Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachhaltigkeit und Schöpfung

Bild: © Getty Images, max-kegfireVater und Sohn pflanzen eine Baum"Durch die Ethik der Ehrfurcht vor dem Leben gelangen wir in ein geistiges Verhältnis zum Universum." (Albert Schweitzer)

Der Alltag geht bisher einfach weiter, aber vielen wird immer klarer: In der Welt ist einiges in Bewegung, wovon unsere Lebensgrundlagen abhängen. Die Wetterlagen werden extremer, das Plastik im Meer schädigt die Fische, an Land sterben Bienenpopulationen. Von den Folgen werden bereits diese, aber verstärkt die folgenden Generationen betroffen sein. Vielen Christinnen und Christen liegt die „Bewahrung der Schöpfung“ am Herzen. Die Möglichkeiten hier aktiv zu werden, sind vielfältig. Dabei zeigt sich: ein nachhaltiger Lebensstil kann sich zur persönlichen Bereicherung entwickeln.

17.04.2019 bbiew

Evangelische Jugend unterstützt Jugendproteste

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg besucht am heutigen Mittwoch den Papst und erntet dafür seitens vieler Bischöfe Respekt. Die Evangelische Jugend in Hessen und Nassau (EJHN) hat die regionalen Jugendvertretungen aufgerufen, sich mit den lokalen Gruppen der "Fridays-for-Future"-Bewegung zu solidarisieren.
Gruppe steht vor Plakat mit Sonnenkollektoren

17.04.2019 pwb

CO²-frei und klimafreundlich: Solarstrom vom Gemeindehaus

Seit 2010 ist ein Team der Zentralen Pfarreivermögensverwaltung (ZPV) damit beschäftigt, Photovoltaikanlagen auf kirchlichen Dächern zu betreiben. In Stockstadt wird in Kürze die 100. Photovoltaikanlage installiert.
Ein Kompass liegt auf einer Zeitungsseite mit Aktioenkursen.

12.04.2019 pwb

Geld sicher und ethisch anlegen

Geld sicher und wirtschaftlich anlegen, ohne damit gegen ethische Standards zu verstoßen – wie geht das? In einem zunehmend undurchsichtigen Finanzsystem ist das Bedürfnis der Anleger nach Orientierung groß. Eine bewährte Hilfe bietet der „Leitfaden für ethisch-nachhaltige Geldanlage in der evangelischen Kirche“.
Ein Kompass liegt auf einer Zeitungsseite mit Aktioenkursen.

11.04.2019 pwb

Leitfaden erläutert Prinzipien ethisch-nachhaltiger Geldanlagen

Geld sicher und wirtschaftlich anlegen, ohne damit gegen ethische Standards zu verstoßen – wie geht das? In einem zunehmend undurchsichtigen Finanzsystem ist das Bedürfnis der Anleger nach Orientierung groß. Eine bewährte Hilfe bietet der „Leitfaden für ethisch-nachhaltige Geldanlage in der evangelischen Kirche“.

11.04.2019 bs

Weichen für REWE-Zentrum gestellt

In Wölfersheim in der Wetterau könnte bald ein REWE-Logistikzentrum entstehen. Der Regionalverband Frankfurt/Rhein-Main hat den Plänen zugestimmt. „Damit ist zu 50 Prozent sicher, dass das Gebäude entstehen wird und wertvoller Boden für die Natur verloren geht“, so Wolfgang Dittrich, evangelischer Referent für gesellschaftliche Verantwortung im Dekanat Wetterau.

11.04.2019 bs

Sollen die Krankenkassen vorgeburtliche Gentests bezahlen oder nicht?

Sollen die gesetzlichen Krankenkassen schwangeren Frauen Gentests bezahlen, die feststellen, ob ihr ungeborenes Kind eine Behinderung haben wird? Heute debattiert der Bundestag darüber. Befürworter sagen: Ja! Alle Frauen müssen sich frei per Bluttests über ihr ungeborenes Kind informieren können. Gegner wenden ein, dass dadurch die Zahl der Abtreibungen steigen könnte.
Der Mensch ist in Deutschland zum größten Feind der Biber geworden. Dort, wo Flüsse und Bäche begradigt, ausgebaut oder gestaut werden, sinkt die Lebensqualität für den Biber.

02.04.2019 epd

Hessen will 100 Bäche renaturieren

„100 Wilde Bäche für Hessen“ soll es nach Plänen der Landesregierung bald wieder geben, die Lebensräume für Tiere und Pflanzen bieten.

01.04.2019 bbiew

Konfi-Einsatz für Klimaschutz

Für diese Konfirmanden stand der handfeste Einsatz für Umwelt- und Klimaschutz im Gronauer Kirchenwald auf dem Programm des Konfi-Unterrichts: Sie durften 150 Bäume pflanzen.
Zwei Mädchen tragen ein T-Shirt mit Earth Hour Aufdruck. Beide halten Kerzen in der Hand.

28.03.2019 red

Lichter aus für die Umwelt

Am Samstag den 30. März wird es für eine Stunde dunkel auf der Welt. Von 20:30 Uhr an wird eine Stunde lang Earth Hour gefeiert, bei der Haushalte und Firmen dazu aufgerufen werden, das Licht zu löschen. Ins Leben gerufen und organisiert wird die Aktion vom WWF (World Wide Fund For Nature).
Die Lichte der Städte erhellen die Erde bei Nacht

28.03.2019 evb

Strampeln für Strom

WWF ruft zum 13. Mal zur weltweiten Earth Hour am 30. März auf: Zwischen 20:30 Uhr und 21:30 Uhr soll überall eine Stunde lang das Licht ausgehen.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man um so mehr fordern.

Lukas 12, 48

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/ekely

Zurück zur Webseite >

to top