Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Evangelisch Fasten: Leuchten! Sieben Wochen ohne Verzagtheit

© 7 Wochen Ohne/Getty ImagesSieben Wochen ohne VerzagtheitAm Ende der sieben Fastenwochen „Leuchten! Sieben Wochen ohne Verzagtheit“ geht es um unsere Ausstrahlung auf andere: Werden wir Helligkeit in das Leben anderer bringen?

Die evangelische Aktion „7 Wochen ohne“ wird jedes Jahr von der Evangelischen Kirche Deutschland ausgerufen. Die evangelische Fastenaktion beginnt am Aschermittwoch, dem 22. Februar 2023. 

2023 - zum Licht werden

2023 steht die evangelische Fastenaktion unter dem Motto „Leuchten! Sieben Wochen ohne Verzagtheit“. Angesichts der aktuellen Krisen sind die Mitfastenden eingeladen, das Licht in diesen dunklen Zeiten zu sehen. Die Fastenaktion wird mit einem Gottesdienst eröffnet am Sonntag, 26. Februar 2023, 9:30 Uhr, in der Kirche St. Ansgar in Oldenburg. Das ZDF überträgt live.
Ralf Meister, Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers und Botschafter der Aktion „7 Wochen Ohne“ gibt in seinem Geleitwort im Fastenkalender zu bedenken: „In den sieben Fastenwochen geht es nicht allein um innere Erleuchtung, sondern auch um die Ausstrahlung auf andere. Werden wir unser Licht auch anderen schenken? Werden wir Helligkeit bringen? ... Die Fastenzeit ist kein Verzicht um des Verzichts willen. Sie führt uns Tag für Tag zu neuen Erfahrungen.“

Impulse während der Fastenzeit

"Sieben Wochen ohne" lädt Menschen aller Altersgruppen dazu ein, den Blick auf den Alltag zu verändern. Dazu geben anspruchsvoll gestaltete Materialien wertvolle Impulse:

Darum geht es bei "7 Wochen ohne"

Die Teilnehmenden der evangelischen Fastenaktion "7 Wochen ohne" verzichten nicht nur auf bestimmte Speisen oder „Laster“, sondern lassen Platz für Veränderungen und neue Perspektiven. Sie orientieren sich an diesen Gedanken: Gott gegenüber eine fragende Haltung einzunehmen und zu hören, was er zu sagen hat. Das kann dazu führen einen bekannten Pfad zu verlassen, etwas anderes auszuprobieren; etwas, dass besser sein könnte. Die Passionszeit kann ein willkommener Anlass sein, nach den Kraftquellen des Lebens zu suchen und Gott neu zu entdecken. Ziel der Aktion ist es, Alltagsgewohnheiten zu überdenken und Platz für Veränderungen zu schaffen.
Hierfür steht die Aktion jedes Jahr unter einem neuen Motto. Die wechselnden Themen sollen die Teilnehmenden dazu anregen die Fastenzeit bewusst zu erleben und zu gestalten. Viele Kirchengemeinden integrieren die Aktion in ihre Veranstaltungen. 

Ursprung

Die Aktion zur Fastenzeit „7 Wochen ohne“ hat sich 1983 aus einer Stammtischidee entwickelt. Inzwischen gibt es zahlreiche Begleitmaterialien, wie Fastenkalender, Fastengruppen, Videos und Apps sowie Materialien für Gemeinden. Auf der Website „7 Wochen ohne“ lassen sie sich entdecken, herunterladen oder bestellen.

Mehr zum Sinn des Fastens

Klimafasten

Mehr zur Passionszeit

Serie „good news“ präsentiert Menschen, die Licht in andere Herzen bringen

Zur Aktion „7 Wochen ohne“

Diese Seite:Download PDFDrucken

Der Gott der Hoffnung
aber erfülle euch mit aller Freude und Frieden im Glauben,
dass ihr immer reicher werdet
an Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes.

(Röm 15,13)

to top