Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Anschlag in München

Gebet zur Schießerei in München

Alex Motrenko/istockphoto.com

In München sind in einem Einkaufszentrum durch Schüsse neun Menschen getötet worden. Die Polizei geht von einem Einzeltäter aus.

Gegen 18 Uhr am Freitagabend gab es in München erste Meldungen von einer Schießerei im Olympia-Einkaufszentrum in München. Dabei sind laut Polizeiangaben insgesamt zehn Menschen tot, der mutmaßliche Täter soll sich das Leben genommen haben. Es gebe 16 Verletzte, drei davon schwer. 

Das Einkaufszentrum im Norden der bayrischen Hauptstadt wurde geräumt, die Polizei geht von einem Einzeltäter aus. Er soll ein 18-Jähriger sein, der nach der Schießerei tot aufgefunden wurde. Welchen Hintergrund die Schießerei in München hat, ist bisher unbekannt. Gotteshäuser verschiedener Konfessionen in München haben ihre Türen nach dem Anschlag geöffnet, vor Ort kümmern sich Notfallseelsorger um die Menschen.

Gebet gegen die Angst

Pfarrer Hans Genthe hat anlässlich der Schießerei in München ein Gebet gegen die Angst verfasst. Er rät: „Lesen Sie dieses Gebet gegen die Angst und zwar am besten laut.“

Herr, die Angst kreist mein geordnetes Leben ein. 
Ich fürchte mich und weiß doch nicht genau wovor. 
Die Nachrichten melden Mord und sinnlosen Tod.
Noch bin ich weiter weg. Und ich kann nichts tun. 
Warum geschieht solche Gewalt?
Woher kommt dieser Hass?
Ich bin wie gelähmt und wage mich nicht heraus.

Herr, ich bitte Dich für alle, die sich ängstigen. 
Mache sie gefasst und stark. 
Ich bete für alle Verletzen und um ihre Gesundheit.
Lass sie wieder heil werden.
Ich denke an die Angehörigen,
die die Schreckensnachricht erhalten.
Tröste sie alle und begleite sie in ihrer Not.
Ich bitte Dich für die Polizei und die Ärzte 
und mach mich selbst frei von der Angst.
Amen.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.

2. Korinther 5, 17

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Zoltan Tasi/unsplash

Zurück zur Webseite >

to top