Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Radwegekirchen

Andreas Hermsdorf/Pixelio.deFahrrad vor FeldPilgern mit dem Rad

Foto: © Andreas Hermsdorf / pixelio.de (www.pixelio.de)

Auf dem Rad lassen sich nicht nur Flüsse und Städte entdecken, sondern auch Kirchen. Mehr als 200 Kirchen gelten offiziell als Radwegekirchen. Eine Website liefert Infos über die Radwegekirchen und die dazu gehörigen Radwege.

Bereits mehr als 200 Kirchen tragen das leuchtend grüne Signet der Radwegekirche, das seit dem Jahr 2009 von der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) verliehen wird. Die Gotteshäuser laden zur geistlichen Besinnung und Andacht ein. Daneben garantieren sie einen geeigneten Platz für die Rast, Toiletten und Informationen zur Ortsgemeinde. Eine Radwegekirche ist in der Regel im Zeitraum von Ostern bis zum Reformationstag frei zugänglich und befindet sich in unmittelbarer Nähe zu einem Radwanderweg.

Radwegekirchen in der EKHN

Auch im Gebiet der EKHN gibt es Radwanderwege und Radwegekirchen. Das Kloster Gnadenthal in Hünfeld und die Stadtkirche in Biedenkopf gehören bereits dazu: Sie dürfen sich ganz offiziell Radwegekirchen nennen. 

Die Stadtkirche Biedenkopf liegt am Lahntal-Radweg. Dieser ist 245 Kilometer lang und führt von der Quelle bei Siegen über Biedenkopf, Lahntal-Kaldern und Gießen bis zur Mündung in Rhein bei Lahnstein. Dabei geht es meist am Fluss entlang, mit Blick auf viele Burgen und Kirchen. 

Das multi-konfessionelle Klostergut Gnadenthal hingegen liegt auf einem Radrundweg zwischen Idstein und Brechen. Die 45 Kilometer der Radrundtour Ems-und Wörsbachtal führen über Getreidefelder, durch das wildromantische Wörsbachtal vorbei an der tausend Jahre alten Berger Kirche und durch die historische Altstadt von Bad Camberg. 

Ausführliche Informationen zu den bundesweiten Radwegen und eine Übersicht der Radwegekirchen finden sich auf der Homepage

Diese Seite:Download PDFDrucken

Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.

Lukas 21, 28

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von david-hertle / unsplash

Zurück zur Webseite >

to top