Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachhaltigkeit und Schöpfung

Bild: © Getty Images, max-kegfireVater und Sohn pflanzen eine Baum"Durch die Ethik der Ehrfurcht vor dem Leben gelangen wir in ein geistiges Verhältnis zum Universum." (Albert Schweitzer)

Der Alltag geht bisher einfach weiter, aber vielen wird immer klarer: In der Welt ist einiges in Bewegung, wovon unsere Lebensgrundlagen abhängen. Die Wetterlagen werden extremer, das Plastik im Meer schädigt die Fische, an Land sterben Bienenpopulationen. Von den Folgen werden bereits diese, aber verstärkt die folgenden Generationen betroffen sein. Vielen Christinnen und Christen liegt die „Bewahrung der Schöpfung“ am Herzen. Die Möglichkeiten hier aktiv zu werden, sind vielfältig. Dabei zeigt sich: ein nachhaltiger Lebensstil kann sich zur persönlichen Bereicherung entwickeln.

Fridays for Future Demonstration in Mainz

17.01.2020 epd

Die Uhr tickt: Tausende Menschen bei Demo in Mainz

In Mainz sind am Freitag über 10.000 Menschen einem Demonstrationsaufruf der Protestbewegung "Fridays for Future" gefolgt. Bereits zu der Auftaktkundgebung unter dem Motto "Die Uhr tickt" auf dem kamen nach Veranstalterangaben Tausende. Die evangelische Kirche war dabei und hatte sich etwas besonderes ausgedacht.
Eröffnungsgottesdienst

14.01.2020 red

Klimaschutz bei Events: Kleine Änderungen können viel bewirken

Der Deutsche Evangelische Kirchentag stellt Maßnahmen zur Anpassung von Großveranstaltungen an den Klimawandel vor. Mit kleinen Änderungen in der Planung lässt sich danach viel bewirken.
Klimademo von Fridays for Future mit der evangelischen Kirche in Darmstadt

14.01.2020 epd/red

„Klimahysterie” ist Unwort des Jahres 2019

Das Unwort des Jahres 2019 lautet „Klimahysterie”. Mit dem Wort würden Klimaschutzbemühungen und die Klimaschutzbewegung diffamiert und wichtige Debatten zum Klimaschutz diskreditiert, begründete die Jury-Sprecherin Nina Janich am Dienstag in Darmstadt die Wahl.
Klimademo im November 2019 in Frankfurt am Main

14.01.2020 epd/red

Fridays for Future planen Großdemo für Klimaschutz in Mainz

Die Aktivisten von „Fridays for Future" rufen zu einer länderübergreifenden Großdemo in Mainz auf. Sie wollen auf die Folgen des Klimawandels hinweisen und die Politik zum Gegensteuern animieren.
Tigris

10.01.2020 rh

Beten für die leidenden Menschen in Nahost: Salam – Schalom – Frieden

Die Drohnen- und Raketenangriffe aus den USA und dem Iran haben die Welt in Atem gehalten. Mittlerweile zeigen sich erste Signale einer Deeskalation. Allerdings tragen mehrere Ursachen dazu bei, dass die Region konfliktgefährdet bleibt – eine davon ist auch der Klimawandel. Sabine Müller-Langsdorf zum Friedensgebet auf.
Bäume

06.01.2020 epd

Kirchengemeinde und "Scientists for Future" im Dialog

Die evangelische Paulusgemeinde und die Bewegung "Scientists for Future" in Darmstadt organisieren im Januar und Februar vier Gesprächsabende über die vom Menschen verursachte Klimaerwärmung. Die Reihe liefere Fakten aus erster Hand, teilte das Evangelische Dekanat Darmstadt-Stadt mit. Die Wissenschaftler gäben jeweils mittwochs um 19 Uhr in der Paulusgemeinde, Niebergallweg 20, Einblick in den Stand der Forschung und in ihre Arbeit. Kooperationspartner seien die "Scientists for Future" sowie das Dekanat mit Erwachsenenbildung und Stadtakademie.
Brot statt Böller

27.12.2019 ste

Statt Feuerwerk: Spenden für Menschen in Not

133 Millionen Euro - so viel Geld gaben die Deutschen letztes Jahr für Böller an Silvester aus. Aber es kann auch anders gehen: Die Aktion „Brot statt Böller“ appelliert, weniger Böller zu kaufen und stattdessen Geld für Saatgut zu spenden.

20.12.2019 pd_rw

Scientists for Future in der Darmstädter Pauluskirche

Im Januar und Februar 2020 findet in der Pauluskirche eine Wissenschaftsreihe mit Mitgliedern der Scientists for Future Darmstadt statt. Profilierte Expert*innen zu Fragen des Klimawandels geben Einblick in den Stand der Forschung und in die internationalen Verhandlungen zur Begrenzung der Erderwärmung. Auch die persönliche Sicht auf dieses große Menschheitsthema kommt zur Sprache.
Weihnachtsbaum aussuchen

12.12.2019 epd

Shropshire-Schafe statt Chemiecocktail

Das Angebot an ökologisch angebauten Weihnachtsbäumen steigt langsam, auch wenn der Marktanteil noch unter 0,5 Prozent liegt. Den Produzenten allerdings macht der Klimawandel zu schaffen.
Miet-Weihnachtsbaum

12.12.2019 cm

Den Weihnachtsbaum einfach mieten

Er kommt in einem großen Paket, gut verpackt bis vor die Haustür. Der Weihnachtsbaum zur Miete wird geliefert, inklusive rotem Topf. Im neuen Jahr wird er wieder abgeholt und darf zurück in die Erde. Wie es ist, sich einen Weihnachtsbaum zu mieten, hat Reporterin Charlotte Mattes getestet.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Glück ist Verbundenheit,
also eben nicht die unverbundene Selbststeigerung,
die alles andere benutzt zur eigenen Optimierung.

(Fulbert Steffensky)

Johannes 1,16

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Quelle: gettyimages, rusm

Zurück zur Webseite >

to top