Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Glaube in der digitalen Welt

Quelle: Rita HaeringEvangelische Kirchenjahrs-AppMehrere Apps bieten Inhalte und Anwendungen rund um Kirche und Glaube - beispielsweise die Kirchen-App, die App zum Kirchenjahr, die Bibel-App, das "Workout für die Seele" XRCS sowie viele mehr

Fragen nach dem Glauben und dem Sinn des Lebens tauchen in vielen Momenten des Lebens auf und werden in vielen Gesprächen gestellt. So können auch Büros für kurze Zeit zu spirituellen Orten werden. Seit mehr als 20 Jahren suchen Menschen  im Internet Antworten auf ihre geistlichen Fragen. In Chats und sozialen Netzwerken finden sie tatsächlich auch Orte der Spiritualität. Bereits mehrere Initiativen im Netz bieten Möglichkeiten für Glaubens-Erfahrungen oder den Austausch darüber.

Die Digitalisierung wirft allerdings auch kritische Fragen nach dem Umgang mit erhobenen Daten, Beeinflussungsmöglichkeiten, Suchtgefahren, der Kommunikationskultur im Netz und der Monopolisierung auf. In seinem neuen Buch "Digital Mensch bleiben" wirft Kirchenpräsident Dr. Volker Jung als Theologe und Seelsorger einen Blick auf die digitalen Entwicklung.  Hier erfahren Sie von diesen und weiteren Projekten und dem Austausch über Chancen und Risiken.

Standpunkte, Veranstaltungen und Angebote:

Medienbischof der EKD und Kirchenpräsident der EKHN Volker Jung auf einer Podiumsdiskussion auf dem Evangelischen Kirchentag 2019 in Dortmund

21.06.2019 epd/red

"Eine Chance, die Welt zu verbessern"

Der evangelische Medienbischof Volker Jung hat die Kirchen dazu aufgerufen, die Chancen der Digitalisierung für eine gerechtere Gesellschaft zu nutzen. Der digitale Wandel könne dazu dienen, „die Welt zum Besseren zu verändern“, sagte Jung auf dem evangelischen Kirchentag in Dortmund.
Autonomes Fahren

21.06.2019 red

Kirchentag beschäftigt sich mit künstlicher Intelligenz

Maschinen können vieles, aber nicht alles sollte man sie tun lassen. Was das ist, war Thema beim Kirchentag in Dortmund. Konkret ging es unter anderem um die Autos der Zukunft, die autonom fahren könnten.

06.06.2019 sru

Online-Gottesdienst mit Kirchenpräsident

Der interaktive Gottesdienst „5015 – Ruf nach mir!“ in Eppertshausen bekommt prominenten Besuch: Am Freitag, 7. Juni, 19 Uhr, wirkt der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung mit.
Das Smartphone ist zum Symbol für die Digitalisierung des Lebens geworden

09.05.2019 red

Für Demokratie streiten – analog & digital

Die bevorstehende Europawahl bietet eine gute Gelegenheit zum Austausch über die Fragen: Welche demokratische Kultur möchten wir leben? Wie lässt sich auf Anfeindungen reagieren? Darüber lässt sich am 17. Mai diskutieren – vor Ort in der Evangelischen Akademie Frankfurt, aber auch von zu Hause oder vom Hotelzimmer aus. Eine digitale Anwendung macht es möglich.
Ausschnitt aus dem Bild "Turmbau zu Babel" von Pieter Bruegel der Ältere, verfremdet mit Binärcode

26.04.2019 epd

Die theologischen Herausforderungen der Digitalisierung

Die Theologischen Fakultäten der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz veranstalten in diesem Sommersemester ihren sechsten gemeinsamen Studientag. Thema seien am Dienstag, 7. Mai, von 14 bis 18 Uhr die „Ethischen und theologischen Herausforderungen der Digitalisierung“, teilten die Fakultäten am Donnerstag mit.
Adam und Eva in der Wiedmann-Bibel

11.04.2019 red

Bibel in 3333 Bildern

Der Künstler Willy Wiedmann hat eine Bibel erschaffen, die aus 3333 Zeichnungen besteht. Solange er lebte, blieb sie sein Geheimnis. Erst nach seinem Tod hat sein Sohn Martin das Kunstwerk auf dem Dachboden entdeckt. Er hat dafür gesorgt, dass die Falt-Bibel der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde – als dreidimensional erlebbare Virtual Reality-Bibel, als App, als DVD und als Bildband, den die Deutsche Bibelgesellschaft herausgibt.
Gruppenbild auf Tagung mensch@maschine

08.03.2019 rh

Digitalisierung: Wo nutzt sie, wo schadet sie?

Der weltweit größte Internetknoten hat seinen Sitz in Frankfurt am Main. Auf dem Gebiet der EKHN treiben Wissenschaftler, Unternehmen und Kommunen die Digitalisierung voran. So hat Darmstadt den Wettbewerb „Digitale Stadt“ gewonnen. Ein passender Ort für das Symposium „mensch@maschine“, das der Evangelische Bund Hessen am 8. März 2019 in Darmstadt veranstaltet hat.
mensch@maschine: Tagung des Evangelischen Bundes

06.03.2019 vr

Digital-Tagung mensch@maschine beginnt

Was macht die Digitaliserung mit Medizin, Pflege, Bildung, Kirche und Stadtentwicklung? Danach fragt die Tagung „mensch@maschine“ des Evangelischen Bundes am 8. März in Darmstadt. Mit dabei ist neben Kirchenpräsident Volker Jung auch ein ganz besodnerer Gast aus Silizium und Blech.
Konzentration: Workshop für den YoungClip-Award in Niederseelbach

25.02.2019 vr

YoungClip: Das Gemeindehaus wird zum Filmstudio

Die Kirche schlägt gleich zwei Themen mit einer Klappe: Sie hilft Jugendlichen, bessere Filme für YouTube zu machen und hofft darauf, dass mit dem „Youngclip Award“ so auch mehr Lebensthemen den Weg ins Netz finden. Am Wochenende wird wieder gebastelt, was die Linsen hergeben. Und YouTube-Stars wie MrWissen2Go sind auch dabei und machen das Gemeindhaus zum kleinen Filmstudio.

20.02.2019 epd

Medienbischof Jung: Digitalisierung muss Welt gerechter machen

Die Frage, ob Kirche und wie Kirche digital kommunizieren sollte ist umstritten. Bei einer Tagung ludt Kirchenpräsident Jung dazu ein, Digitalisierung kritisch und konstruktiv zu gestalten.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Das Vertrauen Gottes
in uns Menschen ist verknüpft
mit der Erwartung,
dass wir aktiv werden.

(Ulrike Scherf)

to top