Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Glaube in der digitalen Welt

Quelle: Rita HaeringEvangelische Kirchenjahrs-AppMehrere Apps bieten Inhalte und Anwendungen rund um Kirche und Glaube - beispielsweise die Kirchen-App, die App zum Kirchenjahr, die Bibel-App, das "Workout für die Seele" XRCS sowie viele mehr

Fragen nach dem Glauben und dem Sinn des Lebens tauchen in vielen Momenten des Lebens auf und werden in vielen Gesprächen gestellt. So können auch Büros für kurze Zeit zu spirituellen Orten werden. Seit mehr als 20 Jahren suchen Menschen  im Internet Antworten auf ihre geistlichen Fragen. In Chats und sozialen Netzwerken finden sie tatsächlich auch Orte der Spiritualität. Bereits mehrere Initiativen im Netz bieten Möglichkeiten für Glaubens-Erfahrungen oder den Austausch darüber.

Die Digitalisierung wirft allerdings auch kritische Fragen nach dem Umgang mit erhobenen Daten, Beeinflussungsmöglichkeiten, Suchtgefahren, der Kommunikationskultur im Netz und der Monopolisierung auf. In seinem neuen Buch "Digital Mensch bleiben" wirft Kirchenpräsident Dr. Volker Jung als Theologe und Seelsorger einen Blick auf die digitalen Entwicklung.  Hier erfahren Sie von diesen und weiteren Projekten und dem Austausch über Chancen und Risiken.

Standpunkte, Veranstaltungen und Angebote:

360°-Gottesdienst

29.05.2020 red

Interaktiver 360°-Gottesdienst an Pfingsten

Am Pfingstsonntag laden Pfarrer Lutz Neumeier und Vikarin Baumüller zu einer neu entwickelten Gottesdienstform ein: einem interaktiven, digitalen 360°-Gottesdienst. Die Besucherinnen und Besucher können an unterschiedlichen, aufrufbaren Stationen einem Predigtgespräch lauschen, sich Segen zusprechen lassen oder Fürbitten beten.
Living Room!

07.05.2020 red

Theologische Diskussionsbeiträge zur "#digitalen Kirche"

Die Corona-Krise hat dazu geführt, dass die Anzahl geistlicher Online-Angebote in die Höhe geschnellt ist. Zahlreiche Kirchengemeinden haben auf Youtube Gottesdienste, Andachten, Kinder-Gottesdienste, Bildungsangebote sowie live gestreamte Veranstaltungen veröffentlicht. Was lässt sich aus den Erfahrungen mit der "#digitalen Kirche" lernen?
Lichtmomente

06.05.2020 red

Unterwegs auf der Suche nach dem „Sinn des Lebens“

Christopher Schacht ist kurz nach dem Abitur mit 50 Euro in der Tasche zu einer Weltreise aufgebrochen – heute lebt er wieder in Deutschland. Jetzt begibt er sich mit der Deutschen Bibelgesellschaft auf eine neue Reise: auf die Suche nach dem Sinn des Lebens. Eine neue Youtube-Staffel zeigt, wie er loszieht, um Pflegeeltern, Verantwortlichen in einem Krankenhaus - und vielen anderen Menschen zu begegnen.
Kollekten

05.05.2020 red

Mit Überweisung oder Digital-Kollekte kirchliche Arbeit unterstüzten

Wie soll die Kollekte im Online-Gottesdienst eingesammelt werden? Eine zuverlässig funktionierende Möglichkeit ist die Überweisung. Zudem ermöglicht die Evangelische Bank jetzt wieder die digitale Kollekte: Am 10. Mai kann die kirchenmusikalische Arbeit unterstützt werden. Zudem besteht die Option einer "gleichmäßige Verteilung ausgefallener Kollekten".
Leere Kirchenbänke in bunten Farben angestrahlt

27.04.2020 pwb

Evangelische Unternehmer diskutierten Online-Gottesdienste

Im Rahmen des virtuellen Mittagstreffens der regionalen Arbeitsgruppe des AEU im Rhein-Main-Gebiet am 27. April 2020 zum Thema "Gottesdienst digital – Erfahrungen und Reflexionen aus einer ungewohnten Praxis" berichtete der Wiesbadener Dekan Dr. Martin Mencke, wie es sich anfühlt, vor einer leeren Kirche für die Kamera Gottesdienst zu feiern, und welche theologischen Fragestellungen im Vorfeld besonders relevant waren.
Online-Gottesdienst

24.04.2020 red

Sechs Online-Gottesdienste im Fokus: Wie geht es nach Corona weiter?

Durch die Corona-Maßnahmen kam das vorübergehende Aus für Gottesdienste mit mehreren Besucherinnen und Besuchern in einern Kirche. Live-Gottesdienste und Online-Andachten gingen an den Start. Eine Umfrage unter einigen Gemeinden zeigt: Im Netz stoßen auch kirchenferne Menschen dazu.
Protestanten und Katholiken haben unterschiedliche Auffassungen vom Abendmahl

09.04.2020 rh

Mahl allein zuhause - Wie kann das gehen?

Das Abendmahl ist eng mit den Osterfeiertagen verbunden, zumal es an das letzte Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern vor seiner Kreuzigung erinnert. Auch in Zeiten von Corona möchten es viele Christinnen und Christen in der Karwoche oder an Ostern feiern. Kann das Abendmahl zu Hause im Wohnzimmer gefeiert werden? Dazu hat sich nun Kirchenpräsident Jung in einer Stellungnahme geäußert.
KrisenKompass

30.03.2020 cb

App: Krisen-Kompass bietet Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen

Die Corona-Krise macht vielen Menschen Angst. Einige wenden sich an die Mitarbeitenden der Telefonseelsorge. Das geht jetzt auch digital mit dem „KrisenKompass“. Die App sei vor allem für diejenigen gedacht, "die sich nicht trauen, mit uns zu sprechen oder uns zu schreiben“, erklärt Dorothee Herfurth-Rogge, Vorsitzende der Evangelischen Konferenz für TelefonSeelsorge.
Social Wall

22.03.2020 red

Social Wall - Ideen für #ekhnzuhause

Als evangelische Kirche stehen wie Ihnen gerne mit Gebeten und digitalen Gottesdiensten während der Corona-Krise zur Seite. Wir sind aber sicher: Auch Sie haben einiges zu sagen und eine Menge gute Ideen. Lassen Sie uns über die sozialen Medien mit dem Hashtag "#ekhnzuhause daran teilhaben.
Termine zu Live-Glaubensangeboten in den Medien

21.03.2020 rh

Tipps: Digitale Glaubensangebote hier finden und eintragen

Wer am Wochenende Gottesdienste besuchen möchte, kann dies unter anderem per LIVE-Stream online tun. In Zeiten von Corona bieten einige Kirchengemeinden ihre Gottesdienste und Andachten per Live-Stream meist über Youtube an. Einige laden auch zum Mitmachen ein, beispielsweise können Fürbitten über ein Eingabe-Modul vorgeschlagen werden. Aber auch die traditionellen Fernseh-Gottesdienste rücken mehr ins Bewusstsein.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Wer eins ist mit sich selbst, ist stark.
Aber wer ist das?

to top