Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachrichten

Artikel mit dem Schlagwort: Terror

Pyramiden im Hintergrund von Kairo

14.12.2016 evb

Nach dem Anschlag in Ägypten: Religion frei ausüben

Mindestens 25 Tote, fast 50 Verletzte und Millionen, die es kaum glauben können: Terroristen haben eine Bombe in einem Nebengebäude der koptisch-orthodoxen Sankt Markus-Kathedrale in Kairo gezündet. Kirchenpräsident Jung schrieb unmittelbar danach an die koptischen Bischöfe.
Hier stand früher das World Trade Center

09.09.2016 evb

11. September: Eine Antwort auf den Hass und die Verzweiflung

Die Anschläge haben zunächst den Glauben von Reverend Palmer erschüttert, der in der EKHN-Partnerkirche in New York arbeitet. Doch dann kam ihm der Gedanke, dass dahinter Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit stecken. Und genau hier setzt er mit einer hoffnungsvollen Vision an.

22.07.2016 sto

Gebet zur Schießerei in München

In München sind in einem Einkaufszentrum durch Schüsse neun Menschen getötet worden. Die Polizei geht von einem Einzeltäter aus.

25.06.2016 epd

Drastischer Anstieg islamistischer Gewaltpropaganda

Terrororganisationen wie der „Islamische Staat“ sind Profis bei der Propaganda im Internet. Mit geschickten Schlagworten locken sie Jugendliche zu ihren Videos.

15.01.2016 sto

Mitgefühl für Opfer in Indonesien

Zum Terroranschlag in Indonesiens Hauptstadt Jakarta hat sich die Terrormiliz „Islamischer Staat“ bekannt. Indonesien ist eine der Partnerkirchen der EKHN. Johny Thonipara vom Zentrum Ökumene drückt sein Beileid aus.
Pfarrer Martin Vorländer

13.01.2016 mv

Nichts kann uns trennen von der Liebe Gottes, auch nicht der Terror

Zehn Menschen starben nach dem Selbstmordattentat in der Umgebung der Hagia Sophia und der Blauen Moschee in Istanbul. Dabei sind auch ein Ehepaar aus Mainz sowie ein Mann aus Nordhessen ums Leben gekommen, acht Mitglieder einer deutschen Reisegruppen starben. Pfarrer Martin Vorländer denkt in seiner Radio-Andacht auf hr1 an die Toten, Verletzten und Angehörigen.
Unter dem Hashtag #PrayForParis und mit dem Eifelturm als Peace-Zeichen zeigen Menschen aus aller Welt in den sozialen Medien ihre Anteilnahme für die Terroropfer in Paris.

15.11.2015 sto

Gebete, Fürbitten und Andacht für Opfer und Angehörige in Frankreich

Die Welt blickt entsetzt auf die Attentate in Frankreich. 129 Menschen sind gestorben, hunderte verletzt.

15.11.2015 bcm

Christen und Muslime verurteilen niederträchtigen Terror in Paris

Entsetzen über die terroristischen Anschläge in Paris: Überall in Deutschland zeigen sich Menschen solidarisch mit den Franzosen. Bundesweit gibt es spontane Mahnwachen für die Opfer und Angehörigen. Auch auf dem Nassauer Marktplatz haben Christen und Muslime gemeinsam getrauert.
Am 13. November 2015 gab es in der französischen Hauptstadt Paris Explosionen und Schüsse. Zahlreiche Menschen wurden Opfer von Terror.

14.11.2015 sto

Evangelische und katholische Kirche erschüttert über Terror in Paris

Explosionen und Schüsse in Paris: Frankreich leidet erneut unter Terror. Es soll mehr als 120 Tote und hunderte Verletzte geben. Politiker, Prominente und Kirchenvertreter nehmen Anteil. Kirchenpräsident Jung betont: Gott und Gewalt gehen nicht zusammen.

Gib uns Vertrauen, Gott, in diesen Zeiten.
Gelassenheit, Besonnenheit und Mut.
Und gib uns Freundlichkeit. Die soll sich ausbreiten.
In unseren Herzen und in unserem Land und überhaupt.

(Doris Joachim)

Doris Joachim

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages_stockam

Zurück zur Webseite >

to top