Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Jugendstil: 150 Jahre Ernst Riegel

Bling-Bling unterm Kirchendach: Der Mann mit den Goldfingern

EKHN/Axel SawertRadleuchte in der Wiesbadener Lutherkirche von Jugendstil-Künstler Ernst RiegelRadleuchte in der Wiesbadener Lutherkirche von Jugendstil-Künstler Ernst Riegel

Wenn es in einer Kirche golden funkelt, dann hat oft der Jugendstil-Künstler Ernst Riegel Hand angelegt. In diesem September wäre er 150 Jahre alt geworden. Zu seinen Ehren gibt es nun bis Ende des Monats besondere Ausstellungen an über 30 Orten.

EKHN/Axel SawertLutherkirche Wiesbaden: Altarkreuz von Jugendstil-Meister Ernst RiegelLutherkirche Wiesbaden: Altarkreuz von Jugendstil-Meister Ernst Riegel

Wo er Hand anlegte, wurde es elegant und schön. Wenn es in einer Jugendstilkirche aus dem beginnenden 20. Jahrhundert nach ordentlich Bling-Bling aussieht, war er oft nicht weit: Der Goldschmied Ernst Riegel schuf künstlerisch hochwertige Ausstattungsstücke für Gebäude im Jugendstil. Zusammengetragen wurden sie anlässlich seines 150. Geburtstags am 12. September in einer neuartigen Ausstellungskonzeption - dezentral und hybrid. Zu sehen sind sie an vielen Orten noch bis Ende des Monats. Konkret: Interessierte fahren zu einem der 32 Ausstellungsorte in ganz Deutschland, zum Beispiel zur Lutherkirche in Wiesbaden oder in Worms. Dort sehen sie nicht nur die dortigen Werke Riegels, sondern mithilfe von hochwertigen Videos online auch die Exponate der anderen Ausstellungsorte. Von den insgesamt 32 beteiligten Orten befinden sich 17 in Hessen, sechs in Rheinland-Pfalz. Dabei verfügt die Lutherkirche Wiesbaden über besonders viele und herausragende Arbeiten Riegels. In den Kuranlagen von Bad Nauheim sind fünf Exponate zu sehen. Fünf Kirchen in Darmstadt und zwei in Offenbach können Riegel-Werke zeigen.

Riegel gehörte zur Mathildenhöhe - Kolonie 

Der Goldschmied Ernst Riegel (geboren am 12. September 1871, gestorben 1939) gehörte von 1906 bis 1913 der Jugendstil-Künstler-Kolonie auf der Darmstädter Mathildenhöhe an. Er war Mitglied des Expertenteams um den renommierten Architekten Friedrich Pützer und fertigte für dessen Kirchenbauten künstlerische Ausstattungsstücke an. Dazu gehören Abendmahlsgeräte, Altarkreuze, Altardecken und andere Dekorationselemente. Riegel schuf nicht nur sakrale Elemente für evangelische Kirchen, sondern auch für katholische und für säkulare Zwecke. Eines eint sie: Sie sind einfach schön – ob golden, silbern oder aus Messing, sie sind immer elegant gestaltet.

Lutherkirche in Wiesbaden öffnet für die Schau 

Die komplette Schau wird nun am Tag des offenen Denkmals am 12. September bis zum 26. September zu sehen sein. Unter anderem öffnet die Wiesbadener Lutherkirche, Mosbacher Straße 2, täglich zwischen 15 und 17 Uhr ihre Pforten. Die Lutherkirche Wiesbaden gilt als eine der bedeutendsten Jugendstilkirchen in Deutschland. Bei der Recherche zu Riegel sind auch einige interessante Geschichten zutage gekommen, die am 11. September um 18 Uhr von der besten Kennerin von Riegels sakraler Kunst, Dr. Dörte Folkers, in der Lutherkirche Wiesbaden vorgetragen werden. http://www.lutherkirche-wiesbaden.de

In Darmstadt Ausstellung an mehreren Orten 

Auch in Darmstadt wirkte Riegel. Von ihm gefertigte Abendmahlsgeräte sind am kommenden Sonntag, 12. September zwischen 12.30 und 17 Uhr in der Evangelischen Pauluskirche, Niebergallweg 20, zu sehen. Bärbel Wenzel steht hier für Informationen rund um das Werk Ernst Riegels bereit. Schließlich zeigt auch die Textilwerkstatt in Darmstadt eine digitale Präsentation über Ernst Riegel und die Paramentenwerkstatt auf ihrer Website textil-kunst-kirche.de.

 

Auf einer besonderen Internet-Seite der EKHN gibt es weitere Informationen und den Zugang zu Veranstaltungs-Datenbanken rund um den Denkmaltag. https://www.ekhn.de/veranstaltungen/tag-d-off-denkmals.html

 

Veranstaltungsorte zu
„150 Jahre Ernst Riegel“ mit Videos ab 12. September 

Alzey, ev. Klinikkapelle

Bad Nauheim Kuranlagen

Bensheim-Gronau, ev. Kirche

Bingenheim, ev. Kirche

Braunschweig, ev. Kirche St. Jakobi

Darmstadt Arheilgen, ev. Kirche

Darmstadt ev. Bessunger Kirche

Darmstadt  ev. Pauluskirche

Darmstadt ev. Martinskirche

Dintesheim, ev. Kirche

Darmstadt Elisabethenstift Paramentenwerkstatt

Geiß-Nidda, ev. Kirche

Ginsheim, ev. Kirche

Gräfenhausen-Schneppenhausen, ev. Kirche

Grünberg-Lumda, ev. Kirche

Leihgestern, ev. Kirche

Mainz-Mombach, ev. Friedenskirche

Mannheim, ev. Christuskirche

Nieder-Beerbach, ev. Kirche

Offenbach, ev. Friedenskirche

Offenbach, ev. Lutherkirche

Raunheim, ev. Kirche

Uelversheim, ev. Kirche

Wiesbaden, ev. Lutherkirche

Worms, ev. Lutherkirche

 

 

 

Diese Seite:Download PDFDrucken

Gott stellt unsere Füße auf weiten Raum
und ich glaube, er tut das auch durch die,
die mit uns leben.

(Melanie Beiner zu Psalm 31,9)

to top