Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Berichte über evangelische Kirchen-Bauten in Hessen und Nassau

Evangelische Kirchen sind der Ort, an dem sich die Gläubigen zu Gottesdiensten treffen und sich auf die Verbindung zu Gott konzentrieren. Laut biblischer Überlieferung hat der Stammvater Jakob das erste Gotteshaus errichtet, das allerdings eher an einen Steinhaufen erinnert hat: „Und dieser Stein, den ich aufgerichtet habe zu einem Steinmal, soll ein Gotteshaus werden.“  (1. Buch Mose, 22)
Bis heute, Jahrtausende später, haben auch die Gläubigen in Hessen und Nassau, ihren Gotteshäusern eine eigene Prägung verliehen. In den Kirchenbauten spiegelt sich ihr Glaube, ihre Haltung und ihre Geschichte wider.
Weitere Informationen über kirchliche Architektur in Hessen und Nassau finden Sie hier in den News und über die Navigation auf der rechten Seite. 

Aktuelle Berichte

Unesco-Weltkulturerbe

27.07.2021 epd/red

Kunst, Kur und jüdisches Leben: vier neue Welterbestätten in Hessen-Nassau

In den letzten Tagen hat sich die Liste der Welterbestätten der Unesco erweitert: Auf dem Gebiet Hessen-Nassaus sind die Darmstädter Mathildenhöhe, die Kurstadt Bad Ems sowie das mittelalterliche jüdische Erbe von Mainz und Worms dazugekommen.
Steine auf Grabstein im Vordergrund; Grabsteine im Hintergrund.

27.07.2021 vr

Gratulation: Erstmals Welterbe-Status für jüdische Kulturstätten am Rhein

Erstmals hat die Unesco in Deutschland jüdisches Kulturgut ausgezeichnet: Die so genannten „SchUM“-Städte Mainz, Worms und Speyer sind jetzt Welt-Kulturerbe. Ein wichtiges Zeichen finden Stellvertretende Kirchenpräsidentin Ulrike Scherf und Präses Ulrich Oelschläger.
Lutherkirche in Wiesbaden

26.07.2021 red

Friedrich Pützer schuf Juwelen der Kirchenarchitektur

Zur Gestaltung von 14 prächtigen Kirchen im EKHN-Gebiet hat maßgeblich Friedrich Pützer beigetragen. Der Architekt und Stadtplaner wurde vor genau 150 Jahren geboren. Das Innere der Kirchen wurde oft mit Jugendstilelementen gestaltet, während der Baukörper vielfach der Reformarchitektur, bzw. dem Heimatstil zugeordnet wird.
Forschungsarbeiten am Sarkophag von St. Johannis in Mainz

14.11.2019 vr

„Er ist es: Im Sarkophag liegt Erkanbald!“

Im Sommer ist ein 1000 Jahre alter Sarkophag in der St. Johanniskirche in Mainz geöffnet worden. Nach einem halben Jahr intensiver Forschung ist klar: In ihm liegt Erzbischof Erkanbald. Die Geschichte von Mainz muss nun umgeschrieben werden. Denn die Stadt hat jetzt gleich zwei Dome.
Forschungsarbeiten am Sarkophag von St. Johannis in Mainz

07.11.2019 vr

Fortsetzung folgt: Der Archäologie-Krimi von Mainz geht weiter

Im Sommer ist ein 1000 Jahre alter Sarkophag im Alten Dom St. Johannis in Mainz geöffnet worden. Bis heute wurde die Identität des Bestatteten nicht gelüftet. Gibt es am 14. November mehr Klarheit?
Immer orientiert mit dem Audioguide

18.07.2019 ast

Audio-Guide und Luftdruck-Station als Service bei Kirchenbesichtigungen

Schon lange ist die Laubacher Stadtkirche ein kultureller und touristischer Hotspot im Gießener Land. Zur Sommersaison präsentiert sie sich ihren Gästen von nah und fern auch digital. Per Audio-Guide eröffnet sich ihnen nicht nur die Geschichte des Gotteshauses, sondern sie können auch den Klang der Laubacher Orgel erleben.

10.07.2019 red

Erste Taufe in der Autobahnkirche Medenbach

Als erste Familie tauft Familie Heinle ihren Sohn in der Autobahnkirche Medenbach an der A3, auf dem Rastplatz von Wiesbaden-Medenbach. Zu dem Familiengottesdienst und zur Taufe sind alle Reisenden willkommen.
Evangelische Kirche Gräfenhausen

09.07.2019 red

Südhessens klassizistische Kirchen-Schätze

Wer durch die Dörfer und Städte in Südhessen gefahren ist, hat sie mit Sicherheit schon gesehen: Die Kirchen des Hofbaumeisters Georg Moller. Kunsthistoriker vergleichen ihn mit Friedrich Schinkel. Georg Moller baute die Kirchen in einem sparsamen und strengen klassizistischen Stil – eine Antwort auf die üppigen Formen des Barock und Rokoko.
Logo "offene Kirche"

05.07.2019 red

"Offene Kirchen" erkunden

Gerade in einer fremden Stadt laden sie zur Besichtigung ein. Als „Ruheräume für die Seele“ bieten Kirchen auch Momente der Stille und Erholung. Deshalb sorgen viele evangelische Kirchengemeinden in Hessen Nassau dafür, dass rund 180 Kirchen zu bestimmten Zeiten geöffnet sind.
Eigentlich sollte der Deckel des Sarkophags nur kurz abgenommen werden, um einen Zerfall der Gegenstände im Inneren durch die Luft zu vermeiden.

04.07.2019 pwb

Sarkophag-Deckel im Alten Dom St. Johannis ist wieder geschlossen

Der Tote im Sarkophag im Mainzer Alten Dom St. Johannis darf wieder ruhen. Anfang der Woche wurde der Deckel des Steinsargs geschlossen. Im Juni öffnete ein Forscherteam den 1000 Jahre alten Sarkophag. Vermutet wurde, dass es sich um das Grab des Mainzer Erzbischof Erkanbald (Amtszeit 911 bis 921) handelt.

Die Artikel über kirchliche Gebäude werden automatisch zum Teil von einer Website der regionalen Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau übernommen. Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist der jeweilige Autor des Artikels.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Beten mit Worten der Bibel:

Gott,
wir erfassen kaum, was auf Erden ist,
und begreifen nur schwer,
was wir in Händen haben.
Was aber im Himmel ist, wer hat es erforscht?
Und wer hat deinen Ratschluss erkannt?
Es sei denn, du hast Weisheit gegeben und
deinen heiligen Geist aus der Höhe gesandt.
Amen

(Weisheit 9,16 ff)

to top