Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Martin Niemöller

Musikalisches Portrait des ersten Kirchenpräsidenten

ABAKUS-Musik/MedienhausPortraits von Siegfried Fietz und Helwig Wegner-Nord, im Hintergrund NiemöllerDas Leben von Martin Niemöller in einem musikalischen Portrait

Als junger Mann war er beim Militär als U-Boot-Kommandant, später hat sich Martin Niemöller als Kirchenpräsident für den Frieden engagiert. Davon erzählt das musikalische Portrait „Welch ein Leben“, das am 20. Juni auf dem Kirchentag in Dortmund uraufgeführt wurde.

Uraufgeführt wurde das Musical über Niemöllers Leben auf dem Kirchentag in Dortmund 2019.

Der Verlag hat das komplette Video mittlerweile aus dem Netz genommen. Kostenlos zu sehen ist ein Trailer: https://youtu.be/4siJfLrVTHg

ev|Tv bietet auch eine Doku zur Entstehung des Niemöller-Portrait; siehe Video „Vom U-Boot zur Kanzel”

Kampf gegen den Nationalsozialismus

Dabei geht es um die Geschichte eines Mannes, der als Symbolfigur der evangelischen Opposition gegen den Nationalsozialismus gewürdigt wird. Das Musical erzählt von wesentlichen Ereignissen, inneren Kämpfen und der Glaubenszuversicht im Leben von Martin Niemöller. Niemöller war erster Kirchenpräsident der EKHN.

Niemöller war „persönlicher Gefangener“ Adolf Hitlers

Hinter dem Werk stecken der Greifensteiner Musikproduzent und Liedermacher Siegfried Fietz sowie der Frankfurter Theologe Helwig Wegner-Nord. Sie zeichnen ein musikalisches Porträt des ersten Kirchenpräsidenten der EKHN, Martin Niemöller, in Texten und Liedern.

Dabei stehen zwei Stationen im Leben Niemöllers im Mittelpunkt: Zum einen das Jahr 1940, als er „persönlicher Gefangener“ Adolf Hitlers im Konzentrationslager Sachsenhausen war, zum anderen das Jahr 1972, kurz nach seinem 80. Geburtstag in Wiesbaden.

Diese Seite:Download PDFDrucken

So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge,
sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen.

Epheser 2,19

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages /nottomanv1

Zurück zur Webseite >

to top