Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachrichten

Artikel mit dem Schlagwort: Juden

Nur mit Kippa in die Synagoge

12.03.2021 red

Zentralratspräsident: Lob für Verhältnis zwischen Juden und Christen

Der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster, lobt das aktuelle Verhältnis zwischen Juden und Christen in Deutschland. Die Beziehung zwischen den beiden Religionen sei so gut wie noch nie zuvor in der Geschichte.
Am Neuen Börneplatz in Frankfurt sind rund 12.000 Steine mit Namen in die Friedhofsmauer eingelassenen, auf denen die Namen deportierter und ermordeter Juden stehen.

27.01.2021 evb

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Der „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ am 27. Januar gehört seit 2019 zu den offiziellen Gedenktagen der Evangelischen Kirchen in Deutschland. Auch die EKHN hat sich mit den Folgen des Nationalsozialismus auseinandergesetzt: Beispielsweise hat sie 1991 ihren Grundartikel um ein klares Bekenntnis zur bleibenden Erwählung der Juden und die besondere Verbindung des christlichen Glaubens zum Judentum erweitert.
Samuel Salzborn von der Justus-Liebig-Universität in Gießen.

24.02.2020 ste

"Antisemitismus" und "Rassismus" erklärt

Der Politologe Samuel Salzborn forscht an der Justus-Liebig-Universität in Gießen schwerpunktmäßig zu Antisemitismus. Im Gespräch mit Nils Sandrisser beleuchtet er, warum der Anteil der Antisemiten an der Bevölkerung so konstant bleibt, was der Unterschied zwischen Rassismus und Antisemitismus ist und wie sich Judenfeindlichkeit von legitimer Israelkritik unterscheiden lässt.
Zeitzeugin des Holocaust: Trude Simonsohn

14.10.2016 epd/red

Holocaust-Überlebende Trude Simonsohn wird Frankfurter Ehrenbürgerin

Trude Simonsohn erfuhr in der NS-Zeit unvorstellbares Leid. Heute streitet sie als Zeitzeugin für Demokratie und Menschenrechte. An diesem Sonntag erhält die 95-Jährige in der Paulskirche das Ehrenbürgerrecht der Stadt Frankfurt am Main.
Kirchenpräsident Jung und Kardinal Lehmann (r) im Mainzer Dom 2014

21.11.2014 vr

Kirchenpräsident zur Ökumene: „Einheit ist keine Vereinheitlichung“

Kirchenpräsident Jung äußert sich im Vorfeld des Reformationsjubiläums für mehr Dialog.
Am Neuen Börneplatz in Frankfurt am Main sind rund 12.000 Steine mit Namen in die Friedhofsmauer eingelassenen, auf denen die Namen deportierter und ermordeter Juden stehen.

27.01.2014 epd

Landtage gedenken der NS-Opfer

In Hessen und Rheinland-Pfalz wurde den Opfern der NS-Herrschaft gedacht. Während im hessischen Landtag das Leiden der Sinti und Roma gedacht wurde, sprach in Mainz ein Überlebender aus Auschwitz.
Ehemalige Schlafräume des KZ Osthofen

13.01.2014 epd

Ausstellung erinnert an Enteignung rheinhessischer Juden

Die rheinland-pfälzische KZ-Gedenkstätte in Osthofen erinnert vom 17. Januar an mit einer Ausstellung an die schrittweise Enteignung der Juden in Rheinhessen während der NS-Diktatur.
Holocaust-Mahnmal

20.12.2013 epd

Historiker-Verband fordert kritische „Mein Kampf“-Ausgabe

Vor 50 Jahren begann der erste Frankfurter Auschwitz-Prozess. Während der Tag bei Überlegebenden gemischte Gefühle hervorruft, streiten sich Forscher in Bayern über eine Neuauflage von Hitlers Buch „Mein Kampf".
Davidstern

10.12.2013 epd

Gedenktafel zur Erinnerung an Auschwitz-Prozess wird enthüllt

Nach 50 Jahren erinnert nun eine Gedenktafel an den Frankfurter Auschwitz-Prozess.
Stolpersteine in Frankfurt am Main erinnert an ermordete Opfer der NS-Zeit.

07.11.2013 epd

Buch zu Frankfurter Auschwitz-Prozess

Anklage, Urteil und Revision - in einem neuen Buch wird der Frankfurter Auschwitz-Prozess kommentiert dargestellt und aufgearbeitet.

In der Welt habt ihr Angst;
aber seid getrost,
ich habe die Welt überwunden.

to top