Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Soziales und Politik

Mauer der Abschiebehaft und Eingang zum Flüchtlingsheim

10.07.2020 evb

25 Personen zu Unrecht in Abschiebe-Haft

Der Rechtshilfefonds von Diakonie und Caritas unterstützt Personen, die nicht über eigene Geldmittel für eine juristische Begleitung verfügen. Bei der Auswertung zur Abschiebungshaft in Ingelheim kritisieren beide Verbände die Dublin III-Verordnung.
Kajaks liegen am Strand bereit

09.07.2020 evb

Urlaub in Deutschland für Familien

Günstigen Deutschland-Urlaub für die ganze Familie gibt es in den 31 Familienferienstätten der Diakonie. Das Beste: Wenn das Einkommen nicht für einen Urlaub reicht, kann man finanzielle Unterstützung bekommen.
Zerbrochenes Glas

07.07.2020 red

Gegen Missbrauch vorgehen

Die evangelische Kirche engagiert sich mit zahlreichen Präventionsmaßnahmen gegen sexualisierte Gewalt. Dennoch sind Fälle von sexuellem Missbrauch bekannt geworden. Eine Service-Seite informiert darüber, wohin sich Betroffene wenden können und was die hessen-nassauische Kirche unternimmt.
Übergabe eines übergroßen Schecks

06.07.2020 pwb

Eintracht-Fans spenden für Corona-Projekt der Diakonie

Eine schöne Überraschung für die Diakonie Hessen: Uwe Bein, Markenbotschafter der Eintracht Frankfurt, hat am Montag die Landesgeschäftsstelle der Diakonie Hessen in Frankfurt besucht. Mit dabei hatte der Fußball-Weltmeister von 1990 einen Scheck von Eintracht Frankfurt über 80.000 Euro.
Zwei 1-Euro-Münzen, die ein Senior in seiner Hand hält.

02.07.2020 pwb

Grundrente kommt: „Die Richtung stimmt, der Weg ist noch weit”

Die Diakonie Hessen begrüßt die Einführung der Grundrente. Carsten Tag, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Hessen: „Die Entscheidung, eine Grundrente einzuführen ist ein überfälliger Schritt, der einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Altersarmut leistet und insbesondere Frauen zu Gute kommt.“
Für Flüchtlinge ein besonders kostbares Gut - das Handy. Es ist die Brücke nach Hause und das wichtigste Utensil für Informationen zur Weiterreise.

24.06.2020 bs

Diakonie und Stadt wollen mit Maßnahmenpaket die Situation in Flüchtlingsunterkunft verbessern

Die Bewohnerinnen und Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in Frankfurt-Bonames erleben ihre Wohnsitution als problematisch: Sie hatten auf eine unzureichende Strom- und Warmwasserversorgung sowie auf einen eingeschränkte Internetzugang hingewiesen. Auch ein Teil der Dächer ist undicht. Dann habe das Gesundheitsdezernat 45 Fälle von Krätze festgestellt, so Kirsten Gerstner, Referentin im Gesundheitsdezernat, gegenüber dem epd. Jetzt haben die Stadt und die Diakonie ein Maßnahmenpaket entwickelt.

23.06.2020 vr

Kirchendiplomaten: „Lobbyisten für die Menschlichkeit“

Das diplomatische Parkett ist ein ganz eigenes Pflaster. Ein Jahrzehnt lang spielte auf ihm Thomas Posern für die Kirchen eine wichtige Rolle. Nun überlässt der Kirchen-Botschafter am Sitz der rheinland-pfälzischen Landesregierung seinem Nachfolger Wolfgang Schumacher das Feld. Die Arbeit ist mehr als Lobbyismus.
Notfallseelsorger

22.06.2020 red

Notfallseelsorger Ralf Friedrich: Stütze in der Not (Mit Video)

Der Tod kommt oft plötzlich für viele Menschen. Wer dabei wirklich leidet, sind die Angehörigen. Vor allem dann, wenn sie gerade erst die schlechten Neuigkeiten überbracht bekommen haben, befinden sich viele in einer Art Schockstarre. In einer solchen Situation sind sogenannte Notfallseelsorger wie Ralf Friedrich zur Stelle.
Gegen Hass und Gewalt

19.06.2020 red

„Antisemitismus und Rassismus haben keinen Platz in dieser Stadt“

In Darmstadt wurde die Menora vor der Gedenkstätte Liberale Synagoge in der Nacht zum Dienstag schwer beschädigt. Die Mitglieder eines Bündnisses aus Kirchen und zivilgesellschaftlichen Gruppen äußern ihr Entsetzen. Die Initiative fordert Bürgerinnen und Bürger in einem Aufruf dazu auf, „einzuschreiten, wenn die Grenzen eines guten, friedlichen, respektvollen und demokratischen Miteinanders verletzt werden.“

19.06.2020 bbiew

Keine Sonderöffnungen von Geschäften am Sonntag mehr

Die Sonderöffnungen der Geschäfte am Sonntag sind vom Tisch. Die hessische Landesregierung hat beschlossen, dass verkaufsoffene Sonntage ab kommenden Montag wieder ausschließlich nach den Vorgaben des Hessischen Ladenöffnungsgesetzes möglich sind. Während der Corona-Pandemie hatte Hessen bislang grundsätzlich die Sonntagsöffnung ermöglicht.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist.

Lukas 19, 10

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages / hudiemm

Zurück zur Webseite >

to top