Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Berichte über Trauer, Tod und Bestattung

Quelle: EKHNImpulspost: Trauer mit mirWas hilft, die Sprach- und Hilflosigkeit angesichts von Tod und Trauer abzubauen?

Der Tod eines Angehörigen oder eines Freundes ist ein einschneidendes Erlebnis. Das Sterben, der Tod und die Trauer machen oft sprachlos und hilflos. Aber sie gehören zum Leben, auch wenn es schwer fällt, sie anzunehmen. Mit den Berichten auf dieser Seite möchten wir dazu beitragen, die Sprach- und Hilflosigkeit angesichts von Tod und Trauer abzubauen. 
Über die rechte Navigationsleiste finden Sie weitere hilfreiche Inhalte zum Thema.

Impulspost: Trauer mit mir

Berichte

04.04.2018 epd

Mit Radio-Stück: Diakonie Hessen will Angehörigen von Sterbenden helfen

Die Diakonie Hessen will Menschen helfen zu verstehen, was passiert, wenn Menschen sterben. Deshalb hat sie eine Handreichung für Angehörige und Begleitende von Sterbenden veröffentlicht. Zudem zeigt ein Radio-Stück, wie sich Bildhauer Joachim Kreutz mit dem Erlebten und den Wünschen von Angehörigen auseinandersetzt.

11.05.2017 stk

Wandel der Bestattungskultur beschäftigt Pfarrer

Auf dem gemeinsamen Pfarrkonvent der evangelischen Dekanate Dreieich und Rodgau ging die Marburger Professorin Dr. Ulrike Wagner-Rau darauf ein, dass die Kirche in der Sterbe- und Trauerbegleitung sowie in der Bestattungskultur vom bestimmenden Akteur zum Partner in einer gemeinsam gestalteten Praxis geworden ist.

03.03.2017 mhart

„Verbreitet keine Nachrichten von tödlichen Verkehrsunfällen im Netz!“

Unvorbereitet von tödlichen Verkehrsunfällen naher Angehöriger oder Freunde über WhatsApp oder Facebook zu erfahren, ist schrecklich. Das sagt Pfarrer Claus Becker aus Rodheim bei Gießen.
Der Wünschewagen des ASB Westhessen.

20.02.2017 red

"Einmal noch das Meer sehen"

Noch einmal im Leben die Familie oder das Meer sehen – todkranke Menschen haben dazu oft keine Möglichkeit mehr. Doch mit dem Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) ist das in mehreren Bundesländern möglich. Bald nun auch in Hessen.

04.11.2016 bbiew

Mir geht es gut, ich sterbe gerade

„Mir geht es gut, ich sterbe gerade“ lautet der etwas provokante Titel eines Buches von zwei Pfarrerinnen. Darin stellen sie ihre Erlebnisse mit Sterbenden dar.
"Bevor ich sterbe, möchte ich..."

28.09.2016 red

Sorgen und Wünsche auf dem Friedhof erzählen

„Bevor ich sterbe, möchte ich …“ - auf dem Neuen Friedhof in Offenbach, können Besucherinnen und Besucher diesen Satz jetzt vollenden. Der Verein „Treffpunkt Friedhof“ hat dies möglich gemacht.

31.08.2016 epd/red

Sozialbestattungen: Ein Engel für den Weg in die Ewigkeit

Ein Mainzer Theologe kümmert sich ehrenamtlich um würdevolle Sozialbestattungen.
Grabplatte, jemand legt einen Blumenstrauß nieder

11.03.2016 epd

Verein betreibt Begegnungsstätte auf dem Offenbacher Friedhof

Der Neue Friedhof in Offenbach ist auch ein Ort für die Lebenden. Denn dort betreibt ein kleiner Verein eine Begegnungsstätte, in der regelmäßig Gesprächskreise für Trauernde, Infoveranstaltungen, Lesungen und Filmabende stattfinden. Sogar zum Kabarett wurde schon eingeladen.
Über Probleme sprechen

20.11.2015 red

Angemessen mit Trauernden umgehen

Am Ewigkeitssonntag wurde in vielen Kirchengemeinden an die Verstorbenen in diesem Jahr erinnert. Doch wie kann man auf Angehörige zugehen, die einen geliebten Menschen verloren haben? Ist das Angebot zu einem Gespräch überhaupt sinnvoll?
Datenautobahn

18.11.2015 vdl

Vorausschauend den digitalen Nachlass regeln

Ob im Job oder Zuhause, die meisten Menschen verbringen einen beträchtlichen Teil ihrer Zeit am Computer, sind in sozialen Netzwerken aktiv, regeln ihre Kontoführung und schreiben E-Mails. Doch was soll mit all den persönlichen Daten geschehen, wenn wir nicht mehr leben?

Diese Seite:Download PDFDrucken

Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.

Lukas 21, 28

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von david-hertle / unsplash

Zurück zur Webseite >

to top