Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachhaltigkeit und Schöpfung

Bild: © Getty Images, max-kegfireVater und Sohn pflanzen eine Baum"Durch die Ethik der Ehrfurcht vor dem Leben gelangen wir in ein geistiges Verhältnis zum Universum." (Albert Schweitzer)

Der Alltag geht bisher einfach weiter, aber vielen wird immer klarer: In der Welt ist einiges in Bewegung, wovon unsere Lebensgrundlagen abhängen. Die Wetterlagen werden extremer, das Plastik im Meer schädigt die Fische, an Land sterben Bienenpopulationen. Von den Folgen werden bereits diese, aber verstärkt die folgenden Generationen betroffen sein. Vielen Christinnen und Christen liegt die „Bewahrung der Schöpfung“ am Herzen. Die Möglichkeiten hier aktiv zu werden, sind vielfältig. Dabei zeigt sich: ein nachhaltiger Lebensstil kann sich zur persönlichen Bereicherung entwickeln.

Klosterwald

23.09.2019 rh

Kirchenwald trotzt (noch) dem Klimawandel

Nach dem Dürresommer 2018 sollen 84 Prozent der Bäume in Rheinland-Pfalz krank sein, in Hessen werden in diesem Jahr rund 9.000 ha Kahlflächen entstehen. Über konkrete Hilfsmaßnahmen soll jetzt beim Nationalen Waldgipfel entschieden werden. In welchem Zustand sind die Waldflächen in der EKHN?
Sternmarsch zur Klimademo in Darmstadt am 20. September mit der evangelischen Kirche

20.09.2019 vr

Evangelische Kirche mitten im weltweiten #Klimastreik

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau hat sich am weltweiten #Klimastreik der Fridays-For-Future-Bewegung am 20. September beteiligt. In Frankfurt, Mainz, Wiesbaden, Darmstadt, Gießen und vielen weiteren Orten waren Gemeinden und Dekanate auf den Beinen.
Klimastreik

20.09.2019 rh

Sozial gerechte Maßnahmen für den Klimaschutz gefordert

Die Klimaschutz-Referentin der EKHN macht mit beim Klimastreik. Sie warnt davor, dass ein ungebremster Klimawandel die soziale Ungleichheit ausweiten würde. Die Politik müsse jetzt auch "unangenehme" Themen anpacken.
Klimawandel verändert Lebensgrundlagen

20.09.2019 epd/red

Tausende demonstrieren für das Klima

Verkehrsblockaden, Demonstrationen und leere Klassenräume: Am heutigen Freitag rufen Klimaaktivisten und die Schülerbewegung "Fridays for Future" an vielen Orten zum Klimastreik auf. Neben zahlreichen geplanten Kundgebungen gibt es auch spontane Verkehrsblockaden.
SUV und CO2-Ausstoß

14.09.2019 rh

Das Auto: Klimakiller oder Symbol der Freiheit?

SUVs in Sportausführung mit 600 PS lassen auf der IAA so manches Herz unter den Automobil-Fans höher schlagen. Zum Ärger der Teilnehmenden der Demonstration „#aussteigen“, die für eine klimafreundliche Verkehrswende einstehen. Auch Pfarrer Volz fordert Politik und Autoindustrie auf, mehr zur Minderung von Treibhausgasen beizutragen. Und jede und jeder Einzelne sei gefragt.

05.09.2019 dr_pw

E-Auto löst Diskussionen aus

Drei Wochen lang hatte das Evangelische Dekanat Runkel die Gelegenheit, einen Renault Zoe, also ein Elektroauto der Kleinwagenklasse, zu fahren und zu testen. So viel vorweg: Ein kleines Auto sorgte für viel Aufmerksamkeit, Interesse und Diskussionen.
Pilgerrucksack von Michael Koch

27.08.2019 cw

Alleine und ohne Rückflugticket auf dem Jakobsweg

Lange hat ihn es ihn beschäftigt, dass er beim ersten Versuch abbrechen und einen Freund zurücklassen musste. Die Vorfreude war im Jahr 2017 groß, die Routen geplant und alles war gut vorbereitet. Doch dann kam alles anders als gedacht. Jetzt, fast zwei Jahre später, versucht er es noch einmal: Den berühmten Jakobsweg wandern. Alleine und ohne Rückflugticket.
Zwei Gießkannen in einem Garten an der Gartenmauer

22.08.2019 pwb

Trinkwasser für den Kirchgarten?

Längere Hitzeperioden in unseren Breitengraden machen nicht nur Menschen und Tieren zu schaffen. Auch Pflanzen leiden darunter, besonders wenn der Regen längere Zeit ausbleibt. Jeder, der einen Garten oder Balkon hat, kennt das Problem gut: Wenn man möchte, dass die Pflanzen überleben, muss gegossen werden.
Nahaufnahme Borkenkäfer auf Holz

16.08.2019 epd

Waldbesitzer berichten von dramatischer Schadensbilanz

Die privaten und kommunalen Waldbesitzer in Hessen haben die Lage im Wald und die daraus entstehenden ökologischen und wirtschaftlichen Schäden als dramatisch geschildert. Bis zum Jahresende könnte eine Kahlfäche von etwa 9000 Hektar entstehen, was der Größe von 13.000 Fußbalfeldern entspreche, sagte Verbandspräsident Michael Freiherr von der Tann am Freitag in Wiesbaden.
Frauen mit Wasserkrügen

25.07.2019 red

Steigende Spendenbereitschaft, aber mehr Hungernde

Im Bereich der EKHN sind die Spendeneinnahmen von Brot für die Welt leicht angestiegen. Deutschlandweit verzeichnete die Hilfsaktion sogar ihr viertbestes Spendenergebnis. Doch die Präsidentin macht auf die steigende Zahl der weltweit Hungernden aufmerksam. Deshalb stellt sie Forderungen an die Politik.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Lobe den HERRN, meine Seele,
und vergiß nicht, was er dir Gutes getan hat.

Psalm 103, 2

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/issalina

Zurück zur Webseite >

to top