Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Soziales und Politik

Ingrid Straßer

17.04.2019 red

Mit Video: Mutmacherin zaubert kranken Kindern ein Lächeln ins Gesicht

Ein gebrochenes Bein oder eine schwere Stoffwechselkrankheit – wenn Kinder im Krankenhaus liegen müssen, ist das für die ganze Familie eine Belastung. Ingrid Straßer ist seit fast 13 Jahren für die betroffenen Kinder im Krankenhaus, ihre Geschwister und die Eltern da. Sie arbeitet ehrenamtlich für das "Aktionskomitee Kind im Krankenhaus" Frankfurt/Rhein-Main (AKIK).

09.04.2019 h_wiegers

Populismus als Herausforderung für die Region

Rheinhessische Gewerkschafts- und Kirchenvertreter tauschen sich über Wahrnehmungen und Strategien aus.
Portrait

09.04.2019 epd

Frankfurter Kämmerer Becker neuer Beauftragter gegen Antisemitismus in Hessen

Der Frankfurter Bürgermeister und Stadtkämmerer Uwe Becker (CDU) wird neuer Antisemitismusbeauftragter der hessischen Landesregierung.
Angehörige und Pflege

09.04.2019 red

Erste Schritte für Angehörige von Pflegebedürftigen

Wer zwischen 1960 und 1980 geboren ist, stehen mitten im Leben. Der Gedanke daran, dass die eigenen Eltern pflegebedürftig werden könnten, wird meist erst einmal beiseite geschoben. Dann häufen sich die Anzeichen: Die Bewegungen des Elternteils wirken unsicherer, die Herdplatte wird öfter angelassen. Eine Referentin der Veranstaltung „Zukunft der Pflege“ am 13. April hat hier erste Tipps zusammengestellt.

09.04.2019 bbiew

Hilfsorganisationen appellieren an Bundeskanzlerin

Angesichts des Sterbens von Flüchtlingen im Mittelmeer wenden sich mehr als 300 zivilgesellschaftliche Organisationen, darunter Menschenrechtsorganisationen, Wohlfahrtsverbände, Hilfsorganisationen, Seenotrettungsorganisationen und Kirchen in einem Offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie fordern eine Neuausrichtung der deutschen und europäischen Politik.
Entscheiden: Welcher Weg ist der richtige?

08.04.2019 rh

Aufbauende Kräfte in Europa stärken

Das Chaos rund um den drohenden Brexit und rechtspopulistische Strömungen rütteln an Vorstellungen über die Europäischen Union, die mit Frieden, Wohlstand und Sicherheit verknüpft sind. Eine Handreichung der EKD ermutigt, am 26. Mai an der Europawahl teilzunehmen und damit die künftige Richtung der Europapolitik mitzugestalten.
Das Bündnis „Ein Europa für alle: Deine Stimme gegen Nationalismus!“ wird getragen von Jugend-, Sozial- und Umweltverbänden, Gewerkschaften, Eine-Welt- und Menschenrechtsorganisationen. Über 60 Organisationen haben sich dem Bündnis schon angeschlossen.

04.04.2019 red

Evangelische Jugend twittert gegen Nationalismus

Die evangelische Jugend ruft im Vorfeld der Europawahl zum Tweetstorm am 4. April und zur Demonstration gegen Nationalismus am 19. Mai auf. Die Hashtags lauten: #1EuropaFürAlle #DeineStimmeGegenNationalismus
Zerbrochenes Glas

03.04.2019 red

Gegen Missbrauch vorgehen

Die evangelsiche Kirche engagiert sich mit zahlreichen Präventionsmaßnahmen gegen sexualisierte Gewalt. Dennoch sind Fälle von sexuellem Missbrauch bekannt geworden. Eine Service-Seite informiert darüber, wohin sich Betroffene wenden können und was die hessen-nassauische Kirche unternimmt.

03.04.2019 kls

Fundraising-Weiterbildung als kompakter Wochenkurs

Was ansonsten im Rahmen von fünf Wochenenden und zwei Webinaren stattfindet, ist nun auch in einem einwöchigen Kompaktkurs möglich.
Junger Mann mit ALS freut sich

29.03.2019 epd

Rheinland-Pfalz schafft Wahlausschluss von Behinderten ab

In Rheinland-Pfalz dürfen künftig auch Menschen an Kommunalwahlen teilnehmen, die in allen Angelegenheit unter Betreuung gestellt wurden. Der Mainzer Landtag verabschiedete am Freitag einstimmig eine entsprechende Gesetzesänderung, die bereits Auswirkungen auf die am 26. Mai bevorstehenden Wahlen hat.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Der Menschensohn muss erhöht werden,
damit alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben.

to top