Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Buß- und Bettags-Nachrichten

Der Buß- und Bettag dient dem Nachdenken über individuelle und gesellschaftliche Irrtümer: Warum kommt es zu schrecklichen Geschehnissen? Wie unterbrechen wir das Falsche und kommen auf den richtigen Weg? Nach dem Willen Gottes soll Leben gelingen. Christinnen und Christen glauben daran, dass der Wille Gottes, Gottes Gebote und ein Leben im Sinne Gottes, in eine bessere Zukunft führen. 

Hintergrund zum Buß- und Bettag

Gottesdienste und Veranstaltungen

Kampagne zum Buß- und Bettag

21.11.2017 red

Aufschrei und Hoffnung am Buß- und Bettag: „Leben um Gottes willen!“

Ein erschrockener Ausruf – ein Gebet: „Um Gottes Willen!“ In seiner Andacht zum Buß- und Bettag zeigt Pfarrer Reinel, welche Chance in diesen drei Worten stecken kann.
Tätowierter Mann betet

20.11.2017 vr

„Um Gottes Willen“: Tätowiert in die Kirchenbank

‚Um Gottes willen!‘ das entfährt vielen Menschen, wenn ihnen Unfassbares widerfährt. Um Gottes Willen!‘, so heißt auch die diesjährige evangelische Aktion zum Bußtag, bei dem selbst gestandene tätowierte Männer anfangen, ins Gebet zu versinken.
Weihnachtsbaumschmuck

07.11.2017 rh

Diskussion um frühe Eröffnung der Weihnachtsmärkte

Bald ist es soweit: Dann geht es nach Büroschluss an manchen Abenden zum Glühweinstand auf den Weihnachtsmarkt. In diesem Jahr werden einige Märkte früher öffnen. Doch aus der evangelischen Kirche kommen dazu auch kritische Stimmen - und eine Idee zur Lösung.
Betender

21.07.2017 pwb

Gemeindebriefvorlagen zum Buß- und Bettag 2017

Am Buß- und Bettag, in diesem Jahr am Mittwoch, 22. November 2017, fragen viele Kirchengemeinden in ihren Gottesdiensten nach dem Willen Gottes. Die gemeinsame Aktion mehrerer evangelischer Landeskirchen möchte den Buß- und Bettag als einen Tag der Besinnung und Neuorientierung im Leben herausstellen.
Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der EKD

16.11.2016 red

EKD-Ratsvorsitzender erzählt von "Bußwunder" auf facebook

Der Buß- und Bettag sei Anlass, „zur Besinnung zu kommen“ und sich „neu auszurichten“, so der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm. Dabei hat er auch Verfasser aggressiver Social-Media-Posts im Blick. Doch ganz unerwartet habe er auf facebook ein „Bußtagswunder“ erlebt. Nicht nur bei seinem Dialogpartner.
Simplify your life

15.11.2016 red

Was Buße mit Entrümpeln zu tun hat

Inneres und Äußeres hängen zusammen. Wie es zu Hause oder am Arbeitsplatz aussieht, erzählt etwas vom Seelenleben. Aufräumen kann ein psychohygienischer Akt sein. Das zeigt der Theologe und Bestsellerautor Werner Tiki Küstenmacher in diesem Gastbeitrag.
Über Probleme sprechen

15.11.2016 mv

Das Recht, ein anderer zu werden

Am Anfang kommt der Schreck: »So bin ich. Aber so will ich doch gar nicht sein!« Man kann diese Selbsterkenntnis schnell unter den Teppich kehren. Oder sich der Wahrheit stellen und dabei viel gewinnen. Daran erinnert der Buß- und Bettag am 16. November.
Durchbrochener Zaun

14.11.2016 pwb

Buß- und Bettag: Dafür eintreten, dass Menschen „ankommen“ können

busstag.de ist eine Aktion mehrerer evangelischer Landeskirchen. Erstmals ist auch Hessen-Nassau dabei. Kirchenpräsident Jung betont die Bedeutung des evangelischen Feiertags, der zur Umkehr mahne.
Außenansicht bei Nacht

28.10.2016 pwb

Propsteiweiter Buß- und Bettagsgottesdienst in Ingelheim

Weltweit gibt es Evangelische. Aus diesem Grunde feiert die Propstei Rheinhessen am 16. November 2016 zusammen mit dem Zentrum Oekumene und der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck ihren zentralen Buß- und Bettagsgottesdienst in der Ingelheimer Saalkirche gemeinsam mit evangelischen Schwestern und Brüdern aus Indonesien und Korea.
Portraits

19.11.2015 rh

Mit Video: Wurzeln im Judentum bereichern christlichen Glauben

Am Begriff des Sabbats zeigt EKHN-Präses Dr. Ulrich Oelschläger wie die jüdische Sichtweise die Bedeutung des sonntäglichen Feiertags bereichern kann.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Christus spricht: Ich bin der gute Hirte. Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir; und ich gebe ihnen das ewige Leben.

to top