): https://kirchencloud.kigst.de/index.php/s/JFUOe1nUInbeDMA 

Kirche zeigt mit #Schlüsselmusik besondere Klänge


Christus spricht: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.

Matthäus 25, 40

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/ekely

Zurück zur Webseite >

to top