Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachhaltigkeit und Schöpfung

Bild: © Getty Images, max-kegfireVater und Sohn pflanzen eine Baum"Durch die Ethik der Ehrfurcht vor dem Leben gelangen wir in ein geistiges Verhältnis zum Universum." (Albert Schweitzer)

Der Alltag geht bisher einfach weiter, aber vielen wird immer klarer: In der Welt ist einiges in Bewegung, wovon unsere Lebensgrundlagen abhängen. Die Wetterlagen werden extremer, das Plastik im Meer schädigt die Fische, an Land sterben Bienenpopulationen. Von den Folgen werden bereits diese, aber verstärkt die folgenden Generationen betroffen sein. Vielen Christinnen und Christen liegt die „Bewahrung der Schöpfung“ am Herzen. Die Möglichkeiten hier aktiv zu werden, sind vielfältig. Dabei zeigt sich: ein nachhaltiger Lebensstil kann sich zur persönlichen Bereicherung entwickeln.

Gruppe hält großes Banner mit Aufschrift: Klima schützen ... Autofasten.de

27.02.2020 pwb

Aufs Auto verzichten – und gewinnen

„Zuversicht“ lautet das Motto der diesjährigen evangelischen Fastenaktion, daran erinnerte Annette Claar-Kreh, Referentin für Gesellschaftliche Verantwortung im Evangelischen Dekanat Vorderer Odenwald. Das sei doch auch eine passende Leitidee auch für das Autofasten, mit dem das Bistum Mainz und die EKHN in diesem Jahr wieder zum bewusst-sparsamen Gebrauch des Automobils aufrufen.
Frauen pflanzen Kiefern

25.02.2020 rh

Zuversichtlich trotz Krisen

Klimakrise, Attentate und vielleicht eine persönliche Krise – all das kann Anlass zur Sorge geben. Oliver Albrecht, der Propst für Rhein-Main, hat eine andere Perspektive und sagt: „Ich bin voller Hoffnung.“ Anlass seiner Aussage ist die beginnende Passionszeit, die die evangelische Fastenaktion unter das Motto „Zuversicht! Sieben Wochen ohne Pessimismus“ gestellt hat.
Besuch mit einer EKHN-Delegation unter Kirchenpräsident Volker Jung bei den Mitarbeitenden des Atomkraftwerks Biblis 2020

21.02.2020 vr

Strukturwandel am offenen Reaktorherzen

Es ist ein eigenartiges Gefühl, in den Bauch eines ausgemusterten Atomkraftwerks zu steigen. Den Strukturwandel am offenen Reaktorherzen ansehen konnte jetzt in Biblis eine EKHN-Delegation. An wohl kaum einem anderen Ort treten die Herausforderungen der Energiewende deutlicher hervor.
Kleine Glücksritter

14.02.2020 rh

Glücksmomente mit Pferden schenken

Der Verein „Kleine Glücksritter“ von Hanne Brenner schenkt schwer kranken Kindern glückliche Momente mit Pferden. Die Gründerin ist selbst querschnittsgelähmt, aber sehr erfolgreich im Reitsport für Menschen mit Beeinträchtigungen (Parareitsport). Die Begegnung mit einem krebskranken Mädchen hatte sie auf die Idee gebracht, den Verein zu gründen.
Nachhaltigkeit

03.02.2020 red

Interreligiöse Naturschutzwoche 2020 in Frankfurt

Klimawandel und Artenvielfalt. Das sind die beiden großen Themen der Naturschutzwoche, zu der bald wieder zahlreiche Gemeinden in Frankfurt und Umgebung einladen.
Demonstration von Mitgliedern von "Churches for Future"

31.01.2020 pwb

Gemeinde leiten - Schöpfung bewahren

Was passiert in anderen Gemeinden, welche kirchlichen Themen sind aktuell? Das Orientierungsmagazin „Gemeinde Leiten” gibt Kirchenvorständen, Kirchengemeinderäten und Presbyterien Impulse und Ideen für die eigene Arbeit.
Fridays for Future Demonstration in Mainz

17.01.2020 epd

Die Uhr tickt: Tausende Menschen bei Demo in Mainz

In Mainz sind am Freitag über 10.000 Menschen einem Demonstrationsaufruf der Protestbewegung "Fridays for Future" gefolgt. Bereits zu der Auftaktkundgebung unter dem Motto "Die Uhr tickt" auf dem kamen nach Veranstalterangaben Tausende. Die evangelische Kirche war dabei und hatte sich etwas Besonderes ausgedacht.
Eröffnungsgottesdienst

14.01.2020 red

Klimaschutz bei Events: Kleine Änderungen können viel bewirken

Der Deutsche Evangelische Kirchentag stellt Maßnahmen zur Anpassung von Großveranstaltungen an den Klimawandel vor. Mit kleinen Änderungen in der Planung lässt sich danach viel bewirken.
Klimademo von Fridays for Future mit der evangelischen Kirche in Darmstadt

14.01.2020 epd/red

„Klimahysterie” ist Unwort des Jahres 2019

Das Unwort des Jahres 2019 lautet „Klimahysterie”. Mit dem Wort würden Klimaschutzbemühungen und die Klimaschutzbewegung diffamiert und wichtige Debatten zum Klimaschutz diskreditiert, begründete die Jury-Sprecherin Nina Janich am Dienstag in Darmstadt die Wahl.
Klimademo im November 2019 in Frankfurt am Main

14.01.2020 epd/red

Fridays for Future planen Großdemo für Klimaschutz in Mainz

Die Aktivisten von „Fridays for Future" rufen zu einer länderübergreifenden Großdemo in Mainz auf. Sie wollen auf die Folgen des Klimawandels hinweisen und die Politik zum Gegensteuern animieren.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Wer Halt gewährt,
verstärkt in sich den Halt.

(Martin Buber)

Martin Buber

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages_rusm

Zurück zur Webseite >

to top