Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Andachten

Bernd Christoph MaternKirche im Nebel

Ruhepausen im Alltag

An-dacht hängt mit Denken zusammen. Wen sein Glaube nachdenklich werden lässt, wer darüber nachzusinnt, wer er ist, wozu das Leben gelebt wird und worauf die Menschen zugehen, wird andächtig.

In der Kirche gibt es viele Orte und Gelegenheiten der Andacht: In Gottesdiensten und Bibelstunden, im Zeltlager der Pfadfinder und in der Morgenandacht im Pflegeheim oder beim Mittagsgebet, der „geistlichen Mittagspause“. Andachten gibt es auch im Internet, im Radio und im Fernsehen.

„Das Wort zum Sonntag“ ist eine Andacht, die sicher die meisten Fernseh-Zuschauerinnen und -Zuschauer kennen. Wer eine Sendung verpasst hat, kann im Internet die Texte nachlesen. Anders als der Titel vermuten lässt, wird die Sendung am Samstagabend nach dem Wetterbericht auf der ARD meist ab 22.35 Uhr gesendet.

Im Internet finden Sie neben den Fernseh-Andachten auch die Texte der Verkündigungssendungen im Hessischen Rundfunk.

Andachten:

Anleitung für Weihnachten 21

16.12.2021 rh

Der Wohnzimmertisch wird zum Hausaltar: Leitfaden für die Weihnachtsandacht zu Hause

Durch die neuen Corona-Varianten wird auch an Weihnachten 2021 der Schutz vor Corona großgeschrieben. Für alle, die Weihnachten unter christlichen Vorzeichen sicher zu Hause feiern wollen, stellt die EKHN eine Anleitung für eine Weihnachtsandacht in den eigenen vier Wänden vor.

06.12.2021 h_wiegers

Digitaler Austausch zur Adventszeit

Die Pfarrerin der Kirchengemeinden Dolgesheim und Weinolsheim, Esther Gröschel, bietet im Advent jeden Montagabend um 20:00 Uhr auf Zoom einen Austausch über die Texte an, die von dem gemeinnützigen, ökumenischen Verein „Andere Zeiten“ in Form eines Adventskalenders ("Der Andere Advent") aber auch auf deren Website https://www.anderezeiten.de/ nachzulesen sind.
Kirchengemeinde Nierstein im Advent 2021

02.12.2021 b_leone

Nierstein: Adventsgrüße per Video-Podcast "Atempause im Advent"

Die Evangelische Kirchengemeinde Nierstein kommt 2021 mit einem virtuellen Adventsgruß ins heimische Wohnzimmer. Zu hören und zu sehen ist der sonntägliche Gruß auf dem YouTube-Kanal der Gemeinde, musikalisch umrahmt mit einem Adventslied. Herzliche Einladung!

29.11.2021 h_wiegers

Partenheim: Tägliche Andachtsreihe im Advent

Auch im 2. Corona-Advent bietet die Evangelische Kirchengemeinde Partenheim vom 1.–23.12.2021 jeweils um 19:30 Uhr die Andachtsreihe "12 Minuten aussteigen" in der Evangelischen Peterskirche (Pfarrgasse 2, 55288 Partenheim) an.

24.11.2021 hjb

Herzlich Willkommen!

Advent heißt Ankunft: Wolfgang vom Dahl hat das schon mal erlebt. Die Ankunft der Tochter nach einem Auslandsaufenthalt. Im Impuls erinnert er sich an dieses besondere Erleben. Alles richtet sich auf die Ankunft aus...

09.10.2021 h_wiegers

„Halten Sie doch mal die Andacht!“

Am 30. Oktober 2021 wird ein kleines Seminar, veranstaltet von der Bildungsreferentin des Evangelischen Dekanats Ingelheim-Oppenheim, Martina Schott, im Heidesheimer Martin-Niemöller-Haus, kirchlich Engagierte dazu befähigen, selbst kleine Andachtsformate zu gestalten.
Kabul

22.08.2021 rh

Friedensgebet und Forderungen für die Notleidenden in Afghanistan

Das Leid der Menschen in Afghanistan hat Pfarrer Lutz Neumeier tief bewegt, deshalb hat er ein Friedensgebet formuliert. Konkrete Forderungen an die Politik kommen aus der Diakonie Hessen.

16.08.2021 hjb

Weichen stellen

Gleise führen auf bekannten Bahnen. Damit Züge in andere Richtungen fahren können, gibt es Weichen. Manche Weichen lassen sich mit etwas Kraft per Hand bedienen. Ein gutes Bild für das eigene Leben, findet Claudia Sattler aus Herborn.
Strandkörbe an einem Strand in Deutschland.

29.07.2021 sk

Urlaub und Hochwasser nebeneinander – wie verkraftet man das?

Sommerferien, Urlaub - endlich. Und gleichzeitig sind da die Bilder, wie Menschen in den Überschwemmungsgebieten vor den Trümmern ihres Hauses und ihres Lebens stehen. Wie bringt man das zusammen, dass es einem selbst gut geht und andere gerade Schreckliches erleben? Dazu teilt Martin Vorländer seine Gedanken im hr1 Zuspruch.

22.06.2021 wieg

„Weltweit einander beistehen, das macht uns zu Menschen"

„Wir erheben unsere Stimme gegen die unmenschliche Praxis, Menschen in Not und Lebensgefahr zum Spielball politischer Interessen zu machen.“ Mit diesen Worten begrüßte Urs Michalke, Gemeindepfarrer der evangelischen Kirchengemeinden Hahnstätten und Kaltenholzhausen, auf dem Dorfplatz die Menschen zu einer Kundgebung und einem Gedenken anlässlich des Weltflüchtlingstages.

Diese Seite:Download PDFDrucken

In der Welt habt ihr Angst;
aber seid getrost,
ich habe die Welt überwunden.

to top