Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachhaltigkeit und Schöpfung

Bild: © Getty Images, max-kegfireVater und Sohn pflanzen eine Baum"Durch die Ethik der Ehrfurcht vor dem Leben gelangen wir in ein geistiges Verhältnis zum Universum." (Albert Schweitzer)

Der Alltag geht bisher einfach weiter, aber vielen wird immer klarer: In der Welt ist einiges in Bewegung, wovon unsere Lebensgrundlagen abhängen. Die Wetterlagen werden extremer, das Plastik im Meer schädigt die Fische, an Land sterben Bienenpopulationen. Von den Folgen werden bereits diese, aber verstärkt die folgenden Generationen betroffen sein. Vielen Christinnen und Christen liegt die „Bewahrung der Schöpfung“ am Herzen. Die Möglichkeiten hier aktiv zu werden, sind vielfältig. Dabei zeigt sich: ein nachhaltiger Lebensstil kann sich zur persönlichen Bereicherung entwickeln.

Cover des Materialheftes mit Weinreben

25.08.2020 pwb

Material für den Ökumenischen Tag der Schöpfung

Der ökumenische Tag der Schöpfung wird in diesem Jahr am 4. September in Landau/Pfalz unter dem Motto "(w)einklang" gefeiert. Das Gottesdienst- und Materialheft ist nun erschienen und kann kostenlos in der Ökumenischen Centrale bestellt werden.

22.07.2020 aw

Dekanat Wiesbaden fährt vor: Neue Mobiliät erproben

Klimakrise, Digitalisierung und demografischer Wandel - Wiesbaden stellt sich den gobalen Herausforderungen und hat mit Bürgerinnen und Bürgern und der Wissenschaft einen Leitbildprozess initiiert und entlang der Themen „Urbanisierung“, „Gesundheit“, „Sicherheit“ und „Konnektivität“ eine Bestandsaufnahme erarbeitet sowie Planungsprinzipien entwickelt. Das evangelische Dekanat ist mit dabei.
Das Höhenkreuz auf dem Lutherberg bei der Burg Herzberg nahe Alsfeld.

08.07.2020 vr

Der Lutherweg hat einen neuen Höhepunkt

Der Lutherweg quer durch Hessen-Nassau hat ein neues Wahrzeichen. Der Pfad lohnt sich. Denn Pilgern kann in Coronazeiten gerade jetzt eine gute Gelegenheit sein, mit sicherem Abstand unterwegs zu sein und doch eng mit dem Inneren und Gott verbunden zu bleiben.
Gehäutete Tierhälften hängen in großem Schlachthof

06.07.2020 cm

Fleischskandale: Was Julia Klöckner jetzt tun muss

Die Corona-Ausbrüche in Schlachthöfen zeigen, was schon seit Jahren klar ist: Die Fleischindustrie arbeitet unter enormen Druck. Viele Nutztiere leben unter furchtbaren Bedingungen, Arbeitnehmer erhalten geringe Löhne. Was sich in der Branche ändern müsste und welche Rolle der deutsche Vorsitz im Europäischen Rat hat, haben wir Agraringenieurin Maren Heincke gefragt

18.06.2020 dob

Wandern liegt bei jungen Erwachsenen im Trend

Wandern galt lange Zeit als spießig. Nicht erst seit Corona finden zunehmend auch junge Menschen Gefallen daran. Das ist auch eine Chance für die Gemeindearbeit.
Hirschgeweih

18.06.2020 red

Eine evangelische Sozialpädagogin auf der Jagd

Am Wochenende Fußball spielen, im Schützenverein auf Zielscheiben schießen oder in der Garage am eigenen Motorrad rumschrauben: Viele Hobbys werden immer noch mit dem männlichen Geschlecht in Verbindung gebracht, obwohl sie auch von vielen Frauen nicht minder erfolgreich betrieben werden. Mit dem Jagen sieht es da nicht anders aus. Doch wie kann man das Töten eines Tieres und den eigenen Glauben in Einklang bringen?
Waldgottesdienst

18.06.2020 red

Gottesdienst in 635 Metern Höhe

Seit mehr als 30 Jahren feiern die Gemeinden des Dekanats Kronberg auf dem Glaskopf Gottesdienste im Grünen. Für manche ist es eines der Highlights im Jahr, andere kommen fast jedes Wochenende. Dabei geht es etwas lockerer zu: Vorbeikommende Wanderer und Mountainbiker nehmen spontan teil - und selbst Hunde finden ihr Plätzchen.
Morgenandacht beim digitalen Jugendkirchentag

15.06.2020 rh

Die Welt verändern. Aber wohin?

Die evangelischen Jugendlichen hatten für ihren diesjährigen Jugendkirchentag das Motto gewählt „WI(r) verändern die Welt. Bist du dabei?“ Damit erinnern sie an die Diskussion um eine gesamtgesellschaftliche, globale Transformation, die den Klimaschutz im Blick hat. Welche Schritte der Bundesregierung gab es dazu im Konjunkturpaket?

04.06.2020 red

Umweltbeauftragte der Kirchen begrüßen Konjunkturpaket

Die Umweltbeauftragten der EKD haben das von der Großen Koalition in Berlin beschlossene Konjunkturpaket begrüßt. Es sei ein wichtiger Schritt, der "Lust auf Zukunft" mache, so die Beauftragten. Kritik kam hingegen an der Rettung von Fluggesellschaften.
Trockenheit

28.04.2020 red

Kirchenpräsident: gemeinsames Engagement für Klimaschutz verstärken

Von diesem Analyse-Ergebnissen waren Hamburger Forscher selbst überrascht: „Wenn wir die Emissionen weltweit schnell und deutlich reduzieren und so das Zwei-Grad-Ziel erreichen, wird das Arktiseis trotzdem noch vor 2050 im Sommer immer wieder einmal weitestgehend abschmelzen.“ Bereits vor der digitalen Klimademo hatte Cassandra Silk, Klimaschutzmanagerin in der EKHN, deutlich gemacht, dass „wir ambitionierter handeln müssen“. Während der Demo hatten dann leitende Kirchenvertreter zu verstärktem gemeinsamem Engagement aufgerufen.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Ich bin gewiss,
dass weder Tod noch Leben,
weder Engel
noch Mächte noch Gewalten,
weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges,
weder Hohes noch Tiefes
noch irgendeine andere Kreatur
uns scheiden kann
von der Liebe Gottes,
die in Christus Jesus ist,
unserm Herrn.

to top